Wohnung Putzen Checkliste

Checkliste für die Wohnungsreinigung

Prüfliste für die Reinigung von Geräten, die im Haushalt benötigt werden. In 30 Schritten zu einer sauberen Wohnung Kreuzen Sie alle To-Dos in Ihrer individuellen Checkliste an: "In 30 Stufen zu einer aufgeräumten Wohnung". Ein sauberes und ordentliches Appartement hat nur Vorzüge. Eine gut organisierte Übersicht über alle Aktivitäten, die in Ihrem Haus stattfinden, macht die Arbeitsabläufe für Sie und Ihre Hausangestellten einfacher. Sie haben mit dieser Checkliste bereits nahezu alles getan.

Die Reinigung des Ofens ist für viele keine große Spaß. Vergiss die Kochplatten nicht. Den äußeren Schmutz kann man mit einem Tuch abwischen. Nicht zuletzt muss der Fußboden gereinigt werden - am besten mit einem Sauger und einem Tuch. Am besten beginnt man hier mit dem Spülbecken und der Wanne und wischt dann die Wandkacheln ab.

Verwenden Sie Entkalkungsmittel und denken Sie daran, Armaturen und Duschköpfe zu verwenden. Reinigen Sie die Außenspiegel, bevor Sie den Fußboden abwischen. Vor allem die Stellen unter dem Doppelbett oder dem Schlafsofa sind empfindlich gegen Nässe. Ab und zu sorgen frische, gespülte Vorhänge für ein wohltuendes Ambiente in der Wohnung.

Bei der zweiten Kategorie ist es am besten, die Innenseite der Fenster zwei Mal und die Außenseite einmal im Jahr zu reinigen. Bei der Reinigung vergisst man gerne. Hier fällt viel Schmutz an, der sich langfristig im Innern der Heizgeräte ansammeln und den Energieverbrauch gar anheben kann. Auch die Decken und Lagerräume wie ein Doppelboden an der Zimmerdecke sind kaum erreichbar, aber für die Spinne ein willkommenes Aushängeschild.

Übrigens trägt es auch dazu bei, dass sich der Staubeintrag von Türzargen verringert. Vergiss nicht, dass Leuchtenschirme - auch solche, die hoch oben stehen - viel Dreck einfangen. Nicht zuletzt sollten Sie die Fußböden in Ihrer Wohnung noch einmal absaugen und abwischen, da sich hier der meiste Dreck ansammelt.

Prüfliste für die Reinigung und das Aufräumen von Arbeiten zum Drucken

Jedoch sobald Sie ein wenig routinemäßig in Ihrer Hausreinigung haben, werden Sie feststellen, dass Sie mehr Zeit am Ende sparen werden, indem Sie ab und zu kleine Arbeiten erledigen. Sparen Sie sich die Reinigungsarbeiten nicht, bis Ihr Haus mit Schmutz und Schmutz überfüllt ist, sonst wird es nur mühsamer und zeitaufwendiger, die Reinigungsarbeiten zu erledigen.

Darüber hinaus nimmt die Leistungsbereitschaft ab, wenn die Aufgabenstellung unüberwindbar ist, und sie funktioniert so, dass kein Ende in Aussicht ist. Es geht also darum, die Hausreinigung so zu Ã?bernehmen, dass sie nicht lÃ?stig wird und eine Gewohnheit fÃ?r sie zu haben. Sie können eine Checkliste herunterladen, damit Sie den Zeitpunkt der Reinigung in Ihrem Haus festlegen können.

Wer zu den großen Reinigungsmuffins gehört, die oft denken: "Warum sollte ich jetzt das Bad reinigen, es wird bald wieder dreckig sein " oder "Ich habe eine Ordnung in meinem Chaos", dann sollte man in Zukunft an einer Veränderung seiner Gewohnheit mitarbeiten. Ihr Haus ist Ihr Rückzug. Der Platz soll Frieden für Leib und Seele bringen, so dass man sich friedlich ausschalten kann.

Alles, was nicht an seiner Stelle ist, stört uns im Blickfeld und das kann man versuchen zu vernachlässigen, aber wir sind immer wieder mit der Tatsache konfrontiert, dass es noch nicht erledigt ist. Wenn Sie jedoch warten, bis Ihre gesamte Wohnung ungepflegt ist, dauert die Reinigung mehrere Jahre.

Weitere Hinweise zur Reinigung finden Sie hier. Dies hat den Nachteil, dass die Artikel nicht so rasch staubig werden, als ob sie nur offen herumstehen würden, wenn man immer eine Bestellung ausführt. Mit einem Staubwedel und einem weichen Tuch können Sie also bei Verschmutzung die Flächen ganz unkompliziert abwischen, ohne viel Vorbereitungsarbeit zu betreiben.

Da hat sich ein Telefonanruf angemeldet.... Spontanbesuch hat sich angesagt und schon hüpft man auf und bemüht sich, zumindest das grobste Durcheinander und den auffälligen Schmutz zu beseitigen. Ist es nicht eine nette Idee, spontane Besucherempfänge zu ermöglichen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, denn natürlich ist das ganze Durcheinander noch nicht ausgelöscht?

Es ist nicht nur besser für Sie selbst, wenn Ihr Haus sauber und ordentlich ist. Aber auch Ihre Besucherinnen und Besucher fühlten sich viel besser aufgehoben und kommen lieber zu uns. Auch wenn die meisten Freundinnen und Kollegen sagen: "Oh, du musst nicht putzen, bevor ich ankomme", sind sie trotzdem willkommen und wohl dabei, wenn es trotzdem aufzuräumen ist.

Nehmen Sie künftig Ihre Bekannten ganz von selbst mit nach Haus und empfangen Sie Besucher ganz von selbst, ohne zuvor mit einer gestressten Reinigung und Aufräumarbeit beginnen zu müssen. Mit diesen 5 Faktoren werden Sie in der Lage sein, Ihre Leistungsbereitschaft zu steigern! Damit Sie sich jeden Tag an die zu erledigenden Arbeiten erinnert, haben wir für Sie eine Checkliste zusammengestellt.

Dort finden Sie die Tages-, Wochen-, Zwei-, Zweiwochen-, Monats-, Quartals- und Jahresaufgaben, die im Haus erledigt werden müssen. Laden Sie unsere Checkliste herunter, drucken Sie sie aus und hängen Sie sie an einem Platz wie der Küchenzeile auf, wo Sie jeden Tag wohnen. Wer sich die Auflistung jeden Tag ansieht, wird bald verstanden haben, welche Arbeiten wann zu tun sind, und dann ist das Reinigen und Saubermachen keine große Sache mehr.

Organisieren Sie sich ab heute besser und Sie werden feststellen, wie viel wohltuender und weniger stressig Ihr Alltag in einem ständig aufgeräumten und aufgeräumten Haus ist. Sollte Ihnen die Reinigung und Aufräumarbeiten trotz unserer Checkliste und der vielen Gründe, sich zu engagieren, immer noch zu ärgerlich sein, dann können Sie natürlich eine Reinigungshilfe bei uns mitbuchen.

Mehr zum Thema