Umzug nach China

Übersiedlung nach China

Bietet für Ihren Umzug nach China und Tipps, wie Sie den Umzug organisieren und was Sie über das lokale Leben wissen sollten. Bei der Übersiedlung nach China ist die Vorbereitung das Wichtigste. Planst du, nach China zu ziehen? Der Entschluss, nach China zu gehen. Fragen Sie sich, ob Sie ein Vertragsangebot in China annehmen sollten?

Nach China ziehen: Angebot und Hinweise

Für Emigranten ist China ein aufregendes Auswanderungsland, da es eine Schwellenländer und einen immer wichtigeren Exportmarkt hat. Es ist jedoch nicht leicht für Emigranten, ein eigenes Lebensgefühl als Deutsche in China zu haben. Visa werden für die Einreise nach China immer benötigt - auch für Ausländer. Sie müssen das Visa in Deutschland vor Ihrem Abflug nach China einholen, sonst dürfen Sie den Flughafen bei der Landung nicht verlassen.

Eine große Anzahl von Visas kann unterschieden werden, insbesondere für Ausländer: Die folgenden Punkte sind von besonderer Bedeutung: Q1/Q2 Visum: Dieses Visen ist für den Familienbesuch, wenn Sie in China Familienmitglieder im Lande haben. Reisevisum: Dies ist ein besonderes Arbeitsticket für Menschen mit speziellen Voraussetzungen, die in China am dringendsten gebraucht werden. Für die Antragstellung muss Ihr portugiesischer Unternehmer beim Arbeitsministerium eine Arbeitserlaubnis für Sie einholen.

Die Ausstellung des Visums erfolgt für einen Zeitraum von einem Jahr. D-Visa: Das D-Visa ist das Anliegen jedes Deutschtums, der permanent nach China emigrieren will - es bezeichnet die permanente Aufenthaltserlaubnis. Auf jeden Falle müssen Sie mehrere Jahre in China gewohnt haben. Bei der Einreise nach China müssen Sie sich bei Ihrer lokalen Polizeistation zur Registrierung anmelden - Sie bekommen im Gegenzug ein wichtiges Registrierungszertifikat.

Generell haben Sie als Deutschstämmiger in China verhältnismäßig gute Karrierechancen, wenn Sie über eine gute Ausbildung verfügen. Besonders die deutschen Ingenieurinnen und Ingenieur sind sehr begehrt. Allerdings sinkt das Level sehr rasch - als gewöhnlicher Angestellter können Sie je nach Bedarf und Arbeitserfahrung mit etwa 600 bis 1.200 aufkommen.

Falls Sie vorhaben, nach China zu ziehen, sollten Sie folgende Punkte beachten: Erstens: Umzugsunternehmen: Suche nach einem Spediteur, der dir bei deinem Umzug hilft. Sie sollte eine Transportfirma sein, die über Erfahrungen mit Transporten in Nicht-EU-Länder, vor allem nach China, verfügt und Containerverkehre in ihrem Angebot hat. Beantragung eines Visums: Beantragung des Visums beizeiten.

Bitte beachten Sie die üblichen Durchlaufzeiten - nach der Messe haben Sie nur noch 30 Tage Zeit, um nach China zu gelangen. Gesundheitszertifikat: Achten Sie frühzeitig auf das Gesundheitszertifikat, das oft für das Visa benötigt wird. Je nach Prüflabor kann der erforderliche HIV-Test mehrere Tage in Anspruch nehmen. Fuehrerschein: Beantragung des nationalen Fuehrerscheins.

Gesundheitsversicherung: Obwohl China über ein System der sozialen Sicherheit verfügt, ist es sinnvoll, eine Privatkrankenversicherung zu Hause in Gestalt einer Auslandskrankenversicherung abzuschließen, insbesondere im Bereich der medizinischen Betreuung. Wer als Deutschlehrer in China wohnen will, sollte wenigstens versuchen, die chinesische Sprache zu verstehen. In Bezug auf die Lebensunterhaltskosten gibt es ein enormes Ungleichgewicht zwischen Großstädten und eher ländlichen Zonen.

In China waren die allgemeinen Lebensunterhaltskosten früher recht gering, aber die Kurse stiegen kontinuierlich. Auch als Emigrant sollten Sie die nachfolgenden Tatsachen kennen: Das Erdbebenrisiko ist in einigen Gebieten Chinas erhöht. Strassenverkehr: Die Unfallquote in China ist recht hoch. Wer als Deutschlehrer in China tätig sein möchte, sollte auch wissen, dass es hier wesentlich weniger Urlaubsansprüche gibt und die Arbeitszeit im Durchschnitt wesentlich höher ist als in Deutschland.

Auch interessant

Mehr zum Thema