Umzug Steuerlich Absetzen

Verlegungssteuerabzug

Steueransprüche können im Rahmen von haushaltsnahen Dienstleistungen geltend gemacht werden. Dank der Umzugspauschale können Sie einen Steuerabzug ohne Belege geltend machen. Das Finanzamt erlaubt es Ihnen jedoch nicht nur, die Umzugskosten steuerlich abzusetzen.

Verschieben Sie die Steuerabzugsfähigkeit: Wenn dies möglich ist

Egal, wo Sie Ihren Wohnsitz wechseln, Sie können einen Teil der Umzugskosten von Ihrer Steuerrechnung abziehen. Den größten Teil der Ausgaben können diejenigen beanspruchen, die ihren Wohnsitz aus berufsständischen Erwägungen wechseln, nämlich über die einkommensbezogenen Ausgaben. Um den Umzug vom Steueramt als beruflich anerkannt zu bekommen, muss zumindest einer der nachfolgenden Punkte berücksichtigt werden:

Sie machen den Umzug zu einem besseren Arbeitsplatz. Dies wird vom Steueramt jedoch nur in Ausnahmefällen als steuerrelevanter Umzugsgrund anerkannt. Damit Sie die allgemeinen Umzugskosten von Ihrer Steuerrechnung abziehen können, müssen Sie für die meisten Positionen eine Rechnung einreichen. Danach kannst du es in Anspruch nehmen: Transportkosten für Hausrat, auch wenn der Umzug von Privatpersonen durchgeführt wird.

Neben den allgemeinen Verlegungskosten können Sie auch die anderen Verlegungskosten abziehen. Dies kann auf zwei Wegen geschehen: Die anderen Entsorgungskosten beinhalten die Entsorgungskosten: Sie können den Umzug jedoch nur dann von Ihrer Steuerrechnung abziehen, wenn Sie ihn selbst bezahlen und nicht, wenn ihn jemand anderes - zum Beispiel ein/e neue/r Arbeitgeber/in - zahlt.

Hinweis: Bei der Aushandlung eines Vertrages für einen neuen Arbeitsplatz ist es sinnvoll, über die Verlagerungskosten zu sprechen: Bei Betriebsverlagerungen kann der Auftraggeber die gesamte lohnsteuer- und sozialversicherungsfreie steuerabzugsfähige Leistung als Betriebsausgabe einbringen. Ein Rückzug vom Steueramt ist aus privatwirtschaftlichen Gruenden gegen Zahlung der einkommensbezogenen Aufwendungen nicht moeglich. Der Steuerabzug im Zusammenhang mit häuslichen Tätigkeiten oder Handwerksleistungen ist mindestens ein kleiner Teil der Umzugskosten: 20 Prozentpunkte der Aufwendungen, höchstens aber 4000 EUR pro Jahr.

Wenn du dagegen alles selbst erledigst, kannst du nicht einmal die Mietkosten für den Möbelwagen abziehen. Wenn eine Entfernung aus Gesundheitsgründen, z.B. durch einen Unfall oder eine Invalidität, erforderlich ist, können die Entfernungskosten als außerordentliche Last in Anspruch genommen werden - jedenfalls wenn sie einen angemessenen Wert überschreit. Um dies dem Steueramt nachzuweisen, ist ein medizinisches Gutachten vonnöten.

In vielen FÃ?llen können die Umsiedlungskosten zum Teil von der Steuer abgesetzt werden. Jeder, der sich aus berufsständischen Beweggründen bewegt, kann viele Ausgaben als einkommensbezogene Ausgaben einfordern. Bei privaten Umzügen sind gewisse Serviceleistungen über die häuslichen Serviceleistungen abzugsfähig.

Mehr zum Thema