Zoll Schweiz Deutschland Auto

Zölle Schweiz Deutschland Auto

Wie lange ist der Zoll fällig? Schweizer Zoll für den Import und deutscher Zoll für den Export. Registrierungsprozess für den Einzug und den Import des Fahrzeugs. Worauf muss ich achten, was ist mit dem Zoll und der ganzen Sache? Zölle Schweiz - Deutschland Import Auto Vor 7 Jahren kauften meine Elten in Deutschland ein Neuwagen.

Dementsprechend haben sie auch die Mehrwertsteuer ganz üblich abführt. Wenig später wanderten sie in die Schweiz aus. Die Waren und Gegenstände werden vorschriftsmäßig durch den Zoll usw. verbracht. Jetzt wollen mir meine Erzieherinnen ihr jetzt uraltes Auto geben.

In Deutschland lebe ich immer noch. Nach dem jetzigen Stand der Dinge müßte man das Auto nach dem jetzigen Stand von 10 Prozent Zölle und wieder !!!!! die Mehrwertsteuer auf den Warenwert bezahlen. Somit sind für ein Auto, das in Deutschland hergestellt und erworben wurde, 29% Steuer. Verkaufssteuer doppelt bezahlen für die gleiche Sache?

Es kann auch nachgewiesen werden, dass das Fahrzeug in Deutschland bereits mehrwertsteuerpflichtig ist. Auch bei der Einreise in die Schweiz wurde die Mehrwertsteuer nicht erstattet..... Als so genannte Retourwaren könnte das Auto zoll- und abgabenfrei sein, nur wenige Voraussetzungen (insbesondere die Reimportperiode von 3 Jahren) gibt es.

Vielleicht ist das Auto durch die lange Zeit zu einem schweizerischen Erzeugnis geworden - und für Waren aus der Schweiz gibt es keinen Zoll.

Die Mehrwertsteuer wird mit ziemlicher Sicherheit wegfallen!

Auf diese Weise täuschen Autokäufer den dt. Zoll - Ökonomie

Oldtimerkäufer scheuten keine Kosten, um Zölle zu vermeiden. Alleine im Monat November hat der Zoll Autos im Gegenwert von 640.000 EUR abgefangen. In der Schweiz gekaufte Altfahrzeuge und Motorräder werden von Käufern immer wieder versucht, die Wagen in die EU zu befördern, ohne die anfallenden Steuern zu bezahlen. Alleine im Monat November sind 32 Autos mit einem Warenwert von mehr als 640.000 EUR für den Zoll online gegangen.

Größte Fischarten waren drei Ottomobile im Gegenwert von einer knappen 1/2 Mio. EUR, wie das Hauptamt Singen am vergangenen Donnerstag bekannt gab. Kaum schrecken Auto-Käufer und -Autoverkäufer vor den Ausgaben zurück, die Steuern nicht zahlen zu müssen. Ein Klassiker, ein deutschsprachiger Rennwagen im Gesamtwert von 230.000 EUR, wurde vom Händler über die Landesgrenze zum Parkhaus eines deutschsprachigen Supermarkts mit schweizerischen Nummernschildern mitgenommen.

Nachdem der Verkauf abgewickelt war, wurden die schweizerischen Nummernschilder abgelöst - und der Kunde hat deutschsprachige Nummernschilder angebracht. Bei einem weiteren Beispiel am Grenzuebergang in Brietingen, Deutschland, an der Grenze zum Bezirk Baffhausen, erklärte der Autofahrer eines 1960 gebauten Bleis S2, dass das von ihm in der Schweiz gekaufte Auto nur einen Warenwert von 15'000 EUR hat.

Nach Recherchen der Behörden lag der Ist-Wert des Fahrzeugs jedoch bei fast 50.000 EUR. Wegen des Tatverdachts der Besteuerung wurden gegen die im vergangenen Monat in den Bundesländern Konstanz und Waldshut festgenommenen Fahrer strafrechtliche Schritte eingeleite. Dabei mussten sie Einfuhrzölle und Barmittel in einer Größenordnung von mehr als 60.000 EUR einfordern.

Beim Import aus einem Nicht-EU-Land wie der Schweiz sind in der Schweiz in der Schweiz in der Regel 10 Prozentpunkte des Fahrzeugwerts als Importzoll zu zahlen. Der zusätzliche Betrag von 19 Prozentpunkten der anfallenden Importumsatzsteuer ergibt sich aus der Addition des Fahrzeugwerts plus der Zölle.

Mehr zum Thema