Ausreise Schweiz nach Deutschland

Abflug Schweiz nach Deutschland

beim Ein- und Ausgang; Verzollung der Umzugsgüter bei der Einfuhr nach Deutschland; etc. bei der Ausfuhr aus Deutschland, aber beim deutschen Zoll anmelden! Sie können bis zu einer bestimmten Menge alkoholische Getränke und Tabakwaren zollfrei in die Schweiz einführen.

Anreise aus einem EU/EFTA-Land

Für die Schweiz benötigt man ein Reisevisum und wie lange kann sich ein Reisender im Inland aufhalten? Je nach Herkunftsland gilt für die Einfuhr in die Schweiz eine andere Regelung. Bürger von EU- und EFTA-Ländern, Schengen-Ländern, Israel, USA, Kanada, Neuseeland, Australien und Singapur benötigen für die Ein- und Ausreise in die Schweiz kein gültiges Reisevisum, sondern nur einen von der Schweiz anerkannten Ausweis (Reisepass, ein offizieller Personalausweis ist für Bürger aus dem EU/EFTA-Raum ausreichend).

Wenn Sie sich mehr als 90 Tage in der Schweiz aufhalten wollen, müssen Sie ein Visa einholen. EU/EFTA-Bürger benötigen kein Visa mehr, sondern eine Aufenthaltserlaubnis. Für die meisten ausländischen Staatsbürger ist für die Ein- und Ausreise in die Schweiz und den Schengen-Raum in der Schweiz in der Regel eine Visumspflicht gegeben. Die Auflistung mit ausführlichen Informationen zur Visumpflicht für alle externen Links findet sich beim BFM ("Bundesamt für Migration") (pdf).

Bürger aus Staaten der EU, der EFTA und des Schengen-Raums benötigen für die Ein- und Ausreise in die Schweiz kein gültiges Einreisevisum, sondern müssen eine Aufenthaltserlaubnis einholen. Die Aufenthaltserlaubnis muss in der Schweiz in der Schweiz in der Regel im Heimatland beantrag.

EU-Bürger können eine Aufenthaltserlaubnis nur nach dem Abkommen über die Freizügigkeit zwischen der Schweiz und der EU einholen. Voraussetzung für die Einreise in die Schweiz ist ein von der Schweiz anerkannter Ausweis, ein Pass oder ein amtlicher Personalausweis aus einem EU- oder EFTA-Land. Weiterführende Informationen Externer Link befindet sich beim Staatsekretariat für Einwanderung.

Für die Einreise in die Schweiz benötigen die meisten ausländischen Staatsbürger ein Visa. Bestehen an der finanziellen Leistungsfähigkeit eines Gesuchstellers Unklarheiten, können die schweizerischen Stellen vom Gesuchsteller die Unterzeichnung einer Bürgschaft in Hoehe von 30'000 CHF von einem Dritten zur Deckung der entstandenen Aufwendungen fordern.

Benötigt ein Gesuchsteller einen Paten, bekommt er die notwendigen Formblätter und Anweisungen von der kompetenten schweizerischen Auslandsvertretung. Die Auflistung mit ausführlichen Informationen zur Visumpflicht für alle externen Links findet sich beim BFM ("Bundesamt für Migration") (pdf). In einem Informationsblatt des Bundesamtes für Zuwanderung ist der wichtigste Eintrag Information externer Link (pdf) enthalten.

Auch auf der Internetseite des Bundesamtes für Migration findet man Visumantragsformulare in diversen sprachlichen externen Links und eine Zusammenfassung der am häufigsten gestellten Fragestellungen zum Themenbereich Einreise externe Links. Die Auflistung der schweizerischen Repräsentanzen (Botschaften und Konsulate) kann auch auf der Webseite des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten nützlich sein.

Mehr zum Thema