Auto von Schweiz nach Deutschland Einführen Umzug

PKW aus der Schweiz nach Deutschland Importumzug

Die Lieferzeiten und die frühere Markteinführung neuer Modelle können verlockend sein. Wenn Sie Ihre Umzugskartons packen, führen Sie eine Inventarliste. von allen Teilen, die Sie importieren möchten. von allen Teilen, die Sie importieren möchten. nach Deutschland kann er damit noch sechs Monate lang ein Auto fahren.

Verlagerung CH nach D - Registrieren Sie Ihr Auto

Letztes Jahr habe ich einen'99 Xedos 6 aus der Schweiz eingeführt und im Januar in Deutschland registriert. Es wird an der Schweizer Landesgrenze von den Behörden exportiert. Inwieweit dies auch notwendig ist, wenn das Auto nicht den Eigentümer ändert, sondern nur der Eigentümer den Wohnsitz, ist mir nicht wieder bekannt.

Zur Genehmigung in Deutschland ist das so genannte COC-Dokument erforderlich. Dadurch sollte es sehr leicht sein, eine Genehmigung in Deutschland zu erhalten. Im Falle neuerer Fahrzeuge, die nach etwa 2000 gebaut wurden und in Europa (d.h. auf dem Festland und nicht in der Europäischen Union) vertrieben wurden, sollte ein solches Begleitdokument auch wirklich mit dem Auto geliefert werden.

Aber Mazda Deutschland hat mich freundlich darauf hingewiesen, dass ich das COC-Dokument auch vom Originalimporteur, Mazda Suisse (Schweiz), erhalten kann. Doch die Kontaktaufnahme mit Mazda Suisse ist ein echtes Problem: Sie bietet nicht einmal eine E-Mail-Adresse oder einen amtlichen Kundendienstkontakt. Also musste ich ohne COC-Dokument zurechtkommen.

Das bedeutete für mich: TÜV-Vollabnahme nach 21 Stvz. Aber mit rund 150 EUR war es noch günstiger als die Bestellung eines COC-Dokuments bei Mercedes.

Verlegung ins Heimatland

Wenn Sie von der Schweiz nach Deutschland umziehen, müssen Sie Ihre Anmeldung bei der Einwohnermeldebehörde oder Bürgerbüro innerhalb einer Kalenderwoche stornieren. Hierfür ein gültiger Pass oder Identitätsdokument ist erforderlich. Die Steuerbehörde misst der Tatsache große Bedeutung bei, dass man seine Steuerforderungen vor dem Umzug nach Deutschland mit dem Bundesland zahlt. Für alle Fälle lässt lässt Das Steueramt informiert sich über das Umzugsdatum und die neue Adresse in Deutschland.

Obwohl die Schweiz seit einigen Jahren dem Schengen-Raum angehört und deshalb an der Landesgrenze nicht mehr konsequent überwacht wird, grundsätzlich Das bisherige Zollformalitäten muss bei einer Entfernung auch heute noch berücksichtigt werden. Mit dem Umzug nach Deutschland kann man sein Privatvermögen einschließlich seines PKWs abgabenfrei abgeben. Will man in Deutschland nur eine zweitwohnsitzige Niederlassung gründen, sollte man sich vorher bei der Zollbehörde über über die einschlägigen Vorschriften unterrichten.

In Deutschland benötigen Sie als schweizerischer Staatsbürger keine Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmigung. Jeder, der mit einem Auto einführt, für von der Schweiz nach Deutschland umzieht, muss für dieses Auto keine weitere übliche Bewegungsbescheinigung vorweisen. Zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Ein- und Ausreise der korrespondierenden Gebühren an bestätigen erstellt die Zollstelle eine Zollabfertigungsbescheinigung, die bei der Fahrzeugzulassung in Deutschland vorgelegt werden muss.

Wenn der Besitzer eines in der Schweiz erworbenen Führerscheins - nicht einer Lernkarte - unter vorübergehend nach Deutschland umzieht, kann er damit noch sechs Monaten lang mitfahren. Dieser Zeitraum kann die Führerscheinbehörde um ein weiteres Halbjahr verlängern, wenn die Schweiz erklärt, nicht zusammen länger als zwölf Monaten in Deutschland bleiben. Für einen längeren Aufenthaltsaufenthalt in Deutschland muss man sein Führerschein - wenn dies jünger ist - als zwei Jahre - innerhalb von 185 Tagen eintragen.

Für startet der Triebfahrzeugführer dann eine zweijährige Bewährungszeit, auf die die Zeit seit Ausstellung des Führerscheins in der Schweiz gutgeschrieben wird. Bei einem Umzug nach Deutschland, aber einer weiteren Tätigkeit in der Schweiz, untersteht für dem deutsch-schweizerischen DBA. Grenzgänger untersteht in der Schweiz einem Verrechnungssteuersatz von 4,5Prozent.

Sie wird vom Bundesfinanzamt zurückerstattet gezahlt, wenn Sie einen Lohnausweis mit dem Abzugsbetrag einreichen. Damit nicht mehr als die 4,5-prozentige Verrechnungssteuer vom Gehalt künftig in Abzug gebracht wird, sollte man seinem Auftraggeber frühzeitig eine Bestätigung des Bundesfinanzamtes über über den neuen Steuerstandort einreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema