Auswandern nach Oesterreich

Ausreise nach Österreich

Gespräche über den Einwanderungstest in Österreich, den Migranten, die nach Österreich auswandern wollen, müssen geführt werden. Wohnen und Arbeiten in Österreich: Auswandern nach Österreich. EU-Bürger*/ EU-Bürger*, die nach Österreich kommen, um dort zu arbeiten und zu leben, müssen bei ihrem Umzug eine Reihe von Dingen berücksichtigen.

Ausreise nach Österreich

Mit Österreich denken nahezu alle deutschen Bürger zunächst an Feiertage statt an Auswanderung. Als Urlaubsziel ist uns unser wunderschönes Nachbardorf Österreich bekannter als als Auswandererland, in dem - vor allem aus dem Grenzland zu Bayern - jeden Tag viele Bürger Deutschlands zur Arbeit nach Österreich kommen. Österreich ist an der Oberfläche nicht das ideale Auswanderungsgebiet, das so oft mit Palmöl, Sandstrand und einem tropischen Ambiente assoziiert wird.

Die Erscheinung täuscht, denn die Auswanderung nach Österreich ist heute wichtiger denn je. Seit Jahren ist Österreich bei den deutschsprachigen Auswanderern sehr beliebt. Österreich war 2006 eines der wichtigsten Reiseziele für deutsche Ausländer. Österreich rangierte 2006 nach der Schweiz und den USA an dritter Position unter den Zielen für deutsche Emigranten - eine Entwicklung, die bei genauerer Betrachtung nicht überrascht.

Beispieldemokratie, gute Arbeitsplatzbedingungen, eine unversehrte Natur, die offizielle Sprache Deutschland und eine ansprechende Arbeitsmarktlage sind nur einige der Argumente, die es für deutsche Auswanderer leicht machen, sich für Österreich zu entscheiden. Wenn man sich entschieden hat, ins benachbarte Österreich zu gehen, ist die Auswanderung nach Österreich für Staatsangehörige von EU/EWR-Ländern und für schweizerische Staatsangehörige recht leicht.

Es gibt in Österreich eine Meldepflicht bei der Polizei. Staatsangehörige der EU/EWR-Länder und der Schweiz haben Visum- und Niederlassungsfreiheit. Die Schweiz ist ein Land der Freiheit. Staatsangehörige der EU/EWR-Länder und der Schweiz müssen ihren Wohnsitz vor Ende der drei Monate bei der Wohnsitzbehörde (Landratsamt oder Magistrat) anmelden. Staatsangehörige aus EU-/EWR-Ländern können beim verantwortlichen Governor oder bei der Polizei einen Personalausweis für die Bürger des EWR nachfragen.

Nach Österreich auswandern: Interessante Fakten und Fakten

Ã-sterreich ist eines der beliebtesten Ziele fÃ?r die deutschen Emigranten und belegt hinter der Schweiz und den USA den dritten Platz auf der Beliebtheitsskala. Die vergleichbaren Lebens- und Einkommensbedingungen und das Fehlen einer sprachlichen Barriere machen Österreich zu einem begehrten Ausreiseziel für die Deutschen. Für die Arbeitsaufnahme brauchen EU-Bürger keine Arbeitsgenehmigung und können ihren Wohnsitz selbst wählen.

Die faszinierende Berglandschaft mit ihrem vielfältigen Sport- und Freizeitangebot steht für eine in Deutschland vergleichbare Bildungs- und Gesundheitsversorgung und eine höhere Wohnqualität. In der EU zählt Österreich zu den Staaten mit einer relativ geringen Arbeitslosigkeit und die Übernahme einer Beschäftigung ist für gut gebildete Facharbeiter in der Praxis kein Hindernis.

Vor allem in den Wintersportorten der Alpen gibt es einen hohen Bedarf an Saisonarbeitern. In Österreich sind die Lebensunterhaltskosten in etwa gleich hoch wie in Deutschland. Die Miet- und Bodenpreise in den innerstädtischen Gebieten sind zum Teil erheblich höher als die Preise für Wohnflächen in ländlich geprägten Gebieten. Die Alpinrepublik hat eine Berichtspflicht. Wer sich im Inland auf Dauer ansiedeln möchte und einen ständigen Aufenthalt in Österreich hat, muss sich bei den entsprechenden Stellen eintragen.

Auch interessant

Mehr zum Thema