Einwanderungsbedingungen Kanada

Einreise nach Kanada

Kanadische Einwanderungsgesetze werden in fünf Kategorien eingeteilt: Expresszugang: Der schnellste Weg nach Kanada Die kanadische Landesregierung hat im Jänner 2015 unter dem Begriff Express Entry ein neuartiges Verwaltungssystem für Zuwanderungsanträge eingerichtet. Der Expresszugang ermöglicht künftigen hochqualifizierten Zuwanderern aus Deutschland eine rasche Möglichkeit, sich in Kanada anzusiedeln. Das neue Verfahren soll Menschen mit dem Fachwissen und der damit verbundenen Berufserfahrung ansprechen, die den Bedürfnissen des kanadischen Arbeitsmarktes und der kanadischen Volkswirtschaft entsprechen.

Außerdem soll erreicht werden, dass Menschen rascher als bisher auswandern können. Die Einreise nach Kanada per Expresseinreise ist eine Möglichkeit, die von den Deutschen bei der Planung einer Ausreise berücksichtigt werden sollte. Kanadas ist ein interkulturelles Team. Im G-7-Vergleich rangiert die Kanadierin unter den Stärkeren und der Wohlstand in Kanada unter den G-20-Ländern am besten.

Professionelle Anwender, die sich in einer wirtschaftlichen Kategorie bewerben möchten, können mit dem Expresseintrittssystem ein Online-Profil anlegen und ihr Interessensgebiet für einen unbefristeten Auslandsaufenthalt in Kanada ausdrücken. Dazu der Kanadier Chris Alexander, kanadischer Staatsbürger- und Einwanderungsminister: "Einwanderer aus Deutschland werden in Kanada mit offenem Arm begrüßt.

Dt. Immigranten als stolzes und fleißiges Personal haben zum Bau unseres Staates beizutragen und diese Geschichte wird auch heute noch fortgesetzt. Wir wollen mit unserem neuen Expresseinwanderungssystem mehr deutschsprachigen Zuwanderern einen schnelleren als je zuvor ermöglich. Canada ist ein großes und vielfältiges Unternehmen. Besuche Explorecanada.ca und erfahre mehr über das kanadische Erbe.

Kanadas Sprache ist zweisprachig: Es wird von Jahr zu Jahr Deutsch und Niederländisch gelehrt. Die meisten Frankokanadier wohnen in Quebec, viele aber auch in lebendigen Westschweizer Gemeinden in anderen Regionen und Gebieten Kanadas.

Einreiseanträge nach Kanada

In Kanada leben etwa 32 Mio. Menschen. Mit einer großzügigen Einwanderungspolitik setzt die Bundesregierung an: Rund 225.000 Menschen haben im vergangenen Jahr ein Einwanderungsvisum für Kanada erhalten. Der Großteil der Immigranten kommt aus Asien. Je nach Ihren individuellen Lebensumständen gibt es mehrere Möglichkeiten, nach Kanada auszulaufen. Sie können sich unter den nachfolgenden Rubriken für die Einreise bewerben:

Fachkräfte - für Menschen, die auf der Grundlage ihrer Qualifikation einen entsprechenden Gesuch einreichen. Ihre Bewerbung wird nach einem Punkteverfahren mit Punkten für die schulische und berufliche Bildung, Berufspraxis, Lebensalter, englische und/oder französische Fremdsprachenkenntnisse, Stellenangebot und Anpassbarkeit beurteilt. Anleger - Für Bewerber, die über unternehmerische Erfahrung und ein ordnungsgemäß verdientes Kapital von mind. 800.000 US-Dollar verfügen und gewillt sind, 400.000 US-Dollar fünf Jahre lang zinslos bei der kanadischen Staatsanwaltschaft zu anlegen.

Entrepreneurs und Business-Männer - für Bewerber, die über Berufserfahrung verfügen, ein rechtlich gesichertes Kapital von mind. 300.000 US-Dollar haben und beabsichtigen, ihr eigenes Unternehmen (oder einen Teil eines Unternehmens) in Kanada zu gründen und mind. einen Job für ein Nicht-Familienmitglied zu eröffnen. Selbstständig - für Bewerber, die über einschlägige Erfahrungen verfügen und sich in Kanada professionell niederlassen und einen wesentlichen Anteil an der Entwicklung von Kunst, Wirtschaft, Sport oder Landbau haben.

Familienunterricht: Für Bewerber, die einen Ehepartner, einen Lebenspartner oder einen nahen Verwandten (z.B. ein Kind oder eine Enkelin) in Kanada haben, die willens und in der glücklichen Lage sind, eine Garantie für den Bewerber zu geben. Pflegekräfte und Nannies, die im Haus des Auftraggebers wohnen, können nach zwei Jahren Tätigkeit in Kanada einen Daueraufenthalt in Kanada beantragen.

Neben Gesuchen von Ehepartnern und Lebenspartnern, Betreuern und Nannies, Asylbewerbern und Gesuchen um Aufenthaltsgenehmigung müssen Gesuche für einen Daueraufenthalt außerhalb Kanadas eingereicht werden, in der Regel in dem Staat, in dem der Gesuchsteller Bürger oder Daueraufenthalter ist. Die Bearbeitungszeit des Antrages ist abhängig vom Herkunftsland und der Rubrik, in der der Gesuch eingereicht wurde.

Auch interessant

Mehr zum Thema