Auswanderer Kanada Bäckerei

Emigrant Kanada Bäckerei

Zuerst stellte Bäckermeister Markus Breuer eine Bäckerei ein. Vor neun Jahren emigrierte Breuer nach Kanada, um dort eine Bäckerei zu eröffnen. Die Sylvia Breuer, eine der festen Figuren in der Emigrantendokumentation, ist tot.

"Auf Wiedersehen Deutschland": Nach dem Krebserkrankungstod von Frau Sylvia: Wie geht es der Famile Breuer heute?

Zusammen zogen sie nach Peterborough in Kanada: Family Breuer. Aber die erfolgreiche Emigration hat nicht alle Familienangehörigen glücklich gemacht. Sie waren eine der gelungensten in der VOX-Hitdokumentation "Goodbye Germany": Die Breuer sind vor neun Jahren nach Kanada ausgewandert, um dort eine Bäckerei zu errichten. Aber es war gerade die Frau Sylvia (?), die in Kanada immer schlimmer wurde, und ihre Kraft war zu Ende. Als bei ihr die Krebsdiagnose gestellt wurde.

Das Ehepaar wollte in sein altes Zuhause zurückkehren, eine verbesserte Gesundheitsversorgung sollte gewährleistet sein. Markus Breuer ist um seiner Gattin willen mit Sylvia und den beiden Kinder Markus (14) und Sergej (12) nach Baden-Württemberg zurückgekehrt. Eine florierende Bäckerei und ein Burgerrestaurant hat er zurückgelassen. Aber in Deutschland hielten die Heiratsprobleme an.

Die beiden teilen sich immer mehr. Der Hintergrund dieses Hochzeitsvideos berührt uns zu Tränen: Sylvia hat acht Chemo-Therapien durchlaufen und immer gut in die Ferne gesehen. Mit der traurigen Meldung vom 21. Oktober 2017 hat Sylvia Breuer den Krebskampf verloren. Damals waren die Breuer bereits scheidengelassen.

Nichtsdestotrotz war die Meldung über den Tode seiner Ex-Frau für Markus ein schockierender Umstand. Es war ein sehr positives Feedback", sagte der Backer in der jüngsten Episode von "Goodbye Deutschland". Das kleine Kind schildert den Augenblick, als sie erfuhr, dass ihre Mama verstorben war, wie folgt: "Mein ganzer Leib ließ mich prickeln.

"? Zwei Monate vor Sylvias Tode besuchte Svenja wieder ihre Mami. Außerdem hat Markus sein Mitspracherecht. Als er das Grab der Frau besuchte, sagte der Junge: "Es ist etwas, das man als Baby nicht erleben sollte. "Zwei Jahre vorher, kaum wieder in Deutschland, wollte Markus Breuer weiterhin Hamburger auftischen.

Ort " ist der Name des einzigen und einzigen Emigranten. Auch wenn er jetzt auch in Deutschland Erfolg hat, lassen ihn der Kanadatraum nicht los. Die Idee, nach Nordamerika zurückzukehren, ist mehr denn je präsent - wird Markus wieder seine Taschen packen? Die beiden Kleinen Marks und Svenjas müssen auch mitkommen, er kann die beiden Jugendlichen nicht nur in ihrer angestammten Heimatregion zurucklassen.

Und so kommt man mit den tristen Ideen zurecht: Obwohl das Stuttgarter Lokal gut funktioniert, will Markus den Vertrag nicht ausdehnen. Er ist in seinem Herz kanadisch, gibt der Backer zu: "Der Wunsch meines Herzens ist definitiv Kanada. "Das Zusammenleben mit den Kinder macht ihm Angst. Er lebt jetzt bei seinem Väterchen.

Immer noch in einer Residenz. "Die ganze Konstruktion des Lebens in Kanada wäre anders verlaufen", sagt Markus. Die begabte Markus leidet als kleines Mädchen an einer Depression. Die Breuer sind seit drei Jahren wieder in Deutschland. Auf Markus Breuers' Facebook-Profil ist eines zu sehen: neue Bilder aus seiner ehemaligen Heimatregion. Im Laufe der Jahre ist die kleine Gastfamilie nach Kanada zurückgekehrt, wo sie schlichtweg Zeit für sich selbst hatte.

Auch Markus' Verlangen war glücklicherweise ein wenig abgeschreckt.

Auch interessant

Mehr zum Thema