Finanzamt Umzug

Umzug des Finanzamtes

Die nächste Steuererklärung wird spätestens bei Fälligkeit akut: Nach dem Umzug sollte das Finanzamt über den neuen Wohnsitz informiert werden. Vergiss nicht das Finanzamt nach deinem Umzug! Standortwechsel: Ihre freiberufliche Tätigkeit beim Finanzamt anmelden?

Von wem wird nach dem Umzug die Verantwortung übernommen?

20.05.2015 - Die Kartons sind entpackt, der Umzug ist abgeschlossen - aber wie sollen die Steuerbehörden das herausfinden? Musst du dem Finanzamt die Änderung der Adresse mitteilen? Wenn Sie den Wechsel der Eintragung nicht selbst dem Finanzamt mitteilen, riskieren Sie bei Ihrer nÃ??chsten Steueranmeldung unerfreuliche Momente. Die Meldepflicht für Ihren Umzug an das Finanzamt ist davon abhängig, ob der Wohnsitzverlegung das verantwortliche Finanzamt wechselt:

Wenn die Autorität gleich geblieben ist, müssen Sie Ihre neue Anschrift nicht separat eingeben. Ihr Adressänderungsantrag wird beim Einreichen Ihrer nächsten Umsatzsteuererklärung beim Finanzamt angemeldet. Falls Sie nach dem Umzug in die Zuständigkeit eines anderen Finanzamtes fällt, sollten Sie Ihr bisheriges Finanzamt über den Wohnsitzverlegung unterrichten. Der Wohnsitzverlegung beim Finanzamt ist - anders als z.B. bei der Wohnsitzregistrierung - keine zeitliche Begrenzung unterworfen.

Die große Fragestellung für Sie nach einem Umzug ist, ob sich das verantwortliche Finanzamt verändert hat? Es gibt hier drei Möglichkeiten: Erstens: Man zieht in derselben Stadt in einen anderen Teil der Stadt oder ganz normal in eine andere Stadt. Das Finanzamt in den Dorfgebieten ist gleich geblieben - es sei denn, Sie wechseln in eine andere Verwaltungsgemeinschaft.

Auch in kleinen und mittleren Städten hat sich für Sie nichts geändert. Welche Finanzbehörde wird nach Ihrem Umzug für Sie verantwortlich sein? Es gibt unter bestimmten Voraussetzungen mehrere Steuerbehörden auf einmal. Hinweis: Diese Informationen erhalten Sie, wenn Sie Ihre Anmeldung bei der Meldestelle ändern. Dadurch wird das Finanzamt nach Ihrem Umzug gewechselt. Wenn Sie als (Klein-)Unternehmer umziehen, sollten Sie dem Finanzamt vorsichtshalber Ihre neue Anschrift mitgeben.

Das Finanzamt erhält dort Ihre neue Anschrift, muss dafür aber eine Informationsgebühr aufbringen. Vorsichtshalber sollten Sie jeden Umzug ins europäische Ausland dem Finanzamt mitteilen. Wenn Sie Ihren Wohnsitz wechseln, ändern sich viele Dinge für das Finanzamt und für Sie. Beschreiben Sie Ihre konkreten Umsiedlungspläne an einen Steuerberatungsverein oder einen Unternehmensberater. Es ist von Zeit zu Zeit unterschiedlich.

Wenn Sie sich nach dem Umzug in einen anderen Landkreis nicht bei Ihrem ehemaligen Finanzamt anmelden, kann dies bereits bei der Abgabe Ihrer Umsatzsteuererklärung zu einem Hindernis werden: Wenn Sie die Dokumente Ihrem neuen Finanzamt übergeben, weiss das ehemalige Büro nichts davon. Erst wenn die ersten Mahnschreiben fällig sind, versucht das Finanzamt, Sie zu kontaktieren.

Wenn Sie dem Finanzamt etwas schulden, werden die Behörden Ihren Wohnort beim Einwohneramt herausfinden. Deshalb solltest du dich sofort selbst darum kuemmern, um dich beim Finanzamt anzumelden. Tipp: Haben Sie schon einmal über einen Umzugshinweis nachgedacht? Stellen Sie es ganz unkompliziert kostenfrei bei der Deutsche Postbank ein und pflegen Sie Ihre Anschrift in der Postdatenbank auf dem neuesten Stand.

Auch eine informelle E-Mail genügt dem Finanzamt als Abänderungsanzeige. Im Prinzip können Sie ganz unkompliziert Ihr bisheriges Finanzamt kontaktieren und Ihre neue Anschrift nachfragen. Eine E-Mail an die Anschrift des Finanzamtes ist heute ausreichend. Denn nur so kann das Finanzamt die neue Anschrift korrekt zuweisen! Eine informelle Form zur Meldung des Umzugs an das Finanzamt kann so aussehen:

Liebe Kolleginnen und Kollegen des Finanzamtes XY, zur Steuer-Nr. XXX/XXX/XXX/XXX/XXX/XXX beachten Sie die folgende neue Adresse: Zukünftige Steuermeldungen gebe ich an das für mich zuständige Finanzamt ab, YZ. Für Ihre Wohnsitzverlegung beim Finanzamt brauchen Sie kein weiteres auszufüllen. Viele Menschen sind nach dem Umzug verwirrt: Muss ich mich beim Finanzamt für Steuerzwecke anmelden?

Nein. Die Mitteilung einer neuen Anschrift an das Finanzamt ist keine Steuerrückmeldung. Durch die Steuerumbuchung würde dies dazu führen, dass Sie die Abgabenklasse ändern möchten. Dies ist jedoch nicht der Falle, wenn Sie umziehen, sondern abhängig von Ihrem Gehalt und Ihrem Zivilstand. Auch müssen Sie Ihre Wohnsitzverlegung nicht dem Bundeszentralsteueramt melden.

Sie ist wie eine Dachorganisation der Einzelfinanzämter und kooperiert in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium der Finanzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema