Kleintransporter

Pickup-Fahrzeug

Viele übersetzte Beispielsätze mit "Kleintransporter" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Unfälle von Transportern und Transportern| Unfallrecherche von Versicherern Kleine Lieferwagen zeichnen sich in Bezug auf die Unfallhäufigkeit nicht signifikant von Personenkraftwagen ab. In Bezug auf die Kilometerzahl ist das Unfallpotenzial von Transportern nicht größer als das von Personenkraftwagen, so die Untersuchung, für die mehr als 1.650 Arbeitsunfälle mit Transportern erforscht wurden. Transporteure bis 3,5 t fahren durchschnittlich rund um die Uhr rund um die Uhr und damit 80 Prozentpunkte mehr als Personenwagen.

Gleiches trifft auf Transporter (bis 2,8 t) zu, deren Laufleistung 40 Prozentpunkte über der von Personenkraftwagen liegt. Kleine Lieferwagen sind ein wichtiger Bestandteil des europaweiten Warenverkehrs. In Deutschland sind derzeit mehr als 1,8 Mio. Transporter registriert. Ein wichtiges Fazit der Wissenschaftler ist, dass eine weitere Steigerung der Verkehrssicherheit von Transportern vor allem durch eine Verknüpfung von verhaltensangepassten und techn. Massnahmen erreicht werden kann.

Weil Lieferwagen für sehr unterschiedliche Zwecke eingesetzt werden, ist die Fahrergruppe der Lieferwagen sehr inhomogen. Dazu gehören sowohl Chauffeure großer Fuhrparks als auch Handwerksbetriebe und kleine Unternehmer. Zur Erhöhung der allgemeinen Straßenverkehrssicherheit von Transportern kommt der individuellen Fahrertrainingsgestaltung eine besondere Bedeutung zu. Zudem belegt die Studie, dass sich Verkehrsunfälle mit Transportern nicht primär auf der Autobahn, sondern auf der Landstraße ereignen.

Die Unfallgefahr auf Landesstraßen ist im Allgemeinen viel größer als auf autobahngetrennt verlaufenden Bahnen. Die technischen Unfallursachen sind fast unerheblich; die meisten Arbeitsunfälle werden durch das Fehlverhalten von Fahrern verursacht. Vor allem die Autofahrer müssen stärker auf die Risiken durch unangemessene Geschwindigkeiten und Ablenkungen aufmerksam gemacht werden. Auffallend ist auch, dass die Riemenauslastung in Transportern um 15 bis 20 Prozentpunkte niedriger ist als bei Pkw.

Die Insassenschutzfunktion von modernen Transportern ist im Allgemeinen gut. Fahrassistenzsysteme können in der Folgezeit dazu dienen, Verkehrsunfälle mit Transportern weiter zu unterdrücken. Typische Verkehrsunfälle mit Transportern beinhalten auch Zusammenstöße beim Zurücksetzen - insbesondere bei Mitgängern. ESP-Systeme und modernste Spurhaltemeldeanlagen können hier die Autofahrer von Transportern ausrüsten. Personenwagenunfälle zeigen, dass die energieabsorbierenden Trägerstrukturen von Transportern und Personenwagen nur teilweise miteinander vereinbar sind.

Dies ist ein grundlegendes Hindernis bei einem Unfall zwischen Kraftfahrzeugen verschiedener Konstruktionen und Massen.

Auch interessant

Mehr zum Thema