Zoll Umzug nach Deutschland

Zollverlagerung nach Deutschland

Zölle und Steuern auf Umsiedlungsgüter Für Der Warenimport wendet gewisse Reisefreistellungsgrenzen von bis zu mehreren 100 EUR an, um diese steuer- und zollfreien einführen erreichen zu können, jedoch werden diese bei einem Umzug oder einer Rückwanderung aus dem fremden Land rasch überschritten â dadurch entstehen hier keine astrologischen Abgaben und Gebühren, es gibt die Klassifizierung als Umsiedlungsgut. Unter ihnen fällt zum Beispiel das Haushaltsgut oder auch persönlicher Reichtum, den man im Inland erlangt hat und mit dem man nach Deutschland ausgewandert ist oder zurückgezogen wird. Geradeaus mit einem großen Haushaltsgerät oder auch Autos würden sonst entwickeln sich durch die Importverkaufssteuer schnelle fiskalische Belastungen, die nur in den seltensten Fällen angebracht sind. â??

Wer z. B. mit einer Immobilie (Auto/Haushaltseffekte) von 100.000, nach Deutschland einwandert oder würde, müsste an zieht, sonst auf 20.000, 25.000, 25.000, 25.000, 25.000 und mehr.

Reine theoretische hätte man so auch bei einem kurzen Auslandsaufenthalt von wenigen Jahren so die Möglichkeit, große Vermögenswerte steuer- und abgabenfrei nach Deutschland einzuführen zu bringen. Denn wenn der Auslandsaufenthalt von Anfang an zeitweilig begrenzt war, weg getätigte Akquisitionen werden unter Umständen nicht als Ausgleichseigentum erfasst.

Teurer Einkauf im Zielgebiet sollte daher wohlüberlegt sein â der emigrieren möchte und nach einigen Wochen oder Jahren bestimmt, dass er sich wieder von anderen Gründen nach Deutschland zurück, die in der Regel wieder problemfrei ihre Haushaltsgeräte und auch lokal getätigte kaufen können, zoll- und steuerfrei einführen möchte. Wenn es sich jedoch nicht um eine wirkliche Abreise / Emigration handelte, z.B. weil man nur einen begrenzten Platz im Auslande begonnen hat und kein längerer Auslandsaufenthalt vorgesehen war, dann können der Tarif und das Steueramt die Klassifizierung als Umsiedlungsgut ablehnen, da unter überhaupt keine dauerhaften Auswanderungsabsichten existierten, sondern nur ein voraussehbarer befristeter Auslandsaufenthalt unter überhaupt.

Was man dann wieder nach Deutschland einführen würde und was einführen die zulässigen Reefreigrenzen liegen, würde dann dem Zoll und der Importverkehrsabgabe zu unterwerfen ist. Dies kann bei teurem Kauf sehr rasch sehr kostspielig werden, da je nach Objektart ein Tarifsatz von mehreren Prozentpunkten zuzüglich der Importumsatzsteuer von 19% fällig der Importumsatzsteuer von 19% werden kann.

Mehr zum Thema