Sind Umzugskosten Steuerlich Absetzbar

Ist der Umzug steuerlich absetzbar?

Die Umzugskostenpauschale kann steuerlich ohne Belege verwendet werden. Finden Sie hier heraus, welche davon aktuell sind! Unternehmensberater für Verlagerungskosten, Informationen zu Verlagerungskosten. Egal ob Sie allein oder mit einem Umzugsunternehmen unterwegs sind: Ein Umzug ist immer mit Kosten verbunden. Es hilft, im Voraus zu wissen, wie Sie Umzugskosten sparen können.

Abziehbarkeit der Umzugskosten

Eine Standortverlagerung aus fachlichen Erwägungen ist daher keine Rarität mehr und ist oft mit hohen Aufwendungen behaftet. In einigen Punkten gibt es im Lohntarifprotokoll 2007 Erläuterungen, in welchen FÃ?llen die Umzugskosten (sofern sie vom Arbeitnehmer zu tragen sind) steuerlich abzugsfÃ??hige einkommensbezogene Aufwendungen sind. Umzugskosten sind auch dann absetzbar, wenn ein Erwerbsloser an einen neuen Arbeitsplatz umzieht, ein Berufseinsteiger von seinen eigenen oder fremden Erziehungsberechtigten an einen abgelegenen Arbeitsplatz wechselt oder wenn der Umzug vom Auslande nach Österreich stattfindet.

Andererseits ist ein Wechsel ins europäische Ausland, um eine neue Stelle anzunehmen, nicht abzugsfähig. Die absetzbaren Umzugskosten beinhalten folgendes: Akquisitionskosten im Rahmen einer Wohnanlage (einschließlich Maklerkosten) sind nicht absetzbar. Auch die Aufwendungen für die vertragliche Rückführung des Originalzustands der gemieteten Wohnung werden von den Steuerbehörden nicht übernommen.

Entfernungskosten steuerlich absetzbar - erläutert im Steuerleitfaden

Umzüge sind oft mit hohen Lebenshaltungskosten verbunden. Voraussetzung dafür ist, dass sie sich aus berufsständischen GrÃ?nden bewegt haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob es auch privat bedingte Beweggründe gibt. Außerdem ist es ausreichend, wenn der Auftraggeber den Wechsel aus behördlichen Gruenden anordnet. Im Einzelfall können die Gebühren für einen Privatumzug als Sonderbelastung von der Mehrwertsteuer abgezogen werden.

Das ist z.B. der Falle, wenn der Zug aus Gesundheitsgründen zwingend vonnöten ist.

Steuerabzug für Umzugskosten in Österreich

Eine Bewegung ist ermüdend und erfordert nicht nur viel Energie, Zeit und Kraft - sie kann auch sehr teuer sein. Es ist jedoch in einigen FÃ?llen möglich, die Ausgaben fÃ?r einen Ortswechsel in Ã-sterreich von der Mehrwertsteuer abzuziehen. In Österreich ist es unter bestimmten Voraussetzungen möglich, einen Teil der Umzugskosten von der Mehrwertsteuer abzuziehen.

Beispielsweise können Sie im Fall eines arbeitsbezogenen Umzugs die Kosten dafür als einkommensbezogene Kosten einfordern. Der Geschäftsbereich der einkommensbezogenen Aufwendungen umfasst alle Aufwendungen im Zusammenhang mit einem einkommensteuerpflichtigen Berufsstand. Wenn Sie den Wechsel steuerlich abziehen wollen, muss er daher aufgrund früherer oder zukünftiger Leistungen erforderlich sein. Verlagerungskosten sind in vielen denkbar.

Die Umzugskosten können Sie in der Mitarbeiterbeurteilung als einkommensbezogene Kosten in Anspruch nehmen, wenn z.B. Ihr Dienstgeber seinen Arbeitsplatz verlegt und Sie zu diesem Zweck umsiedeln müssen oder Sie von Ihrem derzeitigen Dienstgeber auf Dauer verlegt werden. Das Gleiche trifft zu, wenn Sie einen neuen Arbeitsplatz übernehmen, der Weg zur Arbeit jedoch unangemessen lang ist oder wenn Sie zum ersten Mal einen Arbeitsplatz akzeptieren.

Um einen Teil der Umzugskosten steuerlich abziehen zu können, sollten Sie alle Fakturen und Zugänge nach dem Wechsel stornieren. Weil Sie fast alle Umzugskosten abziehen können, sollten Sie nicht nur die Faktura des Umzugsbetriebes, sondern auch die für Reisekosten, Kunsthandwerk für den Auf- und Abbau Ihres Mobiliars oder Maklergebühren einbehalten.

Welche Beträge können Sie von Ihrer Steuerrechnung abziehen, wenn Sie umziehen: Wenn Sie Ihren bisherigen Wohnort beibehalten, können Sie die Umzugskosten nicht von Ihrer Steuerrechnung abziehen. Auch für Neuankömmlinge, die noch bei ihren Familien leben und in ihr eigenes Heim einziehen, sind Sie nicht absetzbar - es sei denn, der Arbeitsplatz ist so weit weg, dass ein neues Zuhause benötigt wird.

Wenn Sie von Österreich in ein anderes Land umziehen, sind die Umzugskosten von Österreich nicht abzugsfähig. Das Gleiche trifft auf die anfallenden Aufwendungen zu, wenn Sie mit Ihrem bisherigen Eigentümer zugestimmt haben, die Ferienwohnung in den bei Ihrer Abreise herrschenden Erhaltungszustand zu versetzen.

Mehr zum Thema