Umzugsfirma Berlin Zapf

Spedition Berlin Zapf

Unter den Reichen in Deutschland galt der Umzugsunternehmer Klaus Zapf als Exot. Dr. Klaus Zapf: Umzugunternehmer aus Berlin ist gestorben Dort gründete er eines der grössten Speditionsunternehmen Europas: Der heutige Millionaer Klaus Zapf ist im Laufe seiner Karriere im Jahr 62 Jahre verstorben. Berlins - Keine Luft und Gnade, felsige Erscheinung: Als exotisch unter den Reichsten in Deutschland gilt der Möbelpacker Klaus Zapf. Mit 62 Jahren erlag er am vergangenen Wochenende unerwartet den Konsequenzen eines Herzinfarktes, wie sein Unternehmen am vergangenen Wochenende in Berlin mitteilte.

Zapf hatte sich als eines der großen Umzugsunternehmen Europas einen sagenumwobenen Namen gemacht, auch wegen seiner Sympathie für die linksgerichtete Kultur. Das 1975 von Zapf gegrÃ?ndete Unter-nehmen bedient nach eigenen Aussagen an 14 Orten mit rund 600 BeschÃ?ftigten mehr als 60.000 Menschen pro Jahr. Begonnen hat die Historie des seit Jahrzehnte erfolgreich agierenden Umzugsunternehmens mit einem Transportfahrzeug, das Zapf vor fast 40 Jahren in West-Berlin für die Räumung und den Transport von Klavieren einsetzte.

Im Laufe der Jahre wurden ehemalige Schüler, die bei Zapf gearbeitet hatten, in die Geschäftsführung des Unternehmens befördert. Der zu Beginn der 90er Jahre in Berlin wachstumsstarke Möbelmarkt nach dem Mauerfall gab dem Speditionsgeschäft weitere Impulse. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Unternehmens im Jahr 2005 berichtete das Unter-nehmen, dass sich jeder 80-jährige Einwohner mit einem Wasserhahn bewegt habe.

Zapf war zwar ein Milliardär, aber er führte ein sehr bescheidenes Leben: Zapf wohnt in einer kleinen Ferienwohnung auf seinem Betriebsgelände und lässt sich von seinem geschäftsführenden Gesellschafter nur das bezahlen, was er zum Wohnen braucht. Doch Zapf hatte eine andere Leidenschaft: Als kleiner Aktionär verklagt er gern Unternehmen wie ThyssenKrupp, Springer, Allianz und Axa.

Er mochte die Reiche schimpfen, die nichts anderes waren als "eine Gruppe unverantwortlicher Schmarotzer" und "Politiker, die in den Fächern der Reiche sitzen". Laut Zapf habe er den Unterscheid zwischen Aussehen und Sein bereits frühzeitig erkannt.

Gespräch mit dem Umzugunternehmer Klaus Zapf - Panorama

Unternehmer Klaus Zapf über namhafte Kundschaft, Verschwiegenheit, neoliberalen Unsinn und Dinkelroggenbrot..... ZZ: Lieber Kollege Zapf, wissen Sie, was uns auffällt? Wann immer sich eine Berühmtheit bewegt, steht ein Möbelwagen mit Ihrem eigenen Logo direkt vor der Haustür. Die Umzugsfirma habe ich in Berlin gründet, die mir noch zur Haelfte gehoert. Bei der Übersiedlung der Wulfs von Berlin nach Grossburgwedel hieß es: "Zapf".

Beim Trennen des Wagens sahen die Leute wieder das Foto "Zapf". Doch als Wulff von Grossburgwedel nach Hannover umzog, gab es auf einmal einen anderen Umzugsbetrieb. Wie auch immer, alle Menschen vor uns Umsiedlern sind wirklich gleich. Als eines der großen Speditionsunternehmen in Europa haben Sie im Gegenzug mehrere Mill. Was haben Sie in den frühen 70er Jahren tatsächlich von Elppingen in Baden-Württemberg nach Berlin geschafft?

Irgendein Niederlassungsleiter der Volksbank sagte mir: "Zapf, du mit deiner rechten Spinne - du kannst alles biegen. Und dann kam die Berliner Werbung, dann kam der Kapitalumzug und das Unternehmen flog. Die Montage von Umzugskartons ist Ihnen also im privaten Bereich vollkommen unbekannt? Mir gefällt der alte Schulrucksack meines Grossvaters, der immer noch hier ist.

Was würde der kleine Zapf ihm erzählen, wenn er den großen Zapf jetzt sähen würde? Den letzten Zug mache ich auf dem Weg zum Kaiserfriedhof.

Auch interessant

Mehr zum Thema