Fischer Umzüge Dortmund

Umzug von Fischer Dortmund

Hier finden Sie alle Informationen über Fischer Umzüge/Euromovers in Dortmund. Verlegung der Hauptverwaltung Dortmund Regional nach Dortmund. Die Lager- und Küchenlogistik GmbH, owner Susanne Fischer.

Die Fischer Umzüge/Euromovers in Dortmund | Erfahrung & Auswertung

Unglücklicherweise kann ich nur die Hände von dieser Gesellschaft entfernen, ich habe das 2x damit und das ganze letztmalig verschoben. Im Grunde genommen kommt jemand aus dem Unternehmen heraus und betrachtet, was mitgeführt werden soll. Dabei wird ein Kontrakt abgeschlossen, in dem der Kaufpreis das ist, was zu bezahlen ist, nicht mit der Fa. Fischer, es gibt gern mal 480 mehr in der Kalkulation, wer nicht daran glauben will, dass ich es geschrieben habe.

Das Unternehmen hat uns 125 Euro geboten, was wir natürlich nicht akzeptieren werden, ich glaube, es handelt sich um einen gerichtlichen Vergleich. Möchte der Kunde nach Zeit- und Kostenaufwand abgerechnet werden, werden Zusatzleistungen selbstverständlich auch rückwirkend abgerechnet. In jedem Falle gehen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit dem Möbelstück unserer Kundinnen und Kunde mit der größtmöglichen Umsicht um.

Sollte trotzdem ein Schaden eintreten, liegt natürlich auch eine schnelle und befriedigende Bearbeitung für den Auftraggeber in unserem Interesse, aber wir können dies bedauerlicherweise nur begrenzt beeinflussen. Der Fixpreis ist nicht gleich dem Fixpreis..... Übernahme und Vergleich wurden nicht ernsthaft durchgeführt. Ungeachtet eines Festpreisangebotes nach vorheriger Prüfung der Ware und Überprüfung der Abladestelle durch Google Maps wurden am Tag des Umzugs mehr als 10% des Fixpreises hinzugezählt.

Einige Tage nach dem Einzug kam die Abrechnung, bei der weitere 20% des Fixpreises verlangt wurden. Überraschend für ein Fixpreisangebot waren die Gründe für diese Mehrforderungen: Fischer Umzüge hatte dreimal falsch eingeschätzt: die Anzahl der Kisten, den Montageaufwand für die Möbel und den Gehweg an der Ausladestelle. Ein Fixpreis ist natürlich ein Fixpreis, wenn am Tag des Umzugs keine Dienstleistungen zu erbringen sind, die in der Planungsphase nicht diskutiert oder abgestimmt wurden.

Diese Planungen wurden bei unserem Auftraggeber, Herr Paul G., vorort zusammen mit seiner Frau durchgeführt. An dem Tag des Umzugs waren viele Dinge anders: Der Zug dauerte aufgrund dieser unbekannten Gegebenheiten etwa 4-stündiger. Hinsichtlich unserer garantierten Zufriedenheit mit dem Auftraggeber hatten wir bereits vor der Bekanntgabe der Auswertung der anfallenden Zusatzkosten mit dem Auftraggeber an einer befriedigenden Kulanzvereinbarung zusammengearbeitet, indem wir eine Gutschrift über 50% der erforderlichen Neuberechnung anboten.

Es ist uns sehr wichtig, auch mit diesem Auftraggeber eine befriedigende und konsensfähige Gesamtlösung zu haben. Sie reagierten auf E-Mails ploetzlich sehr vorsichtig und weigerten sich, die Schaeden von der Firma Fischer in schriftlicher Form zuzugeben, obwohl wir zum Zeitpunkt der Schaeden neben den Mobelpackern sassen. Nur nach einem sehr klaren Telefongespräch über die Fremdkapitalliquidation, einer Rechtsbelehrung und einem rechtlich verbindlichen Brief schloss die Firma Fischer die Versicherungen ab.

Die Reparatur und Pflege des Schadens wurde zurückgewiesen - ich sollte zuerst ein Angebot bekommen und die Krankenkasse würde dann irgendwann in den kommenden Woche das günstigste auszahlen. Nachdem eine neue rechtliche Anweisung ergangen war, dass mein vertragliches Verhältnis zu Fischer und nicht zu deren Versicherungsgesellschaft existiert, wurde Fischer etwas geschwätziger, wollte aber den entstandenen Sachschaden trotzdem nicht zugeben.

Nur nach Setzung einer weiteren Frist, die ein gerichtliches Mahnverfahren androht (zur Information: dann kommt der Gerichtsvollzieher zum Täter....), schickte die Versicherungsgesellschaft eine kurzfristige Nachricht per E-Mail, dass der entstandene Sachschaden gedeckt sein würde. Schlussfolgerung: Schnell und teilweise getrunkene Angestellte, die Beförderungsleistung war in Ordnung, aber mit Schäden und miserabler Nachverrechnung.

Auch interessant

Mehr zum Thema