Post Urlaub Nachsendeantrag

Antrag auf Weiterleitung nach dem Urlaub

Speditionsauftrag, Digitales Postfach und Scan-Service >> um die Briefe an eine andere Person mit einer Weiterleitungsanforderung weiterzuleiten. Die Postdienstleistungen, wie Speditionsaufträge oder Ferienboxen, [..

.. ein Speditionsauftrag muss bei dem ansässigen Postdienstleister erteilt werden. geschäftliche Speditionsaufträge und nach Art des Speditionsauftrags: Umzug, vorübergehend oder Urlaub.

Artikelbriefe, wenn die Mailbox im Urlaub überläuft.

Die Studenten erhalten ihre Zertifikate und für viele Deutschen beginnt die schöne Zeit des Jahres mit dem Urlaub. Manche reisen in Deutschland, andere in populäre Urlaubsziele innerhalb Europas. Eines haben alle diese Feriengäste jedoch gemeinsam: Sie lassen zu Haus einen zunächst ungenutzten Postfach zurück, der bald zu überlaufen droht. Für sie ist es wichtig, dass sie sich in der Nähe befinden. Post an die Feiertage weiterleitenEinige Menschen wollen oder müssen darüber aufgeklärt werden, was zu Haus in ihrem Ferienort vor sich geht.

Es ist in diesem Falle ratsam, einen Nachsendeantrag "wegen temporärer Abwesenheit" bei der Post mind. zwei bis drei Kalenderwochen, längstens aber fünf Arbeitstage vor Reiseantritt zu übermitteln. In fast jedem Jahr können Sie festlegen, wie lange die Postsendungen und Ansichtskarten an die Ferienadresse in fast jedem beliebigen Staat der Erde geschickt werden sollen.

Der Speditionsauftrag hat eine Mindestdauer von 14 Tagen aufgrund einer vorübergehenden Abwesenheitszeit. Die Vordrucke für den Dienst sind in den Niederlassungen der Post oder im Internet erhältlich. Die Spedition für Brief und Postkarte ist für 14,80 EUR für einen Zeitrahmen von bis zu sechs Monate erhältlich. Bei Bedarf können auch Klein- und Päckchensendungen innerhalb Deutschlands versandt werden.

Sie können sich auch Tageszeitungen und Magazine an Ihr Urlaubsziel weiterleiten in Deutschland. Das abonnierte Material wird vom Publisher an das Urlaubsziel verschickt, kommt dort aber in der Praxis meistens mit zeitlicher Verspätung an. In Deutschland ist dieser Dienst in der Regelfall kostenfrei. Für den Versand ins europäische Ausland erheben die Herausgeber jedoch eine Nachnahmegebühr.

Für die meisten Feriengäste ist die Weiterleitung von Brief und Zeitung an das Urlaubsziel weder erforderlich noch erwünscht. Dennoch sollten Sie sich zunächst überlegen, was mit den inzwischen eingetroffenen Nachrichten, Zeitschriften und Päckchen geschehen soll, denn in zweiwöchigen Abständen kann eine ganze Reihe zusammenkommen.

Am einfachsten ist es wahrscheinlich, Nachbarschaft, Freund oder Verwandter zu fragen, ob sie Pakete annehmen und ihren Posteingang regelmässig ausleeren. Eine überfüllte Mailbox kann ungebetene Gäste unmissverständlich von einer längeren Abwesenheitszeit überzeugen.

Mehr zum Thema