Sofa Spedition

Sofa-Spedition

Die Ursprünglichkeit der Transportindustrie Es ist mir nicht klar, ob die Mail genau hier ist, aber. Eine SOFA-Spedition....

und als zweite Frage: Was brauchen Sie für die Voraussetzungen, um eine Spedition oder ein Speditionsunternehmen zu grÃ?nden, da ich bereits nachgedacht habe, aber meiner Meinung nach noch zu jÃ?ng bin... Ich habe keine Vorstellung, ob die Post genau hier ist, aber.....

Eine SOFA-Spedition. und als zweite Frage: Was brauchen Sie für die Voraussetzungen, um eine Spedition oder eine Spedition zu grÃ?nden, denn ich habe bereits darÃ?ber nachgedacht, aber ich denke, ich bin noch zu klein. hier im FORUM. und ohne viel Ã-l verkaufen sie.

Normalerweise ist das Arbeitszimmer im Wohnraum mit Notebook und sitzt auf dem Sofa. Beinahe explodiert. Natürlich dauert es heute etwas mehr als das, z. B. per Telefax, PC usw., aber im Prinzip geht es nur noch um die Vermittlung, nicht um die Durchführung der Reise (d. h. den Selbsteintritt). Als Alternative könnte man SoFa auch als Special Drive bezeichnen, meistens dringende Transporte, die aus Gründen der Zeitersparnis unmittelbar mit Fahrzeugen vom Typ Springer oder 7,5-Tonnen-LKW durchgeführt werden.

Hallo, jetzt muss ich beleidigend sein, obwohl das nicht meine Richtung ist: Warum glaubt jeder Hans-Wurst, dass er "gerade jetzt" eine Spedition eröffnen kann? Dabei gibt es große Differenzen, als Transportunternehmen kann man ohne technische und fachliche Prüfung gar nichts machen und als purer Spedition bleibt man auch ohne Hintergrund- und Marktkenntnisse.

Als gelernter Spediteur verfüge ich über mehrere Jahre Praxiserfahrung und würde trotzdem in Erwägung ziehen, diesen Weg mehrfach zu gehen. Sie wollen über Nacht eine Spedition aufmachen? Nein! Habe ich gesagt, dass ich eine anfangen will? Ja! Ich habe mich selbst geschrieben. Ich glaube nicht, dass das leicht ist. Das habe ich nie getan. Ich habe nur aus einem ungebrochenen Durst nach Wissen heraus geschrieben. Ich habe darüber nachgedacht.

Wer das Diskussionsforum noch einmal liest, wird sicher viele hilfreiche Tipps vorfinden. Das Trinkgeld geht zu Recht an alle, die keine Vorstellung von der Transportbranche haben. Vielleicht musst du mich nicht einmal fragen. Hier sind wir in einem Diskussionsforum, man kann hier gerne unter sich helfen. Das Einzige, was mich begeistert, ist, dass Sie eine Spedition ohne jegliche Kenntnisse, ohne relevante Untersuchungen finden wollen.

Sie haben keine Kenntnisse, wie schätzen Sie Ihre Erfolgsaussichten ein? Der Beitrag sollte auf jeden Falle nicht offensiv oder beleidigend sein.... und nein, ich habe mich noch nicht damit beschäftigt... Deshalb habe ich diesen Beitrag begonnen, weil ich mich mit dem Topic beschäftigen möchte, nur weil ich keine Idee habe... oder um Informationen über allgemeine kommerzielle Dinge zu erhalten.... im Moment mache ich nur meine Führerscheinklasse ce und mein Plangestalt ist so, dass ich zuerst so aussieht, will mit dem Auto gefahren werden und nicht mitmachen....

Ich möchte aber vorab einige Informationen haben, was Sie nur wissen müssen, wo Sie es bekommen, was Sie bei der Auftragsberechnung beachten müssen und so weit. Um Himmels willen ich sicherlich keine Reederei über Nacht starten und auf die Nase fallen, weil es keine Bestellungen gibt und ich immer hoch verschuldet bin. ooo dumm bin ich jetzt wieder nicht. dann möchte er sie aufschreiben, wenn ich es schreibe, ich bin da drauf. o muss es richtig sein, es steht im DEUTSCHEN.

Bei jedem anderen Diskussionsforum hätte ein Diskussionsleiter bereits mit der Notiz abgeschlossen. Der Beitrag sollte auf keinen Falle offensiv oder beleidigend sein. Sie können in einem Diskussionsforum keine Nummer durch den Ton Ihrer eigenen Sprache hören, in welcher Art von Atmosphäre Sie sind. Bei jedem anderen Diskussionsforum hätte ein Diskussionsleiter bereits mit der Notiz abgeschlossen.

Es gibt in diesem Diskussionsforum nur einen Administrator, der von Zeit zu Zeit besucht, wenn es zu bunt wird. Doch jetzt kann auch der Senf eines unskundigen Nicht-Spediteurs: Sofaspedi (in Wahrheit sind das tatsächlich nur Frachtbroker, sie machen wirklich keine Spedition aus Mangel an Eigenkapitalen und anderen Dingen in der Regel) tatsächlich jeder Narr werden, um in der Lage zu sein, man sollte aber besser doch Speditionskaufmann oder (wer wird nichts) Verkehrsspezialist mit langjähriger Berufserfahrung sein.

TÜV über 3,5 t darf man erst mit einer Sachkundigenprüfung (alternativ ausgebildeter Spediteur, Vfw oder noch einige andere Berufsgruppen und Qualifikationen) werden, auch hier vor mehreren Jahren sind in der Industrie nicht falsch.

Auch interessant

Mehr zum Thema