Schrank Abbauen

Gehäuse entfernen

Finden Sie in unserer Anleitung heraus, wie Sie einen Schrank richtig montieren und demontieren können. Hinweise zur Demontage von Schaltschränken Nach dem Kauf können Sie sich für die kostenfreie Trusted Shopsmitgliedschaft Basic, inkl. Künderschutz bis zu je 100 für den laufenden Kauf sowie für Ihre weiteren Käufe in deutschsprachigen und österreichsichen Geschäften mit dem Trusted Shop-Prüfsiegel registrieren. Bei Trusted Shop PLUS (inkl. Garantie) sind Ihre Käufe auch bis zu 20.

000 pro Stück durch den Kündigerschutz (inkl. Garantie) gesichert, für 9,90 pro Jahr inkl. Mehrwertsteuer mit einer Mindestvertragsdauer von 1 Jahr.

In beiden FÃ?llen betrÃ?gt die Dauer des KÃ?uferschutzes pro Kauf 30 Tage. Das Rating "Sehr gut" errechnet sich aus den 125 Trusted Shops Ratings der vergangenen 12 Monaten, die im Ratingmuster ersichtlich sind.

Der

Wer seine neue Garderobe selbst aufbauen möchte - z.B. nach einem Umzug oder einer Renovierung - sollte einiges beachten. Wir erklären in unserer Anleitung die Montage schrittweise. Nachdem die einzelnen Elemente an den vorgesehenen Ort transportiert wurden, ist zunächst auf ausreichende Bewegungsfreiheit zu achten, damit der Kleiderschrank richtig aufgestellt werden kann.

Wenn Sie sich einen Überblick über die einzelnen Teile verschafft haben, sollten Sie die Reihenfolge bereits bei der Anordnung der Elemente berücksichtigen. Mit Hilfe der Montageanleitung oder der mitgelieferten Schrauben können Sie feststellen, welche Werkzeuge für die Montage erforderlich sind. Während eine Person die Montage übernimmt, kann die zweite Person Teile aufnehmen oder Werkzeuge übergeben.

Falls Sie den Schrank selbst montieren müssen, montieren Sie ihn so, dass er sich in horizontaler Lage befindet. Im Falle von Schubladenschränken wird bereits die Installation der entsprechenden Schienen empfohlen. Bevor Sie fortfahren, beachten Sie bei der Montage der Grundplatte, der Seitenwände und der Deckenplatte auch die Rückwand des Schrankes.

Im nächsten Arbeitsschritt können Sie die Rückwand montieren, ohne den gesamten Schrankkörper drehen zu müssen. Der Rücken - oft aus dünnem Sperrholz - wird mit kleinen Nägeln befestigt. Nach der Montage der Rückwand sollte der Schrank stabil genug sein, um aufgestellt und an die gewünschte Stelle gebracht zu werden (beachten Sie die Deckenhöhe beim Kippen).

Abhängig vom Bodenbelag sollte dies mit Vorsicht geschehen, da sonst Beschädigungen und Kratzer entstehen können. Dünne, selbstklebende Filzstreifen (erhältlich in Ihrem Baumarkt) können auch an der Unterseite des Schrankes angebracht werden - besonders empfohlen für hochwertige Parkettböden. In einem nächsten Arbeitsschritt geht es um die Montage der Türen. Egal ob aus ästhetischen Gründen oder unter Berücksichtigung des begrenzten Raumangebotes, beim Bau eines Schiebetürenschranks (z.B. das PAX-Modell von IKEA) gibt es einen wesentlichen Unterschied zu anderen Varianten.

Die Türelemente sind bei diesem Modell in sogenannten Kufen aufgehängt, die sowohl an den Boden- als auch an den Deckenplatten montiert werden müssen. Dieser Arbeitsschritt sollte sehr sorgfältig und genau nach den Anweisungen durchgeführt werden, um einen präzisen und staubdichten Verschluss zu gewährleisten. Montieren Sie zunächst die Scharniere mit den mitgelieferten Schrauben.

Bitte beachten Sie dazu die dem Schaltschrank beiliegende Montageanleitung. Nur wenn alle Scharniere verbunden sind, darf die Tür freigegeben werden. Überprüfen Sie nach dem Verschrauben, ob die Türen in gleicher Höhe montiert sind und ob sie richtig und fest schließen. Eine Nachjustierung ist durch Drehen der Schrauben möglich.

Unser Tipp: Wenn die Drehtüren schwierig zu bewegen sind, geben Sie einen Tropfen Fett auf die Verbindung. Bei mehreren Bewegungen sollte sich das Schmieröl sehr gut verteilt haben - das Gleiche trifft auf die Laufschienen von Schiebetüren oder Schubladen zu. Die Schubladen werden nach der Montage in die zuvor montierten Führungsschienen eingesetzt (siehe Transport und Vorbereitung (1)).

Nicht zuletzt können Sie die Türgriffe am Schrank montieren. In der Regel sind die entsprechenden Löcher an der Tür bereits vorgebohrt, so dass Sie den Handgriff nur noch mit den mitgelieferten Schrauben befestigen müssen. Indem Sie Metallwinkel an der Oberseite der Deckenplatte montieren, verhindern Sie dies, ohne das Erscheinungsbild zu beeinträchtigen.

Befestigen Sie die Halterungen einfach mit Dübeln an der Wandfläche, um einen sicheren und stabilen Standfuß zu gewährleisten. Hinweis: Lassen Sie etwas Abstand zwischen der Wandfläche und der Rückseite des Schrankes, damit die Luft zirkulieren kann und sich kein Schimmel bildet. Bevor Sie einen Kleiderschrank demontieren, leeren Sie ihn vollständig.

Danach können Sie alle Regalaufsätze in einen kleinen Schuhkarton oder eine Umzugskiste verpacken. Dies kann auch zur Lagerung von Schrauben, Holzdübeln und anderen Kleinteilen verwendet werden. Falls Sie nun den Schrank demontieren, beginnen Sie mit der Demontage der Türen und des Schrankkörpers in umgekehrter Reihenfolge. Gleiches trifft zu, wenn Sie einen Schiebetürschrank demontieren.

Im Bedarfsfall können Sie auch einzelne Teile mit Malerkrepp als Orientierungshilfe markieren. Achten Sie darauf, dass die einzelnen Elemente rutschfest transportiert werden. Handtücher und Decken zwischen den Einzelteilen haben sich in der Praxis bewährt. Unschöne Kratzer und Beschädigungen sind zu vermeiden, wenn Sie die Garderobe selbst wieder zusammenbauen wollen.

Sie haben im Moment keinen Helfer zur Verfügung oder wagen es einfach nicht, Schränke selbst zu kaufen oder zu demontieren? Alles Wichtige auf einen Blick:

Mehr zum Thema