Projekt Umzug

Umzug des Projekts

Eine Büroverlagerung oder gar die Verlagerung eines Betriebsstandortes ist eine große Herausforderung für alle. Als Verantwortlicher für den Umzug. Unabhängig davon, wie groß oder klein ein Büroumzug ist, es ist immer ein mehr oder weniger komplexes Projekt. Das Ziel eines erfolgreichen Umzugsprojektes sollte die uneingeschränkte Funktionsfähigkeit sein. In allen Projektphasen sind sie beteiligt, können ihre eigenen Wünsche äußern und sind offen für das Projekt.

Projektverlagerungen

Im Folgenden findest du einige Projektbeispiele aus dem Umfeld von Projektverlagerungen. Beseitigung. sowie Sonderflächen und Archiv in zwei Verlagerungswellen von mehreren Orten. Mehr als 2000 PC-Einheiten wurden mit Telefonen sowie Demontage und Verkablung am neuen Ort umgezogen. Beförderung von 21000 lfm Lagerfläche und 300 lfm sicherem Versand von sensiblen Dateien in versiegelten Behältern.

Umzugsdauer: 24 Stunden, Umzugsdauer: 24 Stunden, Umzugsdauer: 48 Stunden und andere verschiedene Bürogeräte wie Serverregale, Verschwörer, Tresore, Archivschränke etc. Die Firma hat 30 Anlagen, darunter Anlagen zum Umformen und Spannen von Blechbearbeitungen, wie Blechscheren, verschiedene Arten von Blechbearbeitungsmaschinen und Blechbearbeitungsmaschinen. Darüber hinaus verschiedene Werkstatt- und Lagermöglichkeiten, darunter Hubwagen, Arbeitstische, Werkzeugschränke, uvm..... Das Besondere: Dank einer guten Vorausplanung konnte das Projekt einen Tag früher als ursprünglich vorgesehen fertiggestellt werden.

Projektverlagerung

Unsere Fachleute unterstützen Sie in verschiedenen Projektphasen: Analysephase In einem ersten Beratungsgespräch werden die Projektziele diskutiert und das Gesamtprojekt auf diese abgestimm. Für die transparente Abbildung der Möbelstücke werden diese inventiert (auf Verlangen von uns). Sammlung von Informationen im Rahmen des Projektteams. Ihre zentrale Kontaktperson kümmert sich um die Projektleitung für Ihr Relocation-Projekt.

In der Umsetzungsphase führen wir die vorgesehenen Maßnahmen betrieblich durch.

Planung eines Unternehmensumzugs: alles, worüber Sie nachdenken müssen.

Die Übersiedlung mit dem Unternehmen muss daher stark eingeplant werden. Erkundigen Sie sich über die Dauer Ihres bisherigen Mietvertrages. Denken Sie darüber nach, wann die beste Zeit zum Bewegen ist. Der Umzug über das ganze Jahr kann Fehlzeiten vermeiden, aber auch kostspielig sein. Hat Ihr Unternehmen z.B. immer zu Beginn des Monats immer viel zu liefern, sollten Sie den Umzug so gestalten, dass diese so wenig wie möglich beeinträchtigt werden.

Finden Sie eine Umzugsfirma! Insbesondere bei Betriebsverlagerungen ist eine kompetente Betreuung vonnöten. Insbesondere Firmen, die sich auf Betriebsverlagerungen spezialisieren, können Ihnen bereits in der Planung viel Zeit ersparen und einen reibungslosen Prozess während des eigentlichen Umzugs anstreben. Im Einzelfall, z.B. wenn besonders empfindliches oder schweres Gerät zu transportieren ist, kann der Umzug nicht ohne fachkundige Beratung durchgeführt werden.

Wir erläutern Ihnen auch, welche Dienstleistungen im KLV sind. Vergessen Sie nicht, Ihre Arbeitnehmer, vor allem den Arbeitnehmerrat, rechtzeitig zu unterrichten. Auf diese Weise fühlt er sich eingebunden, kann seine eigenen Vorstellungen äußern und ist offen für das Projekt. Sie sollten hier Ihren Kolleginnen und Kollegen Fotos von den neuen Räumen präsentieren, damit Sie sich darauf gefreut haben.

Büros und Unternehmen, die Sie über Ihren Umzug aufklären sollten: Planung der Renovierung und Säuberung von bestehenden und neuen Geschäftsräumen. Inwiefern müssen Sie das aktuelle Grundstück verlassen (müssen Sie irgendwelche Abbrüche vornehmen) und was ist in den neuen Räumen zu tun? Planung der Anbindung von EDV- und Telefonanlagen.

Gegebenenfalls die Räume inspizieren bzw. überprüfen bzw. überprüfen lassen. Erstellen Sie ein Inventar aller Mobiliar, Vorrichtungen, Ordner, etc. Wir erstellen Ihnen einen maßstabsgerechten Hallenplan für Ihre neuen Räume. Plane nun, wo sich welche Angestellten befinden sollen. Planung des Layouts von Möbeln, Geräten, Computern, etc. Einige zusätzliche Dienstleistungen werden oft von der Spedition angeboten. Vereinbarung eines Termins für die Übergabe mit dem Vorvermieter oder einem möglichen neuen Besitzer (Planen Sie auch die frühere Rücksendung von Keys, Chipausweisen, etc.).

deiner Mitarbeiter). Besuchen Sie die neuen Räume, um sicher zugehen, dass sie sauber und bezugsbereit sind. Prüfen Sie die Umzugsrouten in der Alt- und Neubauten. Überlassen Sie Ihren Mitarbeitern das Ein- und Auspacken von Arbeitsgut selbst. Beschriften Sie Möbeln und Kartons, um alles wieder in Ordnung zu bringen.

Dabei kann es sinnvoll sein, in jedem der neuen und älteren Gebäude je einen eigenen Mitarbeitenden vorzufinden, um aus Ihrer Perspektive einen störungsfreien Funktionier. Berücksichtigen Sie auch, ob einige Personen dabei sein sollen oder ob sie gewisse Objekte und Dateien selbst befördern sollen. Altanlagen sauber machen und überprüfen, dass nichts zurückbleibt.

Lasse dir eine Rechnung über alle angefallenen Ausgaben erstellen. Überprüfen Sie nach dem Umzug alle Mobiliar, Vorrichtungen und Wege noch einmal auf Beschädigungen und teilen Sie dies ggf. der Spedition mit.

Auch interessant

Mehr zum Thema