Deutsche Rente in österreich Krankenversicherung

Die deutsche Rente in der österreichischen Krankenversicherung

Auslandskrankenversicherung Was sollten Rentner beachten? Gilt die deutsche Krankenversicherung auch für Aufenthalte in Österreich? Diejenigen, die über Pensionsansprüche verfügen, sollten diese auch durchsetzen.

Mit 56 Jahren bin ich Österreicher, habe aber den Großteil meines Arbeitslebens in Deutschland gelebt. Ich habe in Österreich Anrecht auf eine kleine Rente von weniger als 80 ?. Ich könnte das heute behaupten. Ich war erst 60 Jahre jung, als ich meine deutsche Rente einfordern konnte.

In diesem Jahr möchte ich nach Österreich auswandern. Wenn ich dann meine Rente in Österreich beantrage, oder wenn mir dies einen Schaden zufügt, z.B. weil ich meinen Leistungsanspruch auf das deutsche Pflegebeihilfe verloren habe. Müsste ich später in beiden Staaten Krankenversicherungsbeiträge auszahlen? Wer in diesem Jahr nach Österreich zieht, sollte dort auch seine Rente beanspruchen.

Andernfalls würden Sie auf Dienstleistungen verzichtet haben, die Sie sich letztendlich selbst verdient haben. Wenn Sie mit dem Bezug Ihrer Rente in Österreich beginnen, werden Sie Teil der örtlichen Rentenversicherung und sind über die Österreichische Landeskrankenkasse abgesichert. In Österreich werden die korrespondierenden Beitragszahlungen geleistet. Mit dem Erhalt einer zusätzlichen deutschen Rente erhöht sich dieser Anteil an der Österreichischen Krankenversicherung entsprechend Ihrer Gesamtpension.

Allerdings bezahlen Sie nur in Österreich, die deutsche Rente fliesst Ihnen ohne Abstriche zu. Für die Krankenkassenleistungen ist es unerheblich, ob Sie als deutsche oder österreichische Rentnerin in Österreich aufwachsen. Innerhalb der EU bekommen Sie immer die Pflege, die in dem jeweiligen Landesteil, in dem Sie leben, gebräuchlich ist.

Eine deutsche Rentnerin, die nach Österreich zieht, wird wie eine " Rentnerin " betrachtet, die ihr ganzes Jahr lang nach Österreich bezahlt hat. Weil Österreich - im Unterschied zu vielen anderen EU-Ländern - auch im Falle eines Pflegebedarfs ein Recht auf Pflege hat, sind Sie dort auch im Falle eines Pflegebedarfs versichert.

Natürlich können die in Österreich üblichen Dienstleistungen im Einzelnen von den in Deutschland gültigen Regelungen abweich. In Österreich ist die Versorgung eine steuerfinanzierte Dienstleistung, während sie in Deutschland Teil des Sozialversicherungssystems ist. Sie müssen also im Vergleich zum dt. Pensionär keine separaten Beitragszahlungen in die Krankenpflegeversicherung leisten.

Damit hat der österreichische Parlamentarier die Vorteile der heimischen Pflegeleistung daran gehindert, in ein anderes EU-Land "exportiert" werden zu müssen. Wer sein ganzes Lebens lang in Österreich arbeitet und dann nach Spanien zieht, hat immer noch keinen Anspruch auf Leistung. Anders bei der Krankenpflegeversicherung: Wer in Deutschland in diesen Sozialversicherungszweig eingezahlt hat, bekommt Geldleistungen, auch wenn er später in Spanien lebt.

Aber für Ihren Wechsel nach Österreich sind solche rechtlichen Tricks nicht von Belang. Wenn Sie Pflege benötigen, sind Sie sowohl in Österreich als auch in Deutschland gut erzogen.

Auch interessant

Mehr zum Thema