Angemessene Wohnung Hartz 4 Tabelle 2016

Passendes Appartement Hartz 4 Tabelle 2016

Die Agentur für Arbeit erwägt eine angemessen große Wohnung für eine Person von 50 m². Inwieweit ist eine vernünftige Wohnung für Hartz 4 Empfänger? rückwirkend bis zum 01.06.2016 umgebaut).

Für 4 Personen, 536,- Euro, 85 qm. 01.01.2016 der Tabelle nach § 12 WoGG.

Mieten | Hartz 4

Der Mietpreis, d.h. die Grundmiete, wird nur in angemessenem Umfang von der Arbeitsagentur gezahlt. Für die Beurteilung der Angemessenheit der Mietpreise sind zwei Kriterien ausschlaggebend: Ob die Wohnungsgröße ausreichend ist, wird auf der Grundlage von Orientierungswerten geprüft und orientiert sich an den Regelungen des Sozialwohnungsbaus. Für die Annahme der Mietpreise ist jedoch die Miethöhe maßgebend.

Auch wenn die Wohnung zu groß ist, die Vermietung aber vernünftig ist, kann die Arbeitsvermittlung keinen Einzug fordern oder die vollständige Zahlung der Grundmiete verweigern. Der Mietpreis muss vernünftig sein. Zur Beurteilung der Eignung müssen die Arbeitsämter nach den Angaben des BFS eigene Standards erarbeiten, die sich an den realen Bedingungen der einzelnen Städte oder Gemeinden ausrichten.

Darüber hinaus müssen Appartements tatsächlich zu den angegebenen Mietpreisen verfügbar sein. Die Arbeitsstätte muss daher über ein kohärentes Gesamtkonzept verfügen, auf dessen Grundlage die angemessene Miete berechnet wird. Liegt ein Mietobjekt vor, kann es für die Eignungsprüfung herangezogen werden. Für die Überprüfung der Zweckmäßigkeit einer Miete sind dagegen die Mietpreisobergrenzen des Wohnungsbauförderungsgesetzes nicht ausreichend.

Steht kein Mietindex zur Verfügung und kann die Arbeitsvermittlung keine konkreten Angaben zum Immobilienmarkt auf andere Art und Weise erhalten, kann sie sich an den Mietdecken des Wohnungsbauförderungsgesetzes ausrichten. Die Euro-Beträge in der Tabelle der Wohnungszuschüsse bestehen aus Miet- und Pachtnebenkosten. Übersteigt die Pacht die Angemessenheit nur geringfügig, wird der Hartz 4-Teilnehmer nicht zur Kostenreduzierung auffordern.

Es ist nicht zulässig, dass die Arbeitsagentur die Angemessenheitsbegrenzungen für gemeinsame Bedürfnisse auf WGs ausübt. Unangemessene Mieten - was dann? Bei unverhältnismäßig hoher Mietpreishöhe ist der Hartz 4-Teilnehmer nach Ende der Übergangszeit von 6 Monate zur Senkung der Mietpreise verpflichte. Dann muss man an eine Untermiete oder (wahrscheinlich) eine Bewegung nachdenken.

Die Jobbörse teilt mit, dass die Miete nicht angemessen ist und wie lange sie weiterhin bezahlt wird. Vergeht die Zeit erfolglos, ohne dass eine Wohnung mit einer angemessenen Miete festgestellt wird, werden die Dienstleistungen für die Wohnung auf den entsprechenden Betrag reduziert. Ausnahmen: Es wird durch den Hartz-4-Abonnenten (Beweise) belegt, dass er eine preiswertere Wohnung wirklich gesucht hat.

In diesem Falle muss das Arbeitsamt die Deadline verschieben. Andernfalls werden die Rückbaukosten und eine allfällige Mietanleihe nicht mitgenommen. In manchen Fällen ist ein Wechsel trotz der hohen Mietpreise nicht zu erwarten. Eine Härte kann auch dann eintreten, wenn es vorhersehbar ist, dass Hartz 4 nur für einen kurzen Zeitraum eingesetzt werden muss.

Zur Geltendmachung eines Härtefallanspruchs ist ein entsprechendes Gesuch an die Arbeitsagentur zu richten.

Auch interessant

Mehr zum Thema