Strom Kündigen Umzug

Energie Abbrechen Bewegung

Wenn Sie umziehen, haben Sie ein Sonderkündigungsrecht. Dies sollten Sie beim Wechsel Ihres Stromversorgers wissen: Stromversorger kündigen: Deadlines und Hinweise Diejenigen, die immer von den besten Bedingungen profitiert haben wollen, müssen daher darauf vorbereitet sein, ihren bisherigen Stromlieferanten für einen neuen Preis zu kündigen. Aber nicht nur billigere Stromkosten sind ein Argument, um den Strom abzubauen. Ein Umzug kann auch eine Kündigungsfrist erfordern. Elektrizitätsversorger selbst kündigen: Sie haben einen Elektrizitätspreisvergleich vorgenommen und ermittelt, dass Sie von einem Wechsel des Elektrizitätsversorgers in den Genuss kommen würden?

Wer zu den 30 Prozentpunkten der Bundesbürger gehört, die ihren Strom im Zuge der Basisversorgung abnehmen, dem ist die Beendigung ganz einfach: Nach den Grundversorgungsvorschriften können Sie Ihren Arbeitsvertrag mit einer Frist von 2 Kalenderwochen auflösen. Wenn Sie hingegen einen Arbeitsvertrag mit einem selbständigen Stromversorger kündigen wollen, kann die Frist bis zu 3 Monaten dauern; darüber hinaus kann bei Vertragsabschluss eine Mindestvertragsdauer festgelegt worden sein.

Als neuer Stromversorger machen Sie es sich noch einfacher: Dann können Sie sich das Beendigungsschreiben für Ihren bisherigen Stromversorger ersparen. Der DE kümmert sich für Sie um die Beendigung, Sie müssen sich um nichts anderes sorgen. Ganz anders ist die Situation, wenn Sie Ihren Stromkontrakt aufgrund eines Sonderkündigungsrechtes kündigen. Dies liegt vor, wenn ein Stromversorger seine Strompreise anhebt.

Er hat seine Abnehmer 6 Kalenderwochen im Vorhinein über die Erhöhung der Preise sowie über ihr Sonderkündigungsrecht in Kenntnis zu setzen. Weil in diesem Falle der Stromkontrakt in der Regelfall mit einer Frist von 2 Kalenderwochen beendet werden muss, sollten Sie Ihren Stromversorger selbst - vorzugsweise per eingeschriebenem Brief oder Telefax - kündigen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Kündigung eines Stromvertrages bei meinem Umzug: Gibt es ein besonderes Kündigungsrecht? Falls Sie Ihren Stromkontrakt aufgrund eines Umzuges kündigen wollen, haben Sie möglicherweise auch ein besonderes Kündigungsrecht. So können Sie beispielsweise bei einem Basisanbieter Ihren Stromliefervertrag mit einer Kündigungsfrist von 2 Kalenderwochen vor Ihrem Umzug kündigen. Wenn Sie Strom von einem anderen Stromversorger beziehen, ist die Situation etwas anders: Die grundlegenden Versorgungsvorschriften gelten nicht, sondern der entsprechende von Ihnen abgeschlossene Vetrag.

Es bestimmt, ob und wann eine Beendigung aufgrund einer Verlagerung möglich ist. Hinweis: Vor Vertragsabschluss eines neuen Stromversorgungsvertrages ist es daher am besten zu überprüfen, ob er eine besondere Verlagerungsklausel mitbringt. Gehört eine Mindestvertragslaufzeit zum Vertragsumfang und findet der Umzug innerhalb des vom Provider gelieferten Netzgebiets statt, wird der Auftrag in der Regelfall an der neuen Anschrift fortgesetzt.

Ausnahmen: Wenn Sie an Ihrem neuen Wohnsitz mehr für Strom bezahlen müssen, gilt wieder das besondere Kündigungsrecht wegen einer Aufpreiserhöhung. Überprüfen Sie Ihren Mietvertrag sorgfältig und früh, wenn Sie Ihren Stromversorger kündigen wollen - so können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Stornierung zeitnah in Kraft tritt. Stromversorgung abbrechen: Um Ihrem Stromversorger eine ordentliche Beendigung zu ermöglichen, verwenden Sie ein Muster für eine ordentliche Beendigung.

Dies beinhaltet in der Regel: oder ein Umzug nach TT.MM.JJ kann erfolgen. Senden Sie das Beendigungsschreiben per Brief an Ihr Stromversorgungsunternehmen; im Falle einer ausserordentlichen Beendigung ist es am besten, es per eingeschriebenem Brief zu senden. Auf diese Weise können Sie das auch nachweisen und wann die Mitteilung über die Beendigung dort eintraf.

Auch interessant

Mehr zum Thema