Post bei Umzug

Beitrag zur Entfernung

Speditionsauftrag: So kommt die Post auch nach dem Umzug weiter. Bei einem Nachsendeauftrag sendet die Deutsche Post Ihre Briefe nach dem Umzug automatisch an Ihre neue Adresse. Ja, das ist mit dem kostenpflichtigen Service "Do My Move" von bpost möglich.

Nachsendeauftrag

Es ist sehr sinnvoll, wenn Ihre Post - auch wenn die Adressenänderung den Absendern noch nicht bekannt ist - nach einem Umzug noch den Weg zu Ihrer neuen Anschrift antritt. Es besteht die Option, Postbriefe und Pakete noch an die bisherige Anschrift adressieren zu läss. Diese werden per Speditionsauftrag an die neue Anschrift weitergeleitet.

Bei einem Speditionsauftrag können an die neue Anschrift Buchstaben, Kleinpaketen, Zeitungen mit Geldbeträgen, Infomails oder auf Verlangen Paketen und EMS-Sendungen zugestellt werden. Ihre Nachsendeaufträge sollten Sie spätestens drei Arbeitstage vor dem ersten Tag der Nachsendeaktion an die neue Anschrift in Ihrer Filiale übermitteln. Der Zeitraum der Umleitung ist beliebig definierbar und wird bei Zahlung der Umleitungsgebühr (z.B. ein Tag bis max. ein Jahr) berücksichtigt.

Das Gesuch für einen Speditionsauftrag können Sie bei der Post erledigen und einreichen oder den E-Service der Post nützen. Bei einem Umleitungsauftrag aufgrund eines Umzugs wird die Mail nach Ablauf des Umleitungsauftrags im Falle einer Nichtzustellung des Pakets an den Sender zurückgesendet. Haben Sie nur einen temporären Umleitungsauftrag ( "Urlaubsumleitung") abgeschlossen, bekommen Sie die Mail nach Ablauf des Umleitungsauftrags später an Ihre bisherige Anschrift.

Fordern Sie einen Umleitungsauftrag bei der Schweizerischen Post an: Der einfachste Weg ist die Website!

Tausend kleine Dinge ziehen Ihre Blicke auf sich, wenn Sie umziehen. Aus diesem Grund hat sich der Nachsendeschein der Post als das wichtigste Instrument erwiesen, um sicherzustellen, dass kein Postbrief untergeht. Unsere Entsorgungsberater sagen Ihnen hier, was Sie wissen müssen. Inhaltsübersicht: I - Der Post Nachsendeservice: Warum, wann und wie bewerben? Der Speditionsdienst der Deutschen Post: Warum, wann und wie bewerben?

Eine Bewegung ist auch ein Papierkram, für viele ein Albtraum. Die Speditionsaufträge sind ein erster bedeutender Arbeitsschritt im Kampf mit den Formularen. Den Speditionsauftrag können Sie jeweils Woche vor dem tatsächlichen Umzug an die Post senden. Den Speditionsauftrag sollten Sie mindestens fünf Tage vor dem Umzugstermin einreichen, damit Sie keinen Buchstaben verpassen.

Sie können sich hier im Internet oder an jedem Postschalter anmelden. Du kannst den Umleitungsauftrag für unterschiedliche Zeiten entweder für 6, 12 oder 24 Monaten erteilen. Diesen Dienst der Schweizerischen Post können Sie bis 2003 gratis nützen. Dafür erhebt die Post heute ein Gebühr. Wenn Sie sich im Internet anmelden, können Sie den Speditionsservice per Lastschrift, per Banküberweisung oder per Banküberweisung abrechnen.

Wird jede Mail weitergeleitet? Eine Umleitungsbestellung der Post ist für max. 12 Menschen in einem Haushalt gültig, die Sie im Antragsformular mit Ihrem Firmennamen eintragen. Die Schweizerische Post stellt während der Gültigkeitsdauer sicher, dass alle gebräuchlichen Arten von Briefen - Ansichtskarten, Postsendungen, Zeitschriften, Bücher und Sendungen - an Ihre neue Anschrift geschickt werden.

Auf Wunsch können Sie auch die Schweizerische Post mit dem Versand von Paketen und Paketen beauftragen. Der Speditionsauftrag kann übrigens auch bei einem Umzug ins europäische Ausland verwendet werden. Es ist jedoch möglich, dass die Post an Ihrem Wohnsitz im Inland Zuschläge berechnet. Niemand ist perfekt: Wenn Sie bei der Beantragung eines Speditionsauftrages einen Irrtum gemacht haben, können Sie sich per E-Mail an den Kundendienst der Schweizerischen Post wenden.

Auch die telefonische Verbesserung des Speditionsservices der Post ist möglich, allerdings nur mit einer klaren Schreibweise. Wenn Sie das Gefuehl haben, dass die Post trotz Ihrer Umleitungsbestellung nicht ankommt, dann sollten Sie auf jeden Fall antworten und die Deutsche Post fragen, ob die richtigen Angaben gemacht wurden! Am Sonnabend werden Privatkunden bis 14 Uhr mit Telefondiensten bedient.

Die Kundenbetreuung ist auch dafür verantwortlich, den Speditionsdienst frühzeitig zu unterdrücken. Wenn sich Ihr Zugdatum vorübergehend geändert hat oder Sie Ihren Zug stornieren, sollten Sie den Umleitungsauftrag so schnell wie möglich abbrechen. Die Post wird jedoch keine im voraus bezahlten Honorare zurückerstatten. Selbstverständlich können Sie auch einen vorhandenen Speditionsservice erweitern.

Dies kann hier durch Eingabe Ihres Zugangscodes erfolgen. Sie können diesen Dienst wie alle anderen Speditionsdienste in jeder Niederlassung erweitern. Seit 2003 steht dank Datenbank und Netz ein weiteres Tool der Post zur Verfügung: die Gratis-Umzugsmeldung, die Sie direkt im Netz vornehmen können. Nach der Eingabe Ihrer Angaben können Sie die Umzugsmeldung einschalten.

Dazu sendet Ihnen der Beitrag eine E-Mail mit einem Verweis, den Sie mit einem Klick ausfüllen. Ungeachtet Nachsende-Service und Umzugshinweis: Bei einigen Behörden sollten Sie auf der Hut sein und Ihre neue Anschrift frühzeitig separat kommunizieren. Die Vorsorgenehmer können ihre neue Anschrift beim Pensionsservice der Post im Internet oder in jeder Postfiliale abändern.

Um sich auf einen Umzug vorzubereiten, empfiehlt sich auch unser Umzugrechner und unsere Hinweise zum Vergleich von Speditionen.

Mehr zum Thema