An was muss ich bei einem Umzug Denken

Woran muss ich denken, wenn ich umziehe?

sollte daran denken, seinen Dauerauftrag rechtzeitig zu stornieren. Lesen Sie hier, wie Sie den Frieden zwischen zwei Wohnungen bewahren können und woran Sie jetzt denken sollten. Muß ich bestimmte Einzugsermächtigungen widerrufen? Nummernschild, aber Sie müssen noch für die Rückmeldung bezahlen. Bei uns erfahren Sie, worüber Sie vor, während und nach Ihrem Umzug nachdenken sollten.

Verlagerung: Der Balanceakt zwischen zwei Ebenen ist erfolgreich.

Inzwischen ist die Farbe ausgetrocknet und Ihre Ideen sind nun geschickt zwischen dem neuen und dem neuen Appartement abgestimmt. Im dritten Teil unserer Umzugsserie wollen wir Ihnen einige nützliche Hinweise dazu vermitteln, wie Sie diese Spaltung so schmerzfrei wie möglich gestalten können - vor allem in den Vorwochen. Am besten ist es in diesem Rahmen, ein eigenes Übergabeprotokoll zu erstellen, damit Sie den Wohnungszustand (einschließlich eventueller Mängel), die Schlüsselanzahl und die Ablesungen in schriftlicher Form erfassen können, insbesondere wenn ein Hausherr ohne passendes Übergabeprotokoll auftritt.

In jedem Falle muss das Original gegengezeichnet werden. Der Mietkautionsbetrag ist in der Regelfall mit der Übergabe der Schlüssel für die neue Ferienwohnung ebenfalls einbehalten. Obwohl es nicht alltäglich ist, haben Sie das Grundrecht, die Anzahlung in bis zu drei monatlichen Raten zu leisten. Ihre Vermieterin hinterlegt die Anzahlung in der Regelfall auf einem gesonderten Mietgeldkonto.

In der Regel ist im Vorlauf eines Umzuges der Abklärungsbedarf sehr groß. Sollte Ihr altes oder zukünftiges Zuhause renovierungsbedürftig sein oder (Schönheits-)Reparaturen erfordern, die Sie nicht selbst ausführen können oder wollen, sollten Sie die zuständigen Fachkräfte aufsuchen. Müssen gewisse Lastschriftermächtigungen wiederrufen werden? Vergessen Sie auch nicht, Ihre Angehörigen, Freundinnen und Bekannten über die Änderung der Adresse zu unterrichten.

Die temporäre Doppelspur macht sich besonders bei der konkreten Arbeit mit einem Umzug bemerkbar. Die temporäre Doppelspur wird durch die praktische Arbeit am Umzug unterstützt. Schon während Sie die ersten Kisten in Ihrer Altbauwohnung verpacken, den Weinkeller räumen und echte "No-Go-Bereiche" aus Verpackungsmaterialien bauen, forcieren Sie auch die Planung für das künftige Zuhause, vielleicht neue Vorhänge oder einfach nur einen Weg aus der unendlichen IKEA-Tour aussuchen.

Überlegen Sie, was Sie vor dem Umzug beachten sollten?

Am besten beginnen Sie mit Ihrem derzeitigen Hausherrn, denn er ist Ihr erster Kontaktperson, wenn es um den Umzug geht. - Beenden Sie Ihren bisherigen Vertrag rechtzeitig! - Die Beendigung des Mietverhältnisses muss in schriftlicher Form mit einer Frist von drei Monaten erklärt werden. Mit Ihrem Hauswirt können Sie sich darauf einigen, dass Sie einen neuen Mieter bereitstellen.

Der Mietpreis muss von Ihrem Hausherrn mit Zinseszinsen an Sie zurückgezahlt werden. Besprechen Sie mit Ihrem Hausherrn alle erforderlichen Sanierungsarbeiten, die Sie bis zur Übergabe der Ferienwohnung durchführen müssen. - Kosmetische Reparaturen sind nur dann Ihre Aufgabe, wenn dies im Vertrag ausdrücklich festgelegt ist. Lasse deinen Hausherrn den Status der zurückgesandten Ferienwohnung eintragen.

  • Räumen Sie Dachboden, Weinkeller und Tiefgarage aus, bevor Sie umziehen. Wenn Sie Ihre neue Ferienwohnung über einen Immobilienmakler erhalten haben, kann dieser nur dann eine Vermittlungsprovision fordern, wenn er mit Ihnen einen Immobilienmaklervertrag abgeschlossen hat. Auf einem speziellen Konto (Sparbuch) muss eine Bareinzahlung erstellt und Zinsen berechnet werden. Führen Sie eine schriftliche Aufzeichnung über den Status Ihrer neuen Ferienwohnung, wenn Sie einziehen.

Mehr zum Thema