Vergleich

Kompromiss

Vergleichen Sie die Spezifikationen und Funktionen aller iPhone Modelle, einschließlich iPhone XS, iPhone XR und mehr. Unbegrenzte Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen im großen Vergleich. Praetorianische Siedlung (Einigung vor dem Amtsgericht).

Unbegrenzte Tarife von Vodafone, O2 und Telekom im Vergleich

Für den Unlimited Tarife berechnet O2 59,99 EUR pro Monat - das sind 20 EUR weniger als die Mitbewerber. Im Vergleich dazu ist die Höchstgeschwindigkeit des Downloads am geringsten: 225 Megabit pro Sekunde wären prinzipiell möglich. Der Zoll beinhaltet auch 17 Gigabyte Datenaufkommen in anderen EU-Ländern. Mit unbegrenzter Datenmenge taucht rasch die Problematik auf: Benötige ich noch meinen bisherigen Fräser mit DSLAngeltarif, oder kann ich alles über das Mobilnetz betreiben?

Allerdings untersagt O2 dies und notiert in seiner amtlichen Preisliste: "Der Zugang zum mobilen Internet kann/kann nur mit Smart-Phones, Tabletts oder anderen Endgeräten verwendet werden, die eine ortsunabhängige und dauerhafte Verwendung des mobilen Internetzugangs erlauben (nicht z.B. bei ortsfesten LTE-Routern). "Allerdings ist die Verwendung des Smart-Phones als WLAN-Hotspot - das sogenannte "Tethering" - erlaubt.

Mit Hilfe dieser Funktionalität kann der Anwender sein Mobiltelefon in eine Form von Mini-Router verwandeln und andere Endgeräte wie Laptop oder Fernsehen ankoppeln, die dann über das Mobilfunknetz mit dem Internetzugang verbunden werden. Das Modell Red XL Unlimited von Wodafone ist für 79,99 EUR pro Monat bei einer Mindestvertragsdauer von 24 Monate erhältlich. Bei einem Download von 500 Megabits pro Sekunde können Red-XL-Kunden prinzipiell im Web mitreden.

In anderen EU-Ländern stehen 23 Gigabyte Datenvolumen zum Navigieren zur Verfügung. Bei Standardgesprächen ins dt. Vodafone Netz hat Vodafone das Recht, das Vertragverhältnis außerplanmäßig zu beenden, wenn die Höhe der Verbindungsminuten für Standardanrufe ins dt. Vodafone Netz mehr als 16.000 min pro Kalendermonat mit Minutenabrechnung ausmacht; in diesem Fall sind es mehr als zehn Tage für Nonstop-Telefonate!

Die Verwendung der SIM-Karte in Router oder anderen ortsfesten Endgeräten ist im Red-XL-Tarif ebenfalls nicht erlaubt. Ähnlich wie bei der Firma Wodafone kosten die Magenta XL 79,95 EUR im Jahr. Für Menschen unter 28 Jahren gibt es einen Preisnachlass von 10 EUR pro Jahr. Mit 300 Mbit/s laden Magenta-Kunden Downloads herunter, wesentlich schneller als die Wettbewerber von VT.

Auch das EU-Roaming ist im Vergleich zu anderen Providern unbefristet mit dabei. Auf diese Weise sollten die Verbraucher sicherstellen, dass die Regelungen nur für "vorübergehende Fahrten und eine vernünftige Nutzung" gelten. Hinsichtlich der Verwendung des Tarifes als Festnetzoption präzisiert die Telekom in ihrer Servicebeschreibung, dass "die Verwendung der SIM-Karte [....] in Router in Tariften mit flächenkompensierten Datenmengen ohne Bandbreitenbeschränkungen nicht erlaubt ist".

Mehr zum Thema