Italien Arbeiten

Arbeit in Italien

Das bedeutet, dass Deutsche, die nach Italien auswandern wollen, uneingeschränkt im Land bleiben und arbeiten können. Lernen Sie mehr über Work and Travel Italy - Arbeiten in Italien, Italienisch lernen, Praktikum und mehr. Seit jeher ist Italien das beliebteste ausländische Land Deutschlands.

Persönlicher Kontakt nach wie vor am allerwichtigsten

Die Zugangsmöglichkeiten zum nationalen Arbeitsmarktsystem sind nicht leichter als in anderen Ländern Europas. Der Grund dafür ist vor allem, dass die persönlichen Beziehungen - das Grundprinzip der "Passaparola" - immer noch das Wichtigste sind, um einen Job oder eine Ferienwohnung zu haben. In Italien war die Arbeitslosenrate zu Beginn des Jahres 2018 leicht über dem europÃ?ischen Durchschnittswert (Quelle: Statista), wobei hier jedoch das sehr starke Nord-SÃ?d-Gefälle zu berÃ?cksichtigen ist.

Zentralitalien und der südliche Teil sind sehr von der Arbeitslosenquote geprägt, während die Lage im nördlichen und im deutschthr. Südtirol gut ist. Besonders interessant für dt. Arbeitsuchende ist der Grossraum Mailand mit den Bundesländern Mailand, Milano, Warschau, Como, Bergamo und Novara. Das ist der Kernbereich der Aktivitäten Deutschlands in Italien, denn knapp 60 Prozentpunkte aller dt. Firmen sind hier zuhause.

Deutschland ist für Italien mit großem Abstand der wichtigste Handelspartner: Rund 16% aller Italienimporte kamen 2016 aus Deutschland. Etwa 13% aller italienischer Ausfuhren werden nach Deutschland exportiert. Rund 70 Prozentpunkte der Mitarbeiter sind in Italien im Dienstleistungsbereich, rund 27 Prozentpunkte in der Wirtschaft und rund 3 Prozentpunkte in der Agrarwirtschaft beschäftigt (Quelle: Statista).

In Italien lag das jährliche Durchschnittsbruttoeinkommen 2016 bei rund EUR 32.000 (Quelle: Destatis). Im Vergleich zu Deutschland weichen die Lebensunterhaltskosten kaum von denen in Deutschland ab. Die italienischen Tageszeitungen wie "Corriere della Sera", "Il Solle - 24 Erz" oder "Dolomiten" geben erstmals die Gelegenheit, einen Job in Deutschland zu such. Aber Achtung: Die meisten in Deutschland verfügbaren Editionen werden für das europäische Ausland hergestellt und wurden auf den Bereich der beliebten Werbung heruntergestuft.

Deutschland, als bedeutendster italienischer Wirtschaftspartner, bietet auch die Chance, sich unmittelbar bei der Anwesenheit eines deutschsprachigen Unternehmen zu bewerb. Sie können eine Auflistung solcher Unternehmen bei der Deutsch-Italienischen Industrie- und Handelskammer anfordern. Wenn Sie gezielt eine Position in der Sekretariats-, Führungs- oder Vertriebsleitung suchen, können Sie sich in die Personendatenbank der IHK aufnehmen und diese besetzen mitnehmen.

Italienische Arbeitgeber freuen sich über enge und genaue Antragsunterlagen. Im Bewerbungsschreiben genügt es, anzugeben, auf welche Position Sie sich bewerben, einen Bezug auf den angehängten Curriculum Vitae und eine freundliche Anfrage für ein Interview. Dem Antrag sollte immer der Vermerk "Vi autorizzo a trattare i miei dati ai sensi della legge 675/96" beigefügt werden, der Ihre Zustimmung zu den italienische Datenschutzbestimmungen anzeigt.

Rekrutierungsverfahren in Italien können einige Zeit in Anspruch nehmen. Nähere Auskünfte erteilt auch die Botschaften: Weiterführende Hinweise zur Tätigkeit in Italien: Weitere Hinweise zur Tätigkeit in Italien finden Sie bei der ZAV (Zentrale Auslands- und Fachvermittlung) der BAV. Wer in Italien arbeitet, unterliegt der Sozialversicherung.

Weiterführende Hinweise finden Sie in der BroschÃ?re "Arbeiten in Italien. Information zur Sozialversicherung", des Bundesverbandes der Krankenversicherungen - im Auslande. Nähere Angaben zum Thema Deutschland im Allgemeinen finden Sie auf der Website des Bundesauswärtigen Amts. http://www.corriere. it/; http://www.ilsole24ore.com/? refresh_ce=1; THAT YOU MAY ALSO INTEREST:

Auch interessant

Mehr zum Thema