Umzugsunternehmen kommt nicht

Spedition kommt nicht.

Häufig kommt es vor, dass die Umzugsfirma nicht am Umzugstag erscheint. Oder unangekündigte Gebühren, es wird nicht mit Movinga kommen. Die Spedition kommt NICHT zum neu vereinbarten Termin.

Moving Contract Law - Häufig gestellte Fragestellungen und Lösungen

Die Anwältin Stephanie Linker beantwortet die häufigsten Fragestellungen zum Umzugsvertragsrecht: Was kann man tun, um vom Spediteur eine Entschädigung für defekte Mobiliar zu bekommen? Oftmals kommt es vor, dass die Speditionsunternehmen nicht am Tag des Umzugs erscheinen. Wie kann ich vom Spediteur eine Entschädigung für defekte Möbeln verlangen?

Die Klägerin ist es wichtig, ob der bewegliche Konsument ein Konsument oder ein Entrepreneur ist. Die Konsumenten sind durch die rechtlichen Bestimmungen des Rückführungsvertrages verhältnismäßig gut durchgesetzt. Unternehmen müssen sehr aufmerksam sein und gewisse Termine beachten, wenn sie Schadenersatz von der Spedition verlangen wollen. Unter dem Rückführungsvertrag versteht man alle Personen, die einen Rücktransport zu persönlichen Anlässen vornehmen.

Die übliche Verlegung von einer Behausung in eine andere ist in privater Abstimmung erfolgt, so dass hier die Verbrauchercharakteristik vorhanden ist. Wenn dagegen Büromöbel umziehen oder andere Betriebsstätten belegen werden, ist der Wechsel Teil einer eigenständigen oder kommerziellen Aktivität. Die folgenden Erläuterungen beziehen sich sowohl auf Unternehmen als auch auf Konsumenten. Ich möchte auf besondere Merkmale hinweisen, die nur für die Konsumenten zutreffen.

In erster Linie geht es darum, dass Sie nachweisen können, dass das Umzugsunternehmen Ihre Einrichtung beschädig. Gleiches trifft auf einen Teilverlust von Hausrat zu. Schlägt eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Spediteur fehl, haben Sie nur das Recht, rechtliche Schritte einzuleiten. Das bedeutet, dass Sie, wenn Sie Schadenersatz für Schäden an den Möbeln verlangen wollen, den Sachverständigen davon überzeugen können müssen, dass dies von der Umzugsfirma durchgeführt wurde.

Der Spediteur wird dies in der Regelfall vor Gericht leugnen. Deshalb ist es sehr aufschlussreich, dass während des Umzugs immer Zeitzeugen anwesend sind, d.h. andere Menschen, die nicht Vertragsparteien des Umzugs sind. Wenn ein verheiratetes Paar umzieht und nur einer der Ehegatten den Mietvertrag mit der Transportfirma unterzeichnet, kann der andere Ehegatte vor Gericht als Zeugin aussagekräftig werden, weil er nicht Partei des Umzugsvertrags geworden ist.

Es ist auch sehr hilfreich, Fotos von den Beschädigungen zu machen. Für besonders wertvolle Objekte ist es auch ratsam, sie vor dem Bewegen zu fotografieren. Beachten Sie außerdem die zeitnahe Schadensmeldung. 451f HGB beinhaltet eine Bestimmung, die den Spediteur erheblich belasten kann, wenn der Beschädigung des Transportgutes nicht fristgerecht gemeldet wird.

Man unterscheidet zwischen von außen sichtbaren und verdeckten Beschädigungen. - Von außen erkennbares sind solche Beschädigungen, die für den Menschen, der sich ohne großen Kraftaufwand bewegt, erkennbar sind und daher verhältnismäßig nahe liegen. Von diesen von außen sichtbaren Beschädigungen müssen Sie den Möbelspediteur mindestens am Tag nach Lieferung der Ware informieren. Bei einer sofortigen Reklamation des Schadens bei Lieferung ist es ratsam, dies auf dem Arbeitsblatt zu notieren und von einem Mitglied des Personals der Transportfirma bestätigen zu lassen. Bei einer Reklamation ist es ratsam, dies zu tun.

Unternehmen können ein Telefax an die Reederei senden, wenn sie ein Endgerät mit einem entsprechenden Protokol haben. Eine renommierte Umzugsfirma besitzt eine Betriebshaftpflichtversicherung und erkennt den von ihr verursachten Schaden an und meldet ihn an die Versicherungsgesellschaft. Weil es aber auch viele weniger angesehene Umzugsunternehmen gibt, droht die Möglichkeit, dass der Schaden schlichtweg ausgelassen wird.

Sie sollten dann mindestens am Tag nach der Lieferung des Umzugsguts einen Brief an uns richten, die Einzelschäden nennen und ihn per Postschreiben an den Spediteur senden. Auf diese Weise können Sie den termingerechten Versandt der Schadensmeldung dokumentieren. Sie können auch überprüfen, ob der Spediteur Ihren Brief im Zuge der Transportverfolgung im Netz empfangen hat.

Im Falle eines Rechtsstreits mit dem Spediteur brauchen Sie diesen Nachweise. Sie können den Brief aber auch unter Zeuginnen in den Postfach der Reederei legen. - Verdeckte Beschädigungen, d.h. Beschädigungen, die erst nach dem Auspacken festgestellt werden können, sind dem Spediteur innerhalb von 14 Tagen nach Lieferung der Ware zu melden.

Dies ist auch wieder möglich durch Zusendung der Schadensmeldung per Hinterlegungsschreiben oder durch Einlieferung eines Briefes in die Mailbox des Spediteurs. Wenn die Mail in den Briefkasten geworfen wird, muss ein Experte hinzugezogen werden. Am Ende dieser Zeiträume erlöschen Ihre Forderungen gegen den Spediteur. Allerdings gibt es für den Konsumenten besondere Merkmale. Auch für erkennbare und nicht erkennbare Beschädigungen gilt die Frist von 1 Tag und 14 Tagen.

Allerdings gilt diese Frist nur, wenn das Entsorgungsunternehmen den Verbrauchern die Meldefristen für den Schaden oder Teilverlust nach § 451g S. 1 Nr. 2 HGB mitteilt. Verborgene Hinweisschilder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen reichen nicht aus. Darüber hinaus muss das Entsorgungsunternehmen auf die rechtlichen Folgen aufmerksam machen, d.h. der Auftraggeber muss wissen, dass seine Schadenersatzansprüche innerhalb der oben genannten Zeiten ohne Schadensmeldung verfallen.

Versäumt das Umzugsunternehmen dies, so entfallen die oben genannten Deadlines. Danach kann der Auftraggeber den Schaden noch nach 14 Tagen einfordern. Wenn der Spediteur nicht auf Ihre Schadensmeldung antwortet, verlangen Sie mit einem Hinterlegungsschreiben Schadenersatz und setzen dem Spediteur eine Nachfrist von 10-14 Tagen.

Wenn Sie den Schaden nicht quantifizieren können, weil Sie keine Rechnung für die schadhaften Positionen mehr haben, veranlassen Sie eine Kostenschätzung für die Instandsetzung der Positionen. Wenn der Spediteur nach Ablauf der von Ihnen festgelegten Fristen nicht tätig wird, können Sie sich an einen Anwalt aufsuchen. Der Spediteur hat dann die Rechtsanwaltskosten zu ersetzen.

Oftmals kommt es vor, dass die Speditionsunternehmen nicht am Tag des Umzugs auftauchen. Wenn das Umzugsunternehmen nicht rechtzeitig auftaucht, ist es empfehlenswert, einige Zeit zu warten, denn oft gibt es nur eine Kette von unglücklichen Umständen, z.B. startet der Umzugswagen nicht oder wurde geparkt. Wenn jedoch nach einiger Zeit abzusehen ist, dass die Transportfirma nicht mehr auftritt, hat die umziehende Person Anspruch auf mehrere Rechte.

Weil ein Entsorgungsvertrag ein Frachtvertrag und damit ein gegenseitiger Auftrag ist, kann der Auftraggeber gemäß 323 BGB widerrufen. Weil im Zugfall das Datum des Zuges und damit der Zeitpunkt der Erfüllung von besonderer Wichtigkeit ist, kann in diesem Zusammenhang keine Frist gesetzt werden, vgl. § 323 Abs. 2 Nr. 2 BGB.

Das Widerrufsrecht besteht durch Meldung an den Spediteur, siehe § 349 BGB. Wenn Sie nur die Umzugsfirma anriefen und sagten, dass Sie vom Arbeitsvertrag zurückgetreten sind, könnte die Firma vor Gericht geltend machen, dass Sie nie telefoniert haben. Für den Nachweis des Rücktritts ist es am besten, die Widerrufserklärung in schriftlicher Form zu formulieren und per Hinterlegungsschreiben an den Spediteur zu senden.

Sie können den Brief auch unter Zeuginnen und Zeuginnen in den Briefkasten der Reederei legen. Oft mals muss der Wechsel sofort stattfinden, da die vorherigen Räume storniert und am Ende des Monats aufgegeben werden müssen. Deshalb brauchen Sie ein anderes Umzugsunternehmen. Wenn Ihnen durch die Einstellung eines anderen Umzugsunternehmens zusätzliche Kosten entstanden sind, können Sie vom nicht erschienenen Spediteur Erstattung einfordern.

Dieser muss die zusätzlichen Kosten übernehmen, die Ihnen entstehen, weil der Wechsel nicht wie besprochen durchgeführt werden konnte. Beachten Sie dabei, dass Umzugsunternehmen, die besonders attraktive Angebote anbieten, oft nur eine geringe Eigenkapitalausstattung haben. Sie können nicht immer eine Entschädigung für zusätzliche Kosten verlangen. Das sollten Sie bei der Beauftragung eines anderen Spediteurs immer im Auge haben.

Du kannst vom Spediteur auch Ersatz für den von dir erlittenen Sachschaden fordern, weil der Spediteur am Tag des Umzugs nicht vorlag. Wenn Sie die Ferienwohnung oder das Geschäftshaus nicht fristgerecht an den Eigentümer übergeben konnten und ihm nach Ablauf der Mietzeit Mieten zahlen müssen, ist das Umzugsunternehmen zum Schadenersatz verpflichtet. Wenn Sie nicht mehr in der Ferienwohnung schlafen können, weil die Möblierung demontiert und in Kartons gepackt wurde, muss auch das Umzugsunternehmen die Übernachtungskosten aufbringen.

Wenn Sie zuerst ein Hotelzimmer für zwei Kalenderwochen mieten und sich nicht mehr um den Transport kuemmern, in der Erwartung, dass der Spediteur erscheint und ohnehin alle anfallenden Ausgaben uebernimmt, waere dies ein Vergehen. Dennoch müssen Sie versuchen, so schnell wie möglich einen anderen Möbelspediteur zu finden oder so schnell wie möglich einen anderen Standort zu wechseln.

Die guten Umzugsfirmen besuchen das Gelände und das Möbelstück und bereiten darauf aufbauend ihr eigenes angeboten. Zu den zweifelhaften Umzugsfirmen, die sehr vernünftige Tarife anbieten, um die Bestellung zu bekommen. Sie müssen nach Beendigung des Umzuges wesentlich mehr Geld ausgeben, da verschiedene Dienstleistungen zusätzlich in Rechnung gestellt werden. Der Spediteur wird dann drohen, Ihr Möbelstück nicht zu entleeren, wenn Sie nicht den erforderlichen Geldbetrag zahlen.

Immer wieder kommt es auch vor, dass Umzugsunternehmen in der Regel geringere Kosten anbieten. Bei der Anforderung einer Abrechnung verlangt der Spediteur den Mehrbetrag. - Offerten beinhalten oft nur annähernde Informationen, so dass die eigentlichen Entsorgungskosten in der Regel größer sind. b. Fügen Sie im Mietvertrag hinzu, dass die Ferienwohnung zum festgelegten Termin frei sein muss.

Wenn Ihre Umzugsgüter besonders kostbare Waren enthalten, sollten Sie über eine spezielle Transportversicherung nachdenken. Für diese sollten Sie eine spezielle Transportversicherung abschließen. In der Regel wird das Umzugsunternehmen Sie auf die Möglichkeiten einer separaten Versicherungspolice hinweisen. Wenn dies nicht der Fall ist, wenden Sie sich an das Umzugsunternehmen. d. Umzugsfirmen behaupten mitunter, dass mehr Umzugsgüter transportiert werden mussten als vorher ausgemacht.

Der Spediteur macht geltend, dass die Entfernungen vom Heimatort zum Lastwagen des Spediteurs größer als die vereinbarten waren, so dass zusätzliche Kosten entstanden sind. a. Lassen Sie nur namhafte Umzugsunternehmen arbeiten, die den rechtlichen Anforderungen entsprechen und über die entsprechenden Versicherungs- und Lizenzbedingungen verfügen. b. Schließe nur schriftlich ab, mache Fotos und bitte deine Freundinnen und Bekannten, bei deinem Zug dabei zu sein, damit sie bei Bedarf aussagen können.

Immer wieder kommt es vor, dass Umzugsleute die Fakturen der Speditionsunternehmen ohne Beleg auszahlen. Beantragt der Auftraggeber eine Abrechnung einige Zeit nach dem Einzug, bekommt er diese, aber der Spediteur gibt an, dass er sein Bargeld noch nicht bekommen hat und verlangt den Betrag noch einmal. Weil Sie nicht ohne Beleg beweisen können, dass Sie bereits gezahlt haben, kann es vorkommen, dass Sie noch einmal nachzahlen müssen. d.

Bei Umzügen sind die Bestimmungen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Spediteure zum Teil ungültig. Das gilt vor allem für Widerrufsrechte und pauschalierte Schadensersatzansprüche, wenn Sie den Wechsel verzögern wollen. Seien Sie daher nicht eingeschüchtert, wenn der Spediteur Sie auf seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen anspricht.

Mehr zum Thema