Checkliste Wohnungswechsel

Kontrollliste für einen Wohnortwechsel

Umzugs-Checkliste - der Terminplan für einen entspannten Einzug - Leben Umzüge bedeuten oft eine Verbesserung: ein schöner Neubau, eine grössere Ferienwohnung, der Einzug mit einem Mitbewohner. Viel Raum für wenig Geld: Flora Müller und ihre Partnerin zogen aus dem Bezirk Wedding in eine neue Ferienwohnung in Blankenburg. Meistens haben diese Befürchtungen einen Grund: "In der Praxis ist der Zeitaufwand für den Transport und die Vorbereitung in der Praxis viel zu kurz", erklärt der Umzugsprofi Johannes Wörle.

"Aber es gibt noch einen anderen Weg - die Checkliste für den Umzug: Einige Wochen zuvor: Der erste Punkt ist die fristgerechte Beendigung des Altmietvertrages. Hierbei ist in der Regelfall eine Laufzeit von drei Wochen vorgesehen. Auch sollten Sie so schnell wie möglich herausfinden, ob in der Altbauwohnung etwas renovierungsbedürftig ist.

¿Wie kommt man über die Bühne: allein oder mit einem Profi? Eine Bewegung ist mit einem finanziellen Aufwändig. Dabei kann es zu Überlappungen mit der Kautionspflicht bei der neuen Immobilie kommen. Ein Monate vor dem Umzug: Einen Monate vor dem eigentlichen Wohnortwechsel ist es notwendig, Lesetermine mit Strom-, Wasser- und Gasversorgern zu organisieren.

Findet der Wechsel innerhalb derselben Stadt statt, ist die Änderung der Adresse der Hausbank, der Filiale, der Post, des Telefons und des Kabelanbieters mitzuteilen. Damit in der neuen Ferienwohnung zu Beginn ohne Verzicht auf die Nutzung von Telekommunikation und Internetzugang nicht von der Aussenwelt abgeschottet wird, sollte mit den jeweiligen Betreibern ein Umstellungstermin festgelegt werden. Es ist auch an der Zeit, einen Lageplan für die neue Ferienwohnung zu erstellen.

Ein Annahmedatum wird mit dem bisherigen Eigentümer vereinbart. "â??Nicht jeder Hausherr ist zu einer solchen Wohnungsbesichtigung bereitâ??, sagt Werner. "Auf jeden Falle sollte der Pächter den Wohnungszustand mit Bildern nachweisen. "Zwei Woche vor dem Treffen. Diejenigen, die sich für einen eigenen Zug entscheiden, sollten die Hilfskräfte mindestens zwei Monate vor dem Zug bereitstellen.

Aber Vorsicht: "Wenn während des Umzugs etwas kaputt geht, gibt es keine Haftung", erläutert André Badouin. Dazu empfiehlt auch Umsiedlungsexperte Wörle: "Jetzt ist es an der Zeit, sich um die notwendigen Bewilligungen für die Sperrung des Parkplatzes vor den Alt- und Neubauflächen zu kümmern. "Spaetestens eine Wochen vor dem Einzug sollte der Hauswart benachrichtigt und der Speditionsauftrag bei der Schweizerischen Bundespost uebergeben werden.

"Auch in der neuen Ferienwohnung empfiehlt sich eine Party statt einer Einweihungsfeier: "Wenn die Ferienwohnung frei ist, kann man eine wunderbare Party haben.

Mehr zum Thema