Umzug Liestal

Liestal bewegen

Hier erfahren Sie alles, was Sie für den Chienbäse-Umzug benötigen. mw-headline" id="Sicherheit">Sicherheit[Quellcode bearbeiten]span> CHIENBÄSE ist der Name eines Karnevals, das am Sonntag Abend nach Achtmittwoch in Liestal im Liestal im Kanton Basel-Landschaft in der Schweiz stattfindet. Vom Kiefernwald aus werden gefesselte "Besen" von 20 bis 100 kg Körpergewicht durch die damalige Liestaleralterei transportiert. Highlights der Prozession sind die etwa 20 Feuerwehrautos - Eisenwagen, die alle mehrere brennende Wälder von Stereo transportieren.

Nach der Durchfahrt durch das Liestalere Ontor brennen die Feuer besonders stark. Inzwischen hat der Zoll ohne Feuerwehrauto auch in Sirnach (Kanton Thurgau) eine Niederlassung unter dem Titel "Füürbäse" gegründet. Das Ereignis untersteht strengsten Sicherheitsvorschriften und wird unter dem Kommando des Feuerwehrführers der Basisfeuerwehr Liestal mit Hilfe der umliegenden Feuerwehr durchgeführt.

Aufgrund der großen Erwärmung müssen sich die Besucher oft verstecken, besonders wenn die Autos für einen Moment anhalten. Wegen der Zuschauerzahlen und der engen Platzverhältnisse in der Innenstadt von Liestal ist ein Rückzug kaum möglich. Der Weg startet in der Burgstraße und verläuft über die Rathausstraße, Rabgasse, Gerbergstraße bis zum untersten Gestalteckplatz (Knotenpunkt Rosenmund).

Kurz vor der eigentlichen Feuerparade startet die Laternenparade um 19:15 Uhr.

Bewegen - I. Internationale Vereinigung Chienbäse Liestal

Bei uns lernen Sie alles, was Sie für den Umzug benötigen. Hilf als Gast, unsere Geschichte zu bewahren und die Karnevalstafel von Liestal zu erstehen. Anreise: Am besten erreichen Sie Liestal mit den Öffentlichen Transportmitteln, die entsprechenden Anschriften findest du am Ende unserer Seiten. Machbarkeit: Aufgrund der meteorologischen Gegebenheiten entscheidet der Feuerwehrkommandant der Gemeinde Liestal ca. 1/2 Std. vor dem eigentlichen Start, ob und in welcher Form/Komposition der Umzug stattfinden soll.

Security: Informationen für Besucher und Teilnehmer der Chienbäse-Parade hier.

Koksfrosch: Unterwegs: Bei der Chienbäse-Parade im Liestal

im Liestal, einer kleinen Ortschaft im Südwesten von Basel. Viele Volontäre bringen am kommenden Wochenende große, 20-100 kg schwere Holzbäume (Kienbesen - "Chienbäse") durch die Vorstadt. Weil das nicht genug ist und das Licht großartig ist, fährt man meterhoch und verbrennt Autos durch die Vorstadt. Im Altstadtbereich unter Laternenaufhängung steht - dort verbleiben die Autos nicht unmittelbar darunter, weil sie sonst die Linien durchgeschmort haben - dadurch ist es an diesen Stellen nicht ganz so hei?

Durch mich hätten wir etwas weiter vorstehen können, so dass die Bilder atmosphärischer als nahe sind ;). Aber vorerst beginnen wir auch hier mit Flötenmusik und einigen Pfeifgruppen mit Windlichtern (wie wir sie bereits aus Basel kennen). Am eindrucksvollsten ist es, wenn die Autos durch das Stadttor in die Innenstadt fahren oder von dort aus transportiert werden.

Als dann das letze Auto über die Strasse gefahren wird, geht die Party weiter. Es gibt in vielen kleinen Städten der City Tavernen, die Guggenmusikers starten wieder.... und die sehr Hartgesottenen gehen weiter nach Basel - um 16 Uhr fängt dort der Karneval an.

Auch interessant

Mehr zum Thema