Umzug wem Melden

An eine neue Adresse verschieben

im alten Appartement oder um in das neue Appartement zu wechseln. Denken Sie darüber nach, wem Sie mitteilen müssen, um Ihre Adresse zu ändern. An wen muss ich mich bei meinem Umzug über meine Wohnsitzveränderung wenden?

Eine Bewegung ist in der Regel eine belastende Sache. Sie haben nach dem Umzug zwei Woche Zeit, sich beim Einwohneramt anzumelden. Allerdings ist es empfehlenswert, sich die Zeit zu nehmen, um rechtzeitig beim Bürgerschaftlichen Amt zu melden, da Sie rechtlich dazu angehalten sind. Allerdings werden viele Büros entgegenkommen, wenn Sie Ihre Registrierung und Adresse nur wenige Tage zu spat ändern.

Auf jeden Falle müssen Sie das Büro selbst besuchen und Ihren Ausweis vorlegen oder eine autorisierte Stelle benennen. Eine Rückmeldung über das Internet ist derzeit noch nicht möglich. In vielen Büros besteht jedoch bereits die Option, einen Gesprächstermin im Internet zu vereinbaren. Dann müssen Sie sich einzeln ansehen, in welche Büros Sie noch gehen müssen.

Doch nicht nur Büros müssen Sie über einen Umzug aufklären, sondern auch unterschiedliche Anbieter. Am wichtigsten ist Ihr Strom- und Gasversorger, der etwa 2 Woche vor dem Umzug benachrichtigt werden sollte, um die Lieferung am neuen Wohnsitz sicherstellt. Außerdem müssen Sie Kreditinstitute, Versicherungsgesellschaften, Krankenkassen, Mobilfunkbetreiber, Beitragsdienst für Sendegebühren und Clubs über eine Adressenänderung unterrichten.

An wen und wo soll ich nach dem Umzug eine Adressänderung melden?

Berater: An wen und wo soll die Änderung der Anschrift nach dem Umzug gemeldet werden? Eine Bewegung ist ein drastischer Fortschritt. Einer von ihnen ist die Anschrift. Sie sollten Ihre neue Anschrift so schnell wie möglich bekannt geben, um für Einrichtungen und Ämter sowie für Firmen und Partner verfügbar zu bleiben. Dabei ist der Arbeitsaufwand wesentlich höher, als nur die Anmeldung bei der Kommune und die Einreichung eines Speditionsauftrags bei der Schweizerischen Bundespost.

Du solltest an alle Geschäftsfreunde, Institute, deine Verbände und Büros oder Autoritäten schreiben oder eine E-Mail schreiben und deine neue Anschrift angeben. Um niemanden zu vernachlässigen, haben wir für Sie eine Kontrollliste mit den wichtigen Ansprechpartnern erstellt. Der bedeutendste Adresswechsel ist der Wohnsitzwechsel bei Ihrer Stadt. Dies ist nicht nur obligatorisch, sondern hilft auch sicherzustellen, dass ein Betrieb Ihre Adressdaten bei Bedarf später anfordern kann.

Es ist auch logisch, einen Speditionsauftrag bei der Filiale zu erteilen und ihn gleichzeitig in die Verlegeavisdatenbank einzutragen. Im Vergleich dazu werden große Firmen Ihre Adressdaten auffinden. Anmerkung: Sie können uns Ihre neue Postanschrift und ggf. Ihre Adressdaten per E-Mail, Internet, Telefon oder Anschreiben zukommen lassen, außer im Falle einzelner Ämter.

Zusätzlich sollten Sie, je nach Ihren persönlichen Umständen, nach Ihrem Umzug die nachfolgenden Empfänger über Ihre neue Adresse informieren. Unmittelbar nach dem Umzug: Kommune, Fahrzeugzulassungsstelle, Finanzamt, uvm. Wichtigste Anlaufstelle für eine Adressenänderung unmittelbar nach dem Umzug sind: Kommune (Sie müssen innerhalb eines gewissen Zeitraums ummelden), Fahrzeugzulassungsstelle (Sie sollten Ihr Fahrzeug unmittelbar nach dem Umzug ummelden), Steuerbehörde, Kindergeldgeber, BAföG, Arbeitslosenunterstützung, Hartz IV, Integrationshilfe, etc.

Auftraggeber (die Ihre neue Anschrift für ordnungsgemäße Lohn- und Sozialversicherungsabrechnungen benötigen), Schulen und Kindergärten (wenn Sie Ihre Anschrift an Ihrem Wohnsitz ändern, ansonsten müssen Sie sich vor Ihrem Umzug um einen Studienplatz in der neuen Kommune bemühen) und gegebenenfalls die Universität und das Schülerwerk, die Bww.

Es ist auch sehr hilfreich, Ihre Anschrift mit Finanzierungspartnern wie z. B. Kreditinstituten und Versicherungsgesellschaften auf dem neuesten Stand zu halten. der Name ist Programm. Für einige Partner ist es gar unerlässlich oder dringend empfohlen, dass Sie Ihre neue Anschrift schnell melden - zum Beispiel bei Ihrer Hausrat- oder RV. Sie sollten folgende Institute und Firmen berücksichtigen: ggf. alle Ihre Kreditinstitute und Kreditkarten.

Kreditkartengesellschaften, Personaldienstleister, Paypal und andere Zahlungsverkehrsdienstleister, Ihre gesetzliche und private Rentenversicherung, Anbieter von betrieblicher Altersvorsorge und Zusatzleistungen, Kranken- und Zusatzversicherung, Autoversicherung (hier erfolgt ggf. eine Tarifneuberechnung, Haftpflichtversicherung, Hausratsversicherung (hier erfolgt eine Tarifneuberechnung, also bereits vor der Abrechnung), Unfall-Versicherung, Invaliditätsversicherung, Personenversich..... Vergessen Sie nicht, Ihre Energielieferanten (Strom, Gasstrom, Wasser), Telekommunikationsdienstleister und die GEZ rechtzeitig über den Umzug zu informieren.

Achtung: Eine Adressenänderung führt oft zu einer automatischen Kündigung des Vertrages. Achten Sie darauf, Ihre Aufträge sehr früh zu überprüfen. Senden Sie Ihre neue Adresse: Damit Sie Ihre aktuellen Tageszeitungen und andere Tageszeitungen und Magazine auch in Zukunft regelmässig erhalten, sollten Sie sich mindestens einige Tage vor dem Verschiebedatum mit den Herausgebern in Verbindung setzen, um den Erhalt von Presseprodukten an Ihre neue Anschrift weiterzuleiten.

Nicht zuletzt können Sie Ihre neue Geschäftsadresse an alle Firmen und Dienstleistungsunternehmen sowie an Online-Shops weiterleiten, mit denen Sie auch in Verbindung sind. Oftmals gibt es andere als die hier aufgeführten Empfänger, denen Sie Ihre neue Postanschrift mitteilen werden. Schauen Sie sich außerdem Ihre Online-Konten an, da auch hier oft Adressdaten benötigt werden.

Viele Jobs erfordern nicht, dass Sie Ihre Adresse oder Kontaktinformationen umgehend ändern. Deshalb können viele Adressenänderungen vorgenommen werden, nachdem die Kartons in aller Stille ausgepackt wurden.

Auch interessant

Mehr zum Thema