Internationale Speditionslogistik

Speditionslogistik international

Viele übersetzte Beispielsätze mit "international Speditionslogistik" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Die Spedition ist ein zentrales Glied in der Kette des internationalen Warenaustauschs, von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent. ALLGEMEINES GESCHÄFTSMANN/FRAU EFZ INTERNATIONALE SPEDITIONSLOGISTIK Das Berufsbild des Kaufmanns in der Speditionslogistik befasst sich mit dem weltweiten Austausch von Waren, d.h. der Unternehmer entwirft, wie eine Waren von A nach Z kommt.

Der Unternehmer ist für den weltweiten Austausch von Waren zwischen den beiden Ländern verantwortlich. Er muss alles im Detail absprechen. Dies bedeutet, dass er den Ursprung oder Bestimmungsort der Waren, ihre Eigenschaften, die technische und wirtschaftliche Lage des Markts und die Bedürfnisse der Verbraucher kennt, damit die Waren zu einem gewissen Grad zuverlässig an den von ihnen angestrebten Bestimmungsort gelangen.

Er sorgt für alle erforderlichen Klärungen, dazu gehören beispielsweise die Wahl der bestmöglichen Transportlösung für die Waren ( "Transport per LKW, Schiene, Seeschiff, Flugzeug"). Er muss aber auch mit zollrechtlichen Fragen, der Transportversicherung und den Außenwirtschaftsvorschriften vertraut sein. Die Berufung zum Kaufmann/zur Kauffrau für Speditionslogistik ist eine herausfordernde, vielseitige Aufgabe, in der Sie tagtäglich mit der ganzen Weltkugel in Berührung kommen und so ein länderübergreifendes Netzwerk von Kontakten aufbauen.

Berufsausbildung EFZ - Internationale Speditionslogistik (Grundausbildung)

Das B-Profil: Absolvierte Grundschule, Oberstufe mit ausreichendem oder mittlerem Niveau mit guter Leistung. Das E-Profil: Absolvierte Grundschule, Oberstufe mit gutem Abschluss oder Mittelstufe mit zusätzlichem Schuljahr und gutem Abschluss. Berufsmatura: Absolvierte Grundschule, Oberstufe mit sehr gutem Abschluss und bestandener BMS Aufnahmeprüfung. Begeisterung für kaufmännische Arbeit, Wirtschaft und Verkehr, gutes Verständnis, Öffnung, Neugierde, Geselligkeit, Vernetztheit, Organisationstalent, sprachliche und schriftstellerische Kompetenz, Sprachkenntnisse, Unabhängigkeit, Verlässlichkeit, Widerstandsfähigkeit.

3-jährige gewerbliche Grundausbildung, B-Profil ( "Grundausbildung"), E-Profil ( "erweiterte Grundausbildung") oder vertiefte Grundausbildung mit Fachabitur in einem Speditions- oder Logistikbetrieb.

Assistentin der Geschäftsleitung EFZ International Speditionslogistik

Ein Schnupperkurs ist der richtige Weg, um die richtige Ausbildung und den passenden Ausbildungsplatz zu find. In unseren Niederlassungen in Zürich, Basel, Bern und St. Gallen bilden wir den Kaufmann für Speditionslogistik EFZ International in allen Berufen (B, E & M) aus. In der kaufmännischen Abteilung der EFZ Internationale Speditionslogistik lernst du die verschiedenen Verkehrsmittel wie LKW, Züge, Rhein und/oder Containerschiffe und Flugzeuge mit ein.

Aber der Berufsstand geht weit über den Warentransport hinaus - der Speditionär ist auch Spezialist in den Sparten Zölle, Lagerung, Transportversicherungen und ist mit den Ein- und Ausfuhrbestimmungen vertraut. Im Bereich der Speditionslogistik können Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse jeden Tag in einem internationalem Ambiente unter Beweis gestellt werden. Bis morgen wären die ersten Verkaufsregale in den Läden ohne einen Speditionsbetrieb nahezu frei.

Wir wissen nicht, dass es langweilig ist. Interessieren Sie sich für eine spannende Berufsausbildung, in der Sie herausgefordert und ermutigt werden? Registrieren Sie sich bei uns für eine Schnupperausbildung, um den Berufsstand als Händler EFZ Internationale Speditionslogistik hautnah kennenzulernen.

Auch interessant

Mehr zum Thema