Umzug Checkliste österreich

Checkliste für den Umzug Österreich

Häufig geht einem Umzug eine lange Vorbereitungszeit voraus. Sprung zu Was kostet ein Umzugsunternehmen in Österreich? Umzugs-Checkliste Österreich: Fahrplan Adressänderung Vor einem Umzug steht oft eine lange Vorlaufzeit. Wenn Sie weniger begabt in der Organisation und Einplanung sind, kann eine Umzugs-Checkliste oft eine große Erleichterung sein. Es ist sehr darauf zu achten, dass die Planungen so frühzeitig wie möglich begonnen werden.

Für Sie haben wir eine übersichtliche Checkliste vorbereitet, die Ihnen den reibungslosen Abschluss des Umzugs erleichtern soll.

Für die Auflösung eines unbeschränkten Mietvertrags ist in Österreich die gesetzlich vorgeschriebene Frist von einem Kalendermonat maßgebend - sofern nichts anderes in schriftlicher Form geregelt ist. Führen Sie alle Sanierungsarbeiten zeitnah durch, sowohl in Ihrer neuen als auch in Ihrer neuen Bleibe. Beachten Sie die Angaben im Pachtvertrag unter dem Menüpunkt "Auszug aus der Ferienwohnung oder Auflösung des Pachtvertrages o.ä.".

In manchen Fällen sollte die Ferienwohnung nur sauber gekehrt werden, so dass der neue Mieter sich um alle Sanierungsarbeiten kümmert. Wenn es z.B. Mobiliar gibt, das Ihr neuer Mieter von Ihnen kaufen möchte oder das Sie von Ihrem vorherigen Mieter kaufen wollen, sollten Sie dies immer in schriftlicher Form dokumentieren und vorzugsweise auch alle relevanten Belege behalten oder auf Bitten vorlegen.

Vergiss nicht, alle Mietverträge, die sich auf dein aktuelles Zuhause beziehen, zu stornieren oder neu zu registrieren. Wenn Sie am kommenden Tag nicht in Ihr neues Zuhause ziehen, können Sie bei Ihrem Auftraggeber eine Sonderkündigung einlegen und sich so ganz locker Ihrem Umzug zuwenden. Weil es in Österreich keine flächendeckende Regulierung für solche (bezahlten) Ferienansprüche gibt, muss die Zahl der Ferientage unmittelbar mit dem Auftraggeber geklärt werden.

In der Regel werden dem Mitarbeiter jedoch ein bis drei (bezahlte) Tage für seinen eigenen Umzug zugeordnet. Für mehr Planbarkeit sollten Sie sich so frühzeitig wie möglich für Ihren Ferienaufenthalt bewerben. Wenn Sie den Umzug nicht selbst vornehmen wollen, ist es ratsam, zunächst die unterschiedlichen Umzugsfirmen miteinander zu vergleichen und Kostenschätzungen zu erhalten.

Bei einigen Firmen-Websites ist es auch möglich, die Transportkosten im Voraus zu errechnen. Haben Sie sich gegen ein Speditionsunternehmen ausgesprochen, sollten Sie bedenken, dass Transporteure in der Regel wochenlang im Voraus ausgelastet sind. Aus Sicherheitsgründen empfiehlt es sich daher, Ihren Möbelwagen spätestens einen Kalendermonat im Voraus zu vormerken. Sie sollten Ihre Umzugshelfer so frühzeitig wie möglich und unterrichten.

Um zu wissen, wo die Entnahmehelfer die Möblierung für die neue Ferienwohnung platzieren können, ist es ratsam, die Ausstattung der neuen Ferienwohnung einige Woche vor dem Bezug auf der Grundlage des Lageplans zu entwerfen und die Entnahmeboxen entsprechend auszusuchen. Anmerkung: Für einen Dreierhaushalt sind in der Praxis 50 bis 80 Umzugskisten erforderlich, für zwei Menschen sind 50 Kisten meist ausreichend.

Das Wichtigste ist, dass man während des Umzugs seine Adresse ändert - ob bei Krankenkassen, Medizinern oder Abos. Bereits vor dem Umzug (mindestens einen Monate vorher) sollten die meisten Anschriften gewechselt werden, aber die Registrierung des neuen Wohnsitzes in Österreich muss innerhalb von drei Tagen nach dem Bezug stattfinden.

Mehr zum Thema