Umzug in die Schweiz

Übersiedlung in die Schweiz

Übersiedlung in die Schweiz: Was ist zu berücksichtigen? Wir begrüßen Sie in der Schweiz! Wir hoffen, dass Sie Ihre Wunschwohnung bereits vorgefunden haben und bereit sind, in die Schweiz zu ziehen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, haben wir alle wichtigen Daten für Ihren Umzug in die Schweiz zusammengestellt. Zunächst die gute Nachricht: Alle Ihre Hausratgegenstände können in die Schweiz einführt werden.

Es genügt der Nachweis, dass Sie alle Waren seit mind. sechs Monate im Besitz haben und dass Sie beabsichtigen, sie in der Schweiz selbst weiter zu verwenden. Das Formblatt dazu ist beim Bund erhältlich (Formular Nr. 17. 44 "Persönliches Eigentum"). Bei einem Umzug mit einem kompetenten Spediteur werden alle anfallenden Arbeiten für Sie erledigt.

Sie können auch größere Exemplare in die Schweiz zollfrei transportieren. Bei Pferden hingegen benötigst du einen Pferdepass und eine Einfuhrbescheinigung. Kein Problem: Sie können Ihre Autos auch abgabenfrei in die Schweiz importieren. Wie bei Umzugsgütern müssen Sie Ihr Fahrzeug oder Ihr Schiff seit mind. sechs Monaten im Besitz haben und planen, es in der Schweiz weiter zu verwenden.

Wer mehr als ein Jahr in der Schweiz bleibt, braucht auch ein schweizerisches Kennzeichen und muss seinen Führerausweis innerhalb des ersten Jahrs umgeschrieben bekommen. Bei der Einreise in die Schweiz müssen Sie einen Betrag von mindestens EUR 10000,- angeben. Damit Sie sich keinen Stress leisten müssen, ist es besser, ein Konto bei einer schweizerischen Auslandsbank zu öffnen und dort den gewünschten Betrag zu transferieren.

Um ein Bankkonto in der Schweiz zu eröffnen, brauchen Sie eine Aufenthaltserlaubnis des entsprechenden Kanton. Es ist gut, wenn Sie nicht nur daran denken, in die Schweiz zu gehen, sondern auch zu blieben und das schweizerische Bürgerrecht zu erwerben. Die Ehe eines Schweizers lässt sich nicht umgehen, um eine leichtere Naturalisierung zu erreichen.

Es sollte kein Hindernis sein, wenn sie wegen ihrer Vorliebe für den Umzug in die Schweiz gezogen wurde. Doch auch dann müssen gewisse Voraussetzungen - wie z.B. die Aufenthaltsdauer in der Schweiz - erfüllbar sein. Du musst seit 12 Jahren in der Schweiz leben.

Wie viel Geld verlangt der Umzug in die Schweiz? Sie haben bereits erwähnt: Bei allen anfallenden Behördengängen, die ein Umzug in die Schweiz mit sich bringen kann, ist es am besten, ein Umzugsunternehmen an Ihrer Hand zu haben. Wie viel Geld verlangt der Umzug in die Schweiz mit einem kompetenten Umzugsunternehmen? Der endgültige Preis richtet sich danach, woher du kommst und wie viel du mitnehmen möchtest.

Der beste Weg, Angebote von internationalen Umzugsunternehmen zu erhalten, ist, sich einen Kostenvergleich zusenden zu lassen. der beste Weg, um Angebote von internationalen Umzugsunternehmen zu erhalten. Wie Sie das passende Umzugsunternehmen findet, erfahren Sie hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema