Auswandern als Rentner

Ausreise als Pensionist

Als Rentner auf den Philippinen auswandern - im wahrsten Sinne des Wortes versteuert. Es ist für viele der große Traum: nach der Arbeit eine wohl verdiente Pension im fremden Land zu haben. Wenn man sich die ernsten Bedingungen in Deutschland ansieht, wird man sich dessen unmittelbar bewußt. Mit der Suche nach Mehrwegflaschen in Mülleimern müssen viele Rentner "etwas dagegen tun". Jede zweite Pension beträgt weniger als 800 EUR, ohne direkte und indirekte Steuerzahlungen.

Dabei ist in einem Staat, der nach dem Krieg von eben diesen Menschen und nur dadurch der gegenwärtige Reichtum der übrigen Bevölkerung erbaut wurde. Das ist ein Staat, in dem es sich noch als Rentner zu Hause fühlt. Dort, wo Ihr Kapital noch etwas Wertvolles ist, in einer respektvollen Altengesellschaft, wo es ständig heiß ist und wo Sie Ihr hohes Lebensalter rechtlich steuerbefreit ausgeben können.

Die meiste Zeit des Berichtsjahres wohne ich selbst auf den Philippinen und konnte vor Ort bedeutende Erlebnisse sammeln, nützliche Verbindungen herstellen und Menschen helfen, hierher zu emigrieren. Beginnen wir also gleich und sehen wir, warum die Philippinen für Rentner und unabhängige Unternehmen so attraktiv sind, um auszulaufen. Auf den Philippinen ist keineswegs für jeden etwas dabei.

Das ist ein Land der Dritten Welt, und es gibt viel Elend, so dass der Wohlstand nicht mit einem Hochsteuerstaat wie Deutschland, Österreich oder der Schweiz vergleichbar ist. Trotzdem gewöhnen wir uns rasch an die Gegebenheiten vor ort und am Ende wiegen andere Vorzüge über, die für die meisten Menschen vielleicht gar nicht sichtbar sind.

Das Wichtigste für mich war, Deutschland und die Denkweise der Menschen zu hinterlassen. Auf den Philippinen werden Sie auf der Straße ständig begrüßt und von fast allen mit einem lächelnden Blick begrüßt. Das belegt auch der "Positive Experience Index Score", bei dem die Philippinen ganz oben auf der Liste rangieren.

Würde ich die positiven Aspekte der Philippinen für mich kurz darstellen, so wäre es folgendes: Um Ihnen einen Eindruck vom letzen Aspekt zu vermitteln, genügen 500 bis 600 EUR pro Tag, um eine ganze Gastfamilie zu versorgen. Es gibt natürlich keine Obergrenzen, aber die meisten Einwohner wohnen hier mit weit weniger als 3000 im Jahr.

Eine Freundin von mir hat dieses Ferienhaus für etwas mehr als 60 EUR pro Tag angemietet, mit eigenem kleinen und großen Garten: Auch an den Lebensunterhaltskosten ist der länderübergreifende Durchschnitt von Interesse. Praktisch heißt das, dass Sie mit einer stärkeren Landeswährung (Euro, CHF ) auswandern und Ihre Ausgaben in einer schwächeren Landeswährung, dem Peso, aufkommen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie hier viel mehr von Ihrem Vermögen haben werden und eine Pension von 1000 EUR ist hier viel mehr. Auf den Philippinen können Sie sich tagtäglich einreiben, essen, ein nettes Ferienhaus gemietet, mehrere Personen ernährt und vieles mehr!

Es ist wirklich bemerkenswert zu sagen, dass Rentner auf den Philippinen rechtlich steuerbefreit sind. Es ist sehr hilfreich zu wissen, wie man auf den Philippinen auf Dauer bleiben kann. Kaum ein anderes asiatisches Staat ist es so leicht, langfristig zu bleiben. Rentner & Ehegatten erhalten eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis.

Daher ist es nicht genug, mit einem Partner aus einem anderen Staat zusammenzuarbeiten. FÃ?r die Daueraufenthaltsgenehmigung pro Ehe eines PhilippinenbÃ?rgers benötigen Sie folgende Dokumente: Als Rentner können wir das SRRV-Programm (Special Rentner Resident Visa) nutzen. Jeder Rentner, der über genügend Mittel und ein Mindestalter mitbringt, kann Rentner werden.

So müssen wir niemanden mehr verheiraten und gehen als Rentner auf die Insel. Man unterscheidet zwischen Pensionären mit und ohne Einkünfte. Wenn Sie keine Pension oder kein Gehalt haben, müssen Sie einen bestimmten Geldbetrag auf ein philippinisches Termingeldkonto einzahlen. Wenn Sie eine Pension von mindestens 800 USD pro Monat (als Einzelperson) haben, müssen Sie nur 10000 USD auf ein Konto für Festgeld einzahlen.

Welche Möglichkeiten habe ich als Rentner und welche nicht? Durch ein dauerhaftes Aufenthaltsrecht erhalten wir bestimmte Rechte auf den Philippinen, die sehr von Interesse sind. Das SRR-Visum bringt uns also einige Vorzüge und seit einiger Zeit werden auf den Philippinen die selben Rechte für ausländische Bürger wie für Bürger durchgesetzt. Senioren ", d.h. Philippinen über 60 Jahre, erhalten eine sehr hohe Anzahl von Leistungen und sind z.B. von der Umsatzsteuer ausgenommen.

Einziges Hindernis ist, dass diese Vorschrift nur für Filipinos gilt. Allerdings gibt es bereits viele Forderungen, dies auch für Rentner aus dem Auslande, die auf den Philippinen wohnen, durchzusetzen. Anmerkung: Auf den Philippinen können Sie sehr rasch mit den Einwohnern in Verbindung treten. Allerdings sind die Lebensunterhaltskosten auf den Philippinen so niedrig, dass diese Verordnung in den meisten Faellen ohnehin nicht beansprucht werden muss.

Auswärtiges Amt: Zwischen den Philippinen und Deutschland besteht ein DBA. Bedauerlicherweise ist dies jedoch zu Lasten der Rentner, die ihren Wohnort auf den Philippinen haben und eine staatlich dt. Pension erhalten. Die Bundesrepublik Deutschland behaelt sich das Recht vor, diese Altersversorgung weiter zu besteuern, so dass es unter bestimmten Umstaenden durchaus sinnvoll sein kann, eine unbegrenzte Steuerschuld zu erwirken.

Damit haben Sie nach wie vor Anrecht auf den vollständigen Steuerfreibetrag (9.000 für 2018) und können die Steuerlast für kleinere Pensionen (

Auch interessant

Mehr zum Thema