Immoscout Suchanzeige

Anzeige für Immoscout-Suche

PS: Immoscout ist nicht der einzige Anbieter. Macht es Sinn, Ihr individuelles Anforderungsprofil auf der Website von Immobiliencout24 gegen Entgelt zu publizieren? Sichern Sie sich Ihren Platz (Internet, Immobilien)

Ich bin auch aus der Praxis und frage mich bisweilen, welche Informationen die interessierten Parteien auf freiwilliger und unaufgeforderter Basis an Unbekannte weitergeben. Dies betrifft sowohl Mandanten als auch Einkäufer. Was ich benötige, werde ich immer auf dem Laufenden gehalten und selbst übergeben. Besonders interessant ist für diese Unternehmen die Datenerfassung, für die wir als Werbetreibende sehr viel ausgeben.

Also, tu dir selbst einen Dienst und sei mit deinen Angaben umsichtig! P.S.: Immoscout ist nicht der alleinige Dienstleister. Servus, ich bin selbst ein Broker und denke nicht viel darüber nach. Vor allem in der Metropole können sich die Besitzer kaum vor Nachfragen schützen, weshalb nur sehr wenige Besitzer auf die Überlegung kommen, selbst Zeit zu verbringen und Pächter zu gewinnen.

Ich selbst glaube auch nicht an TOP-Bewerber und viele Kollege. Der Immoscout hat dabei den grössten Einsatz. So würde z.B. ein ernsthafter Besitzer oder Immobilienmakler immer eigene SCHUFA-Informationen erhalten, da eine vom Betroffenen gesendete Akte nach Belieben hätte geändert werden können (Photoshop-Philip sendet seine Grüße).

Soziales, Netzwerk, Life, Liebe, Job & Pop

Mir ist die dumme Vorstellung eingefallen, 20 EUR für eine Werbung in diesem Internetportal ausgeben zu können. Die Schaltung einer Werbung mag wenig nützlich sein, aber ab und zu ist sie hilfreich. Jedes normale Sterbliche geht davon aus, dass du einmal eine Werbung machst und dass die Sache damit abgeschlossen ist. Falls Sie die Werbung nicht stornieren, wird sie in diesem Fall sofort erneuert.

Dies wird in der Bestätigungs-Mail angezeigt. Natürlich wird es von niemandem gelesen, eine Bestätigungs-Mail ist so sinnvoll wie eine Ernte. Ich hätte geglaubt, dass die verbrecherischen Spammer so etwas tun könnten, aber Immobilienscout schien mir bis zu diesem Zeitpunkt ein ernstzunehmendes Unterfangen zu sein. In einem angesehenen Betrieb wäre die Werbung von selbst verfallen.

Im Falle eines renommierten Unternehmens hätte man darauf hinweisen können, dass die Werbung gegen eine Gebühr verlängert werden kann. Eine seriöse Firma hätte vor dem Auslaufen der Werbung darauf aufmerksam gemacht, dass es eine kostspielige Nachfrist gibt. Eine seriöse Firma hätte den Verkaufspreis der neuen Werbung abgesenkt, wenn sie verlängert worden wäre. Stell dir vor, du fährst in den Ferien und findest heraus, dass in deiner Abwesenheit 20 oder 40 EUR für nutzlose Werbung einbehalten wurden.

Mehr zum Thema