Umzugskostenpauschale Werbungskosten

Pauschale für Umzugskosten Werbekosten

Wenn Sie näher an Ihren Arbeitsplatz rücken und insgesamt eine Stunde Reisezeit für die Rückfahrt einsparen, gelten Ihre Umzugskosten als einkommensbezogene Kosten. Bedingte Entsorgungskosten werden als erfolgsabhängige Aufwendungen erfasst. Wenn Sie als Mitarbeiter umziehen, können Sie die damit verbundenen Kosten möglicherweise als einkommensbezogene Aufwendungen schätzen. Der Pauschalbetrag wird im Rahmen der Werbekosten ausgewiesen. Im Falle eines nicht fachlich motivierten Umzugs können die Umzugskosten jedoch nicht vollständig als Werbungskosten von der Steuer abgezogen werden.

Pauschale für Werbekosten und Umzugskosten

Hallo! Wenn ich es richtig sehe, gibt es eine Werbe- und eine Umzugsgebühr. Wie man sie nutzt, ist mir jetzt nicht ganz klar, denn der Umzug von Gründen ist ein Werbeaufwand, oder? Oder: Offensichtlich ist die Entfernungspauschale keine Flatrate für alle Entfernungskosten, sondern nur für die "andere", habe ich das richtig erkannt?

Z. B. kostet für den Postversandauftrag, sind das andere oder generelle Abzugskosten? Falls man unterwegs und unter übernachtet ißt, sind das generelle oder andere Spesen oder keine? Umzugskisten, sind das andere Umzugskosten? In meinem Fall: Ich hatte 2015 sowohl 2x Umsiedlungskosten und im vergangenen Jahr bereits einen berufsbedingten Umsiedlungsaufwand, der offenbar die Kostenpauschale um 50% erhöht (oder beides, wenn es sich um 2 Umzüge? handelt).

Außerdem hatte ich auch noch andere Werbekosten. Werbekostenpauschale + 2 x tatsächliche Entfernungskosten für Verkehrs- und Eigenfahrt + 2 x Umzugskostenpauschale, letzteres jeweils + 50 % ??????????????

Verlagerungskosten als Werbungskosten

Wenn Sie als Mitarbeiter umziehen, können Sie die damit zusammenhängenden Aufwendungen möglicherweise als einkommensbezogene Aufwendungen schätzen. Die Abzugsfähigkeit als Werbungskosten ist jedoch nur bei einem ausreichenden beruflichen Bezug möglich. Die Transportkosten liegen im Bereich: In der Regel gibt es einen ausreichenden beruflichen Bezug, wenn jemand einen Arbeitsplatz außerhalb seines Wohnsitzes wiederfindet und daher einen neuen Wohnort am Arbeitsplatz aufsucht.

Dasselbe kann auch gelten, wenn Sie weiter für Ihren derzeitigen Auftraggeber arbeiten, aber dann müssen Sie sich deutlich weniger Zeit nehmen, um einen Job zu bekommen. Dort kommt das Steueramt rasch auf die Erkenntnis, dass der Wechsel nicht wirklich aus berufsständischen Erwägungen erfolgte. Lehnt das Steueramt aus diesen GrÃ?nden die Erfassung von Wegzugskosten als Werbungskosten in der Steuerveranlagung ab, so ist der Einwand besonders sorgfÃ?ltig zu begründen.

Gleiches trifft natürlich zu, wenn das Steueramt verklagen werden muss. Natürlich sollten Sie für Ihre tatsächlichen Auslagen, wie z.B. für Möbelwagen, Neukäufe, Reisekosten usw., Belege einziehen. Denn oft übersteigen Sie die Pauschale für die Auszugskosten. Wenn ein beruflicher Verlagerungskostenabzug nicht als einkommensbezogene Kosten berücksichtigt wird, können Sie die Kosten für einen Privatumzug oft als haushaltsbezogene Leistungen von der Mehrwertsteuer abziehen.

Andernfalls ist ein Absetzen Ihrer Aufwendungen als Haushaltsnahedienstleistung nicht möglich.

Mehr zum Thema