Welche Umzugskosten sind Absetzbar

Bei welchen Umzugskosten ist der Selbstbehalt möglich?

Der Abzug der Umzugskosten gilt auch für Ihren Einzug in Ihre Hauptwohnung. Keine Sorge: In vielen Fällen können Sie einen Teil davon von Ihrer Steuerrechnung abziehen. Zieht ein Mitarbeiter näher an seinen Arbeitsplatz heran, kann er die Umzugskosten als einkommensbezogene Kosten abziehen.

Was kann ich an Umzugskosten abziehen?

Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Aus den 4.498 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind, wird die Bewertung "Sehr gut" errechnet.

Abzugsfähige Ausgaben für einen Privatumzug

Eine Bewegung ist immer aufregend und oft der Anfang einer neuen Phase in Ihrem Leben! Aber Sie wollen nicht an die damit verbundenen Ausgaben nachdenken ( "Neubau eines Hauses", mögliche Sanierungsarbeiten, Beauftragung eines Umzugsunternehmens,....). Doch keine Angst: Einige Umzugskosten sind abzugsfähig. Daher ist es sinnvoll, alle Dokumente zu erfassen, die etwas mit dem Schritt für die nÃ??chste SteuererklÃ?rung zu tun haben.

An dieser Stelle erläutern wir die Besonderheiten zwischen einem Privat- und einem Geschäftsumzug. Sie können so genannte "außerordentliche Belastungen" beanspruchen, wenn Ihr Privatumzug aus Gesundheitsgründen wie z. B. Erkrankung, Invalidität (nach einem Unfall) oder aus Altersgruenden erfolgen muss. Dazu benötigen Sie ein medizinisches Zertifikat, das die notwendige Umsiedlung bestätigt und Sie müssen dem Steueramt auch beweisen, dass sich Ihre Lebensverhältnisse nach dem Einzug gebessert haben.

Der zweite Weg, einen Teil der Umzugskosten abzuziehen, ist die Nutzung von "Haushaltsdienstleistungen". Sie können bis zu 20% der Lohnkosten pro Jahr abziehen, aber nicht mehr als 4000,- EUR von Ihren Umzugskosten. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass die ausgeführten Arbeiten nahe am Umzugsdatum stattfinden, dass sie von einem Fachbetrieb in Ihrem eigenen Haus durchgeführt werden und dass die Abrechnung per Banküberweisung (nicht in bar!) erfolgt.

Wenn Sie aus berufsrechtlichen GrÃ?nden umziehen, können Sie Ihre Aufwendungen unter gewissen Voraussetzungen in Ihrer SteuererklÃ?rung als einkommensbezogene Aufwendungen ausweisen. Wenn Ihnen Ihr Auftraggeber einen Teil der Umzugskosten ersetzt, verbleibt der Betrag bis zur Pauschalgrenze steuerfrei (siehe unten). Weitere Summen können wiederum als einkommensbezogene Aufwendungen in Anspruch genommen werden. Sammle also unbedingt alle Belege für deine Umzugskosten.

Als beruflicher Zug wird ein Zug angesehen, wenn zumindest einer dieser Aspekte zutrifft: Der Zug verkürzt Ihre Fahrt zur Arbeit (Hin- und Rückfahrt) um zumindest eine Autostunde (gemessen an der Zeit, die Sie mit dem ÖPNV fahren müssen). Zusätzlich können Sie Ihren Arbeitsplatz nach dem Umsetzen zu Fuss oder z.B. in der NÃ??he eines S-Bahnhofs erreichen.

Sie können diese Gebühren in Anspruch nehmen, wenn Sie aus beruflichen Gründen umziehen: Ausflüge zu einer möglichen neuen Wohnung: Für Autoreisen wird eine Pauschale von ca. 0,30 EUR pro km berechnet. Das billigste Billett ist für max. 2 Reisen für eine Begleitperson oder eine Reise für 2 Pers. gültig.

Bei der Anschaffung einer Wohnanlage können Sanierungskosten als "Produktionskosten vor dem Einzug" abgezogen werden, wenn der Eigentümer die Sanierungen vornimmt und die anfallenden Gebühren dem Anschaffungspreis hinzufügt. Seit dem Stichtag 31. Dezember 2017 liegt die Obergrenze dafür bei 1.926 E. Die Obergrenze liegt bei 1.926 E. Doppelmieten (bis zu 3 monatliche Mieten für die neue Wohngemeinschaft und 6 monatliche Mieten für die neue Wohngemeinschaft, wenn die neue Wohngemeinschaft nur verspätet verlegt werden konnte oder der Altmietvertrag nicht fristgerecht beendet werden konnte.

Dies wird vom Steueramt jedoch nur dann als abzugsfähig eingestuft, wenn Sie von dort aus Ihren Arbeitsplatz rascher anfahren können, wenn Ihr Hauptwohnsitz (mit Freunden und Familie) Ihren Lebenspunkt repräsentiert und wenn Sie am Hauptwohnsitz wirtschaftlich beteiligt sind. Wenn dies der Fall ist, können Sie auf das Folgende verzichten: Ist es Ihnen zu aufwendig, alles sorgfältig zu erfassen und alle Quittungen zu erfassen, können Sie auch eine Umzugspauschale anstelle der einzelnen Leistungen in Ihrer Umsatzsteuererklärung verlangen.

Darin enthalten sind Aufwendungen für die Suche und Einrichtung der neuen und das Ausscheiden der neuen Behausung. Der Pauschalbetrag wird pro Jahr angehoben und beläuft sich derzeit auf 764 EUR für Alleinstehende, 1.528 EUR für Ehepaare und eingetragene Personengesellschaften sowie 337 EUR für jede weitere Personen im Haus (Kinder, pflegebedürftige Angehörige etc.) (ab 01.01.2018).

Sie können die Umzugspauschale für einen Wechsel aus beruflicher Sicht oder wegen einer außerordentlichen Last durch Berufskrankheit oder Invalidität aufbringen. Das große Plus: Sie benötigen keine individuellen Belege für die Umzugspauschale. Es ist jedoch empfehlenswert, sie trotzdem zu kassieren, da dies zu mehr Aufwand führen kann und Sie mehr Zeit sparen.

Haben Sie dazu, zum Beispiel zum Unternehmensvergleich oder möchten Sie wissen, wie Sie weitere anfallende Gebühren einsparen können? Ein stressfreier Wechsel wünscht Ihnen!

Mehr zum Thema