Wien Preiswert

Wiener Günstig

Mit diesem Blog-Artikel erfahren Sie, wie Sie beim Besuch in Wien Geld sparen können. Von einem veganen Bio-Lunch bis zur billigsten Pizza in Wien. Aber nicht nur Schloss Schönbrunn oder das Riesenrad sind eine Reise nach Wien wert.

Vienna für wenig Geld: Tips für einen günstigen Städtetrip

Sie wurden in einem Film von Wien Touristik vorgestellt! Wir waren einen ganzen Tag lang mit einem Kinoteam und der Presenterin Adia in unserer Geburtsstadt Wien auf Achse, um die besten Tips für eine Wienreise für wenig Aufwand zu erlernen. Natürlich wollen wir Ihnen unsere Trinkgelder für einen günstigen Städtetrip nach Wien nicht vorenthalten. Zum Beispiel, wenn Sie sich in Wien befinden.

Inzwischen sind wir nicht mehr allzu oft dort, weil wir auf der anderen Straßenseite leben, aber das Fruehstueck ist uns immer noch in positiver Erinnerung und wir sind froh, dass sich die Preise offensichtlich wenig veraendert haben. Bei einem Wien-Besuch sollte man natürlich nicht verpassen: eine Tour um die Ringstrasse, den bekannten Boulevard in Wien.

Übrigens nennen wir Wiener* diese Strasse ganz normal "klingeln". Zahlreiche Besucher fahren mit der gelben Ringbahn ("Wiener Ringbahn") um den Umweg. Das mag bekannt sein, aber es ist auch recht aufwendig. Eine Reise um den bekannten Kreis herum ist für 9 EUR erhältlich. Dieselbe Route wird auch von den Öffentlichen Transportmitteln, den "Wiener Linien", genutzt.

Benutzen Sie dazu die Tramlinien 1 & 2, um den Ringbahn zu befahren. Beispiel für eine solche Reise: Am Bahnhof "Karlsplatz" (nahe der Volksoper ) mit der Straßenbahn Linie 1 in Fahrtrichtung Plater. Im Allgemeinen sind die Fahrkarten für die Westbahnen im Verhältnis zu den ÖPNVs in anderen Metropolen recht preiswert, wie wir feststellen.

Empfehlenswert sind Freunde*, die Wien besuchen, vorzugsweise die 24h, 48h oder 72h Tickets. Hinweis: Die Reise zum Wien Airport ist nicht inbegriffen. Wer mehrere Veranstaltungen in Wien durchführen möchte, kann die Wien City Card kaufen. Mit anderen Worten: Sie können mit den Berliner Verkehrsbetrieben gratis reisen und in einigen Museums- und Sehenswürdikeiten einen reduzierten Eintrittspreis bezahlen.

Für die vielen Vorteile ist die Vienna City Card recht günstig: Für 24 Std. kosten sie 13,90. Zum Vergleich: Ein 24-Stunden-Ticket für die Berliner Verkehrsbetriebe kostete auch 8 EUR. Im Wien-Pass ist ein Fahrschein für die Berliner Verkehrsbetriebe NICHT enthalten. Der Wien-Pass berechtigt Sie zum freien Zutritt zu allen großen Sehenswürdikeiten in Wien.

Mit einer solchen Vorteils-Karte sind Sie nicht immer wirklich billiger auf der Straße. Für Museumsliebhaber ist Wien ein Paradies*. Allerdings sind viele Eintrittspreise - insbesondere für die berühmten Museumsbesuche - recht kostspielig. An jedem ersten Sonntagabend im Jahr können Sie gratis einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens besuchen, darunter das Wien Museums Karlsruhe.

Auch für Gastfamilien mit Kind bieten die Wienermuseen fast immer preiswerte Unterkünfte. Das größte Vintagestores in ganz Wien liegt in der Birggasse 24, das Geschäft ist lichtdurchflutet, etwas im Retrolook, hübscher Hingucker und wirklich lecker. Wir mögen den Platz aber so sehr, dass er in dieser Auflistung erwähnt werden musste.

In dem angrenzenden Restaurant finden Sie köstlichen Kaffe und ein sehr, sehr köstliches Fruehstueck - so köstlich, dass das Cafe es bis zu unseren Lieblings-Fruehstueckentipps fuer hippe Cafés in Wien durchgezogen hat. Aus unserer Studienzeit kennt man auch den Wienerschen Diäv. Sie nehmen nur ein Gericht und bedienen sich am kleinen, aber feinen Dinnerbuffet.

Letztendlich zahlen Sie den von Ihnen für gerecht gehaltenen Kosten. Wer die Wienische Nationaloper besucht, muss sich in der Regel intensiv in die Hosentasche schieben. In den Monaten März, Dezember, Juni und Dezember werden viele Vorstellungen auf einer großen Projektionsfläche unmittelbar vor der Nationaloper aufgeführt. In Wien ist der würstelständige Bitzinger eine Sage, die für einen Nachbesuch sinnvoll ist.

Viele Plätze sind kostenpflichtig, aber einer der schoensten Plaetze in Wien ist voellig kostenlos: Vom Kaiserslautern aus haben Sie einen herrlichen Blick auf ganz Wien. Übrigens ist die Anreise zum Koblenberg recht einfach: Zuerst mit der U-Bahn Linie 4 bis zur Haltestelle "Heiligenstadt" und von dort mit dem Autobus 38A abfahren.

Am Anfang haben wir darauf hingewiesen, dass unsere Tips im Kontext eines Films entwickelt wurden, bei dem wir beide vor der Haustür von Wien Tourisit..... Das Beste daran ist, sich den Film anzusehen. Mach dir keine Sorgen: Für dich bleibt der Kostenvoranschlag unverändert und du kannst unsere Arbeiten leicht untermauern.

Vielen, vielen Dank an Wien Touristik, dass Sie uns Teil Ihres Films sein lassen!

Mehr zum Thema