Bnd Berlin Umzug

Umzug Bnd Berlin

bei allen Fragen rund um die Bauprojekte in Berlin und Pullach sowie bei umzugsrelevanten Angelegenheiten. Der Sitz des Bundesnachrichtendienstes ist der Sitz des Bundesnachrichtendienstes (BND). Wird sich der BND mit dem Umzug neu erfinden? Der Umzug des Bundesnachrichtendienstes (BND) vom Münchner Stadtteil Pullach nach Berlin hat sich aufgrund technischer Probleme um ein Jahr verschoben.

Vom Pullacher zur Hauptstadt: BND versprechen mehr Offenheit in Berlin - Politics

Die Übersiedlung in die massive modern ausgestattete Hauptverwaltung in Berlin ist im Gang. Rund 700 Beschäftigte sind bereits in der Chausseestraße eingetroffen. Das Hauptquartier ist anscheinend als Sinnbild für einen anderen Kommunikationsstil zu verstehen. "Bundespräsident Bruno Kahl hat jüngst "Kooperation, Aufgeschlossenheit, Sichtbarkeit" als Kernbestandteil des neuen Auftretens seiner Autorität in Berlin genannt.

Vor allem nicht im oberbayrischen Pullach, dem Ort des ehemals geschützten Hauptquartiers auf dem Grundstück einer ehemals nationalsozialistischen Siedlung. Aber die neue Hauptverwaltung in Berlin beinhaltet ein speziell gestaltetes, nicht improvisiertes Visitor Center. Sein Büro wird "der erste Geheimdienst der Welt sein, der ein Besucherzentrum hat", sagte Kahl, "nicht nur für registrierte Bevölkerungsgruppen, sondern auch für den Zufallsflâneur.

Etwas kommt zur Intelligenz. Neugierige werden nicht in der Lage sein, über das Visitor Center hinaus durch die Zentrale des BND zu schlendern. Nach wie vor ist der Verfassungsschutz in erster Linie ein traditioneller Verfassungsschutz, das ist sein Kern. Die räumliche Anbindung des Bundestags an die Chausseestraße wird die Arbeiten der KPGr erleichtern, so Lischka. Auch das neue Gästezentrum lobte er, "der BND stellt sich als Teil des demokratisch geprägten Rechtsstaates und nicht als geschlossene Muschel wie in Pullach dar".

Es gibt wieder den Namen, der jedenfalls außerhalb des BND als Sinnbild einer Geschichte mit dem Duft des kalten Kriegs gilt: "Pullach". Das neue Hauptquartier in Berlin soll offensichtlich die Abkehr vom Grey Spirit verkörper. Doch " Pullach " ist hart. In der Stadt bei München verbleibt die BND-Abteilung " Technikaufklärung ". Die restlichen 1020 Arbeitsplätze kann der Free State nicht nach Berlin verlagern.

In Sicherheitszirkeln wird gesagt, dass der BND nicht davon loskommen kann, eine Autorität "mit zwei Kulturen" zu sein. Nicht ganz ungewohnt ist die entspannte "Berliner Kultur" des BND.

Das Büro besteht seit fast 15 Jahren im Landkreis Lichterfelde, auf dem Areal der ehemaligen Kasernen eines imperialen Wachposten-Schützenbataillons. Daran lässt sich bereits erkennen, dass sich Berlin geistig löst - auch wenn die Gebäude gar nicht so zeitgemäß wirken und auch mit temporären Regelungen in Gestalt von Behältern durchsetzt sind.

"â??Die Stimmung in den Lichterfelden ist ganz anders als in Pullachâ??, sagen Sicherheitsfachkräfte. Ungeachtet der Erwartung des BND an die neue Hauptverwaltung ist es nicht bedauerlich, dass auch in Zukunft der Ort Liechtenstein bestehen bleiben wird. Die Chausseestraße bietet nur Raum für 4000 Personen. Mehr als 1000 Menschen sind in der Gemeinde untergekommen. Es ist jedoch nicht nur fragwürdig, wie die neue Hauptverwaltung mit dem Unternehmen umgehen wird.

In einem ähnlichen Falle würde auch das Bild des BND mit dem leuchtenden Label "Chausseestraße" getrübt. Darüber hinaus verändert der Umzug in die neue Hauptverwaltung nicht das strukturelle Ungleichgewicht, mit dem der BND im internationalen Umfeld konfrontiert wird. Auch nach dem Umzug in die Chausseestraße in Berlin kann der BND keine Antwort vermeiden.

Somit verbleibt es dabei, dass der BND ständig oder zumindest gelegentlich mit den Auslandsnachrichtendiensten zusammenarbeiten muss, auch wenn diese Probleme aufwerfen. Solche sensiblen Themen werden wahrscheinlich auch von "Spaziergängern" im BND-Besucherzentrum angesprochen. Mehr als in seiner 62-jährigen Firmengeschichte wird der BND damit zurechtkommen müssen, dass von ihm auch in der Chausseestraße in Berlin mangelt.

In diesem Sinne ist der neue Hauptsitz auch für Bruno Kahl und seine Mitarbeiter ein ehrgeiziges Experimentierfeld - in einem übertriebenen Umfeld.

Mehr zum Thema