Lkw Leihen

LKW-Vermietung

"Kauf keinen neuen LKW", hatte mir Wim Van W. geraten, "leihe ihn dir von der Polizei und dem Präfekten, dann ist er weg. Geschichte eines weitestgehend regulären Aufenthaltes in Afrika: Rwanda 1976-1980 ...

.. - Gasdrucktank Dünkelsbühler

Gaspard Dünkelsbühler schaut in seiner Geschichte über einen weitestgehend regulären Aufenthalt in Afrika in den 1970er Jahren zurück, auf die Entstehung des so genannten "euro-afrikanischen Wiederaufbauprojekts", das im Vertrag von Rom zur Gründung der Europ. Wirtschaftgemeinschaft (EWG 1957) festgelegt und durch das am 27. September 1957 verabschiedete Abkommen von Lomé ins rechte Licht gerückt wurde.

Die Erklärung wurde am 26. Januar 1975 von neun EU-Mitgliedstaaten und 44 Regierungsvertretern aus Afrika, der Karibik und dem Pazifik (AKP) in der togolesischen Landeshauptstadt mit großer Entschlossenheit unterschrieben. Die wirtschaftliche und soziale Weiterentwicklung der ehemals kontinentalen Völker Europas, einschließlich der ehemals deutschsprachigen Protektorate Burundi, Kamerun, Ruanda, Tansania und Togo, war das erklärte Entwicklungsziel.

Das spannende Treiben in Afrika, das Tropenleben, zog einige mutige Jugendliche und Mädchen an. Etwa 1975 wurde die Anzahl der in Afrika tätigen europaeischen Fachleute und Hilfskraefte auf rund 50000 geschaetzt. Zu ihnen gehört Gaspard Dünkelsbühler als Chef der Europadelegation in Ruanda. Auch heute noch sind die internationale Geldgeber und ihre Verbände unsicher über ihre Aktivitäten in Afrika.

"â??Der Simulationssimulator fÃ?r Entwicklungsvorhaben ist noch nicht erfundenâ??, "Experimente sind das gemeinsame Produkt", "Afrika ist eine wichtige Baustelle", lÃ?sst man zwischen den Zeilensprüngen lesen. Mit diesem Band stellt Tünkelsbühler auch eine Arbeit zur Entwicklungszusammenarbeit vor, die anhand von Praxisbeispielen sowie den eigenen Gesetzen, denen die betroffenen Länder unterworfen sind.

Nach wie vor steht Afrika am Tor zur Modernität, auch zur Nachmoderne. Die mittelfristige Entwicklung von der spendergesteuerten zur empfängergesteuerten Europahilfe ohne Einschränkung schildert er. Inzwischen stellt die EU mehr als die Hälfe der von Afrika nach wie vor jedes Jahr erhaltenen Mittel für die Entwicklungszusammenarbeit bereit. Ein eindrucksvoller, zum Nachdenken anregender und gut lesbarer Bericht über die Entwicklung der EU und ihrer Beziehung zu Afrika im zweiten Drittel des 20. Jahrhundert.

Auf der Spur des Wolfes: Krimi - Rüdiger A. Glässer

Zweiter Vorfall für Pierre Rexilius: Bei Tauchgängen am Oderstausee findet man eine an eine überflutete Bruecke angekettete Tote. Die Haut des Gesichts der Dame wurde operativ einwandfrei aufbereitet. Eine ungewöhnliche Tätowierung auf dem Bauchnabel des Betroffenen gibt den Forschern unter der Regie von Pierre Rexilius weitere Puzzles. Dreitägig nach der ersten Entdeckung entdeckt ein Polizist einen anderen weiblichen Körper ohne Haut im Reservoir.

Auch interessant

Mehr zum Thema