Rente Umzug ins Ausland

Umzug der Pension ins Ausland

Bei einem Auslandsaufenthalt stellt sich die Frage: Können die Beiträge zur deutschen Rentenversicherung erstattet werden? Mehr und mehr Rentner verlagern ihren Wohnsitz ins Ausland. Permanenter Umzug: Bei Renten im Ausland sind Abzüge möglich, auf die die Rente nach dem Umzug übertragen werden soll. Im Ausland arbeiten Als Souvenir, als Rentenpunkt.

Pensionsansprüche bei Zahlungsverzug im Ausland

Dies sollten Sie frühzeitig regeln, wenn Sie als Pensionär ins Ausland ausreisen. Eine Übersiedlung ins Ausland kann sich im Einzelnen auf den Pensionsanspruch oder die Pensionshöhe auswirken. Wenden Sie sich daher immer frühzeitig an die zuständige Institution der DSR. Nicht immer wird die Rente in gleicher Größenordnung weiterbezahlt, im Einzelnen kann sie gar vollständig storniert werden.

Um auch im anderen Ausland über Ihre Rente frühzeitig disponieren zu können, sollten Sie uns Ihre neue Anschrift und Kontoverbindung zwei Monaten im Voraus bekannt geben. Erkundigen Sie sich daher bei Ihrer Krankenversicherung über den Kranken- und Pflegeversicherungsschutz bei Verspätungen im Ausland. Im Prinzip bezahlen wir auch Pensionen aus der dt. Pensionsversicherung im Ausland.

Dies kann jedoch im Einzelnen beschränkt werden. Dies kann sich auf den Pensionsanspruch oder den Pensionsbetrag auswirkt. Ein Beratungsgespräch mit der Deutsche Rentenversicherung sorgt für Übersicht. Abhängig von der Dauer des Auslandsaufenthaltes kann eine Rente aufgrund von Erwerbsminderung begrenzt sein, wenn der Pensionär endgültig ins Ausland umzieht. Grundsätzlich kann eine Vollwaisenrente auch bei einem Auslandsstudium ausbezahlt werden.

Unter der Voraussetzung, dass das Training die meiste Zeit und Arbeit in Anspruch nehmen. Im Falle von Pensionären richtet sich die Summe der ausländischen Rente vor allem nach dem ordentlichen Wohnsitz und den zurückgelegten Versicherungssätzen. Gewisse Versorgungszeiten, die so genannte Reichsgebietsbeitragszeit außerhalb des jetzigen Bundesgebietes und die Zeiträume nach dem Ausländerrentegesetz, werden nur bei einem ordentlichen Wohnsitz in einem Mitgliedsstaat, einem EWR-Staat (Liechtenstein, Norwegen und Island) und in der Schweiz bei der Rente vergütet.

Besondere Merkmale sind zu berücksichtigen, wenn die Rente in Deutschland nach dem deutsch-polnischen Rentenvertrag von 1975 ermittelt wurde. Im Falle eines Wohnsitzes außerhalb dieser Länder werden Pensionsanteile aus diesen Zeiträumen in der Regelfall nicht im Ausland ausbezahlt. Werden solche Zeiträume auf dem Pensionskonto gefunden, ist die ausländische Rente dementsprechend geringer als die Rente in Deutschland oder in einem Mitgliedstaat, EWR-Staat oder der Schweiz.

Ja, Sie können auch als Amerikanerin Ihre vollständige deutschsprachige Altersvorsorge nachholen. Die Sozialversicherungsvereinbarung mit den USA sieht vor, dass den Amerikanern die vollständige Rente in gleicher Weise wie den Deutschen gezahlt wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema