Kann ich Umzugskosten von der Steuer Absetzen

Darf ich die Umzugskosten von meiner Steuerrechnung abziehen?

So kann er sogar alle Kosten vollständig übernehmen. Die Umzugskosten können als Sonderkosten geltend gemacht werden. Nur wenige Kosten der Entfernung können steuerlich geltend gemacht werden.

Verlegung des Steuertipps

Weil einige Ausgaben von Ihrer Steuer abgezogen werden können. Du wechselst den Dienstgeber, beginnst deinen ersten Job, deine Reisezeit zur Stelle wird um mind. eine Std. reduziert, du wirst von deinem Dienstgeber verlegt, die Verlagerung deines Haushalts an den Dienstort endet mit dem Ende einer arbeitsbezogenen Doppelhaushaltsführung.

Sie können die diesbezüglichen Aufwendungen als erfolgsabhängige Aufwendungen einfordern. Die für die Transportaufwendungen angefallenen tatsächlichen Aufwendungen sind zu erfassen. Wenn Ihr Auftraggeber die Umzugskosten jedoch versteuert hat, können Sie sie nicht mehr gutschreiben und der Abzug von einkommensbezogenen Ausgaben ist nicht mehr möglich. Bei allen anderen Umzugskosten bewilligt der Versicherer eine pauschale Umzugsgebühr. Diese Pauschale beläuft sich seit Januar 2017 auf 764 EUR für Einzelpersonen und 1.528 EUR für Ehepartner oder Lebensgefährten.

Wohnt eine andere Personen im Haus (Kind oder andere Verwandte), steigt die Kostenpauschale um 337 EUR pro weitere mitglied. Bei privatem Einzug können Sie aber auch die Lohnkosten des Spediteurs von der Steuer abziehen - und zwar als Haushaltsdienstleistungen. Sie können bis zu 20% der Jahreskosten, maximal 4.000 EUR, verrechnen und so Ihre Steuerpflicht reduzieren.

Ein weiterer Tipp: Lasse dir immer vom Dienstanbieter eine Lizenzrechnung ausstellen und bezahle sie nicht in Bargeld, auch nicht gegen eine Empfangsbestätigung. Bessere Überweisung des Betrages und Vorlage Ihrer Rechnungs- und Kontoauszugsrechnung zusammen mit Ihrer Umsatzsteuererklärung. Außerdem: Binden Sie Ihren Auftraggeber ein! Die steuerfreie Erstattung von Auslagen durch den Auftraggeber ist für Sie immer vorteilhafter als der Umgang mit einkommensbezogenen Ausgaben.

Es würde uns besonders interessieren, wenn dieser Beitrag zum Themenbereich Steuer für Sie von Nutzen war. Achtung: Dies sind generelle Hinweise und können eine Einzelfallprüfung nicht ersetzten. Kontaktieren Sie dann Ihren zuständigen Finanzberater oder Ihr lokales Fiskus.

Parade

Wenn Sie Ihren Wohnsitz aus berufsrechtlichen Beweggründen ändern, können Sie die Kosten für den Wohnortwechsel als einkommensbezogene Kosten einfordern. Der berufliche Beweggrund besteht, wenn die tägliche Hin- und Rückreise zumindest vorübergehend um insgesamt zumindest eine weitere Std. reduziert wird, wenn der Arbeitsort erheblich besser zu erreichen ist, z.B. jetzt zu Fuss oder mit den Öffentlichen Transportmitteln, wenn der Wechsel im überwältigenden operativen Interessen des Auftraggebers, z.B. zu einem Dienstsitz als Verwalter oder Portier, im Rahmen der Einleitung oder Aufhebung der Doppelhaushaltsführung stattfindet.

Die Umzugskosten aus privatem Anlass können als Haushaltsdienstleistungen in Anspruch genommen werden. Die meisten Umzugskosten müssen Sie mit Quittungen belegen. Zeitungsanzeigen, Telefon- und Spesen zur Unterbringung, Demontage und Anschluss von Kochern, Backöfen, Heizgeräten, Demontage und Einbau von Küchen, Modifikationen/Erweiterungen von Anlagen, Modifikationen bisheriger Elektro- und Gasverbrauchseinrichtungen, Adaption von Antennensystemen und Telefonanschlüssen, Umtauschkosten des Fahrzeugscheinbescheides, Umtauschkosten für das Neuschreiben des Ausweises.

In Verbindung mit Ihrem Zug können Sie auch eine Flatrate für zusätzliche Verpflegungskosten festlegen. Anstelle der eigentlichen Anschaffungs- und Betriebskosten kann auch eine Entfernungspauschale in Abzug gebracht werden. Auslagen für Nachhilfe im Rahmen des Umzugs in eine neue Schule für eigene Schüler können bis zu einem Maximalbetrag für steuerliche Zwecke eingefordert werden. Wenn es keinen fachlichen Anlass für Ihren Einzug gab, können Ihre Umzugsklassiker 20% Ihrer Auslagen pro Jahr als Haushaltsdienstleistungen bis zu einem Betrag von max. 4.000 ? abziehen.

Wenn Sie von Ihrem Dienstgeber für Ihren berufsbedingten Wechsel eine Rückerstattung bekommen haben, müssen diese von den abzugsfähigen Aufwendungen einbehalten werden. Unter umzugsratgeber. de finden Sie viele weitere nützliche Hinweise zum Umzugssparen!

Mehr zum Thema