Anmeldebescheinigung Wien Adresse

Registrierungsurkunde Wien Adresse

Angaben zur Meldebescheinigung über den ständigen Wohnsitz für Selbständige mit EWR- oder Schweizer Bürgerrecht. Sie enthält den Namen und die Anschrift der Person, die die Meldung vornimmt, sowie das Datum der Meldung. Meldebescheinigung und Daueraufenthaltsbescheinigung für selbständig erwerbstätige erwerbstätige Menschen mit EWR- oder CH-Bürgerrecht

Menschen mit EWR- oder schweizerischem Staatsangehörigkeitsrecht haben das Recht, sich in der Schweiz niederzulassen. EWR- und Schweizerbürger, die sich drei Monat auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland befinden (Haupt- oder Zweitwohnsitz), unter länger, müssen, beantragen eine Registrierungsurkunde innerhalb von vier Tagen nach ihrer Einreise. Sie können die Daueraufenthaltsbescheinigung bei Vorliegen der Anforderungen für des Aufenthaltsrechts nach Unionsrecht für fünf Jahre während Ihr rechtmäà und ununterbrochener Aufenthalt in Österreich erfüllt einholen.

Wer bereits vor dem Stichtag und nach dem Eintragungsgesetz im Inland ansässig ist, benötigt keine Eintragungsurkunde. Unter einigen Fällen kann es erforderlich sein, weitere Informationen einzureichen: müssen. Für folgende Urkunden ist eine Diplomatenbescheinigung oder eine Abostille erforderlich: Fremdsprachliche Urkunden müssen sind von einem vereidigten Übersetzer (Gerichtsdolmetscher) zur Verfügung zu stellen. müssen

Erfolgt die Übersetzung im Inland, muss sie von der österreichischen Vertretungsbehörde beglaubigt werden.

Unionsbürger* und Schweizer* - Gesuch um Eintragungsbescheinigung und Daueraufenthaltsbescheinigung

EU-Bürger, die nach EU-Recht befugt sind, sich länger als drei Monat in Österreich aufzuhalten, bekommen auf Gesuch hin eine "Meldebescheinigung" als Nachweis ihres EU-Aufenthaltrechts (ein entsprechendes Gesuch muss innerhalb von vier Mo tiven nach Österreich eingereicht werden). Nach fünf Jahren rechtmäßigen und ununterbrochenen Aufenthalts in Österreich erwirbt er das Recht auf dauerhaften Aufenthalts.

Sie erhalten auf Verlangen eine "Bescheinigung über den ständigen Aufenthalt". Der Hauptziel ihres Aufenthaltes ist die Berufsbildung an einer staatlichen oder staatlich zugelassenen privaten Hochschule oder Bildungsinstitution und verfügt über genügend Mittel und einen flächendeckenden Gesundheitsschutz für sich selbst und ihre Familienmitglieder, damit sie während ihres Aufenthaltes nicht zu einer Belastung für die Sozialhilfe oder die Entschädigungsleistung werden.

Die Aufenthaltserlaubnis ist der für die Niederlassung verantwortlichen Behörde innerhalb von vier Wochen nach der Ankunft in Österreich zu melden. Sind die Anforderungen erfüllt, wird auf Wunsch eine "Registrierungsbescheinigung" erstellt. EU-Bürger, die nach EU-Recht das Recht auf Wohnsitz haben, erhalten nach fünf Jahren rechtmäßigen und ununterbrochenen Aufenthalts in Österreich das Recht auf ständigen Wohnsitz. Sind die Bedingungen erfüllt, wird auf Anfrage eine "Bescheinigung über den ständigen Aufenthalt" erstellt.

Sie müssen das "Registrierungszertifikat" und das "Zertifikat über den ständigen Wohnsitz" selbst bei der zustÃ??ndigen Niederlassungsbehörde bei der zustaendigen Behörde anstreben. Zusätzlich steht das Antragsformular für die Anmeldebescheinigung und die Daueraufenthaltsbescheinigung zum Herunterladen zur Verfügung. Für Jugendliche unter 14 Jahren muss der Gesuch vom gesetzlichen Bevollmächtigten eingereicht werden.

Anmeldungen von Meldebescheinigungen und Daueraufenthaltsbescheinigungen können nur dann zügig bearbeitet werden, wenn alle notwendigen Papiere vorliegen. Als Beweis für das unionsrechtliche Aufenthaltsrecht sind vor allem folgende Belege vorzulegen:

Auch interessant

Mehr zum Thema